Curriculum Vitae von Michael Niehaus

Aus StudiGer
Wechseln zu: Navigation, Suche

<zurück zur Startseite
Forschung ... Publikationen ... Curriculum Vitae ... Vorträge



SS 2010 Berufung auf den Lehrstuhl Neuere Deutsche Literatur – Intermedialität/Interkulturalität an der TU Dortmund


SS 2009 Vertretung des Lehrstuhls Neuere Deutsche Literatur – Intermedialität/Interkulturalität an der TU Dortmund

SS 2008 – WS 2008/2009 Lehrkraft für besondere Aufgaben an der Universität Bielefeld im Bereich Literaturdidaktik

2006 - 2008 Vorbereitungsdienst für das Lehramt an Gymnasien in den Fächern Deutsch und Philosophie, abgeschlossen mit dem Zweiten Staatsexamen

2002 - 2005 Wissenschaftlicher Mitarbeiter im DFG-Projekt Geständnismotivierung an der Ruhr-Universität Bochum


2001 Habilitation an der Universität GH Essen im Fach Neuere Deutsche Literaturwissenschaft


2000 - 2002 Wissenschaftlicher Mitarbeiter beim DFG-Projekt Kommunikation als Institution im Naturrecht (17.-18. Jahrhundert) und in Kommunikationstheorien (20. Jahrhundert) an der Ruhr-Universität Bochum

1998 - 2000 Habilitationsstipendium der DFG zum Thema Subjektpositionen im Verhör. Recht – Literatur – Film
1995 - 1997 Wissenschaftlicher Mitarbeiter DFG-Projekt Schuld und Gnade (Interferenzen zwischen Literatur und Rechtssystem zwischen 1650 und 1850) an der Universität GH Essen

1993 - 1995 Wissenschaftlicher Angestellter an der Universität GH Essen


1993 Promotion im Fach Neuere Deutsche Literaturwissenschaft an der Universität GH Essen


1991 - 1993 Stipendiat der Studienstiftung des Deutschen Volkes

1988 - 1990 Wissenschaftlicher Angestellter an der Universität GH Essen

1985 - 1986 Zivildienst

1979 - 1985 Studium der Fächer Philosophie, Deutsch und Geschichte (Lehramt) an der Albert-Ludwig-Universität Freiburg

1977 - 1979 Studium der Mathematik und Philosophie (Lehramt) an der Albert-Ludwig Universität Freiburg