Kerstin Leimbrink: Informationen zu Prüfungen

Aus StudiGer
Wechseln zu: Navigation, Suche

Sehr geehrte Studierende,

wenn Sie bei mir eine Modulprüfung zum Forschungs- oder Vermittlungskonzept ablegen möchten, beachten Sie bitte folgende Hinweise:

Die Module MLS 1 „Vermittlungsperspektiven der Germanistik“ und MLS 2 „Forschungsperspektiven der Germanistik“ werden jeweils mit einer Modulprüfung abgeschlossen. Diese erfolgt wahlweise schriftlich oder mündlich. Es muss jedoch in einem Modul eine schriftliche, im anderen Modul eine mündliche Prüfung erbracht werden, dies ist im Vorhinein zu berücksichtigen.

Die schriftliche Prüfung wird in Form einer Konzeptarbeit im Umfang von 15 Seiten abgelegt.

Je nach Wahl wird entweder ein Vermittlungskonzept (schriftliche Modulprüfung in MLS 1) oder ein Forschungskonzept (schriftliche Modulprüfung in MLS 2) geschrieben. Die Vermittlungs- und Forschungskonzepte werden in allen Studiengangsprofilen mit 2 LP kreditiert, was dem Umfang von 15 Seiten entspricht.

Das Thema und der Gegenstand eines Konzeptes sollten an ein besuchtes MLS 1- bzw. MLS 2-Seminar anschließen. Das Konzept ist als geschlossener, argumentativ-explikativer, kohärenter Text zu verfassen, der sowohl erkenntnisbildend als auch erkenntnisdarstellend sein soll. Vergleichbar ist dies mit einer schriftlichen Hausarbeit als Modulabschlussprüfung.

Ein Konzept sollte inhaltlich in etwa folgendermaßen gegliedert sein:

1) In das Thema und den Forschungsgegenstand einleiten, deren Relevanz erläutern 2) Den Forschungsstand dokumentieren bzw. aufzeigen 3) Daraus forschungsbasierte Thesen bzw. Lücken ableiten

4a) Forschungskonzept: Die Forschungslage kritisch reflektieren, daraus Perspektiven und Desiderata für eine weitere wissenschaftliche Beschäftigung mit dem Gegenstand (zukünftige Studien und deren Design) entwickeln 4b) Vermittlungskonzept: Die Forschungslage in Hinsicht auf die schulische Vermittlung kritisch reflektieren, Bildungsstandards, Curricula, etc. damit in Bezug setzen, Perspektiven entwickeln

5) Ein Fazit mit Ausblick formulieren

Mit der Modulprüfung kann begonnen werden, sobald die Studienleistungen eines Moduls erbracht sind. Da Sie die Module MLS 1 und MLS 2 mit jeweils einem Schwerpunkt in der Sprach- oder Literaturwissenschaft studieren, müssen auch die beiden Modulprüfungen mit jeweils einem sprach- und einem literaturwissenschaftlichen Schwerpunkt geschrieben werden. Bitte seien Sie sich im Vorhinein also darüber bewusst, wie sie die Verteilung vornehmen. Wichtig ist, dass Sie sich zur Modulabschlussprüfung im BOSS anmelden. Eine Kopie der BOSS-Anmeldung sollte zusammen mit dem Konzept eingereicht werden.

Formal können Sie sich an die üblichen Vorgaben von schriftlichen Arbeiten halten:

Seitenränder: oben: 2,5 cm, unten: 2 cm, links: 2,5 cm, rechts: 2,5 cm Schriftart: Times New Roman, Arial (oder andere vergleichbare seriöse Schriftart) Schriftgrößen: Haupttext: 11 pt, eingerückte Zitate: 10 pt, Fußnoten: 9 pt Zeilenabstand: 1,5 Zitierweise: Entscheiden Sie sich für eine in der Sprachwissenschaft übliche Zitierweise. Hauptsache, Sie verfolgen diese stringent im ganzen Dokument.

Rechtschreibung und Zeichensetzung: Auch hier gilt: Einheitlichkeit und Korrektheit nach den Regeln der neuen Rechtschreibung (Duden 2004/2006).

Viel Erfolg bei Ihrer Konzeptarbeit!


Hinweise zu BLS-Prüfungen:

Literaturliste: Für Ihre mündliche Prüfung benötigen Sie eine Literaturliste (Umfang: ca. ¾ Seite) zu Ihrem Prüfungsthema. Die Themenkenntnis und Kenntnis einschlägiger Literatur ergeben sich aus den themenbezogenen linguistischen Seminaren im Prüfungsmodul, die Sie besucht haben und Ihrem gewählten Prüfungsthema sowie den zwei ergänzenden Themenbereichen der BLS-Leseliste.

Protokoll: Reichen Sie bei mir bitte bis spätestens 10 Tage vor dem Prüfungstermin ein kurzes Protokoll zur Ihrer Prüfung ein: Angaben zu linguistischen Seminaren mit Seminarplan im Prüfungsmodul, gewählter Prüfungsschwerpunkt mit grober Gliederung Ihres Themas und Literaturliste zu Ihrem Prüfungsthema. Lassen Sie mir diese Dolumente bitte zweifach zukommen (Briefkasten und als pdf-Datei per Mail). Bitte beachten Sie, dass Sie alle Dokumente, die Sie mir schicken, mit Ihrem Namen und Ihrer Matrikelnummer versehen!

Prüfung: Sie selber gestalten den Beginn der Prüfung mit einem ca. 5-minütigen (wenn Sie in Sprach- und Literaturw. geprüft werden) bzw. 15-minütigen (wenn Sie nur in Sprachw. geprüft werden) Einstieg in Ihr Prüfungsthema. Bitte beachten Sie, dass Ihre Gliederung keinen Prüfungsleitfaden darstellt, sondern Ihrer Vorbereitung dienen soll.

Sollten Sie sich von der Prüfung wieder abmelden, teilen Sie mir dies bitte schnellstmöglich per E-Mail mit und melden Sie sich offiziell von der Prüfung ab. Danke!

Ich wünsche Ihnen eine geordnete, hoffentlich nicht allzu stressige Prüfungsphase!!