Curriculum Vitae von Angelika Storrer: Unterschied zwischen den Versionen

Aus StudiGer
Wechseln zu: Navigation, Suche
K (Betreute Dissertationen: Abgeschlossene Projekte)
(Der Seiteninhalt wurde durch einen anderen Text ersetzt: „ Aktuelle Informationen gibt es [http://germanistik.uni-mannheim.de/abteilungen/germanistische_linguistik/prof_dr_angelika_storrer/…“)
 
(33 dazwischenliegende Versionen von 2 Benutzern werden nicht angezeigt)
Zeile 1: Zeile 1:
<p align="center" style="background-color:#B2DFEE;">'''[[Angelika Storrer|Persönliche Seite von Angelika Storrer]]<br>[[Curriculum Vitae von Angelika Storrer|Curriculum Vitae]] . . . [[Publikationen von Angelika Storrer|Publikationen]] . . . [[Vorträge von Angelika Storrer|Vorträge]] . . . [[Forschungsprojekte und -aktivitäten von Angelika Storrer|Forschung]]</p>
 
----
 
  
__FORCETOC__
 
<br>
 
<big> Name: '''Angelika Storrer''' </big>
 
<br>
 
<big> Geboren 1958 in Stuttgart </big>
 
<br><br>
 
=Wissenschaftlicher und beruflicher Werdegang=
 
* '''1978-80:''' Studium am Institut für Übersetzen und Dolmetschen IÜD der Universität Heidelberg.<br>
 
* '''1980-91:''' Studium der Germanistik und Romanistik an der Universität Heidelberg.
 
* Grundständige Promotion (summa cum laude) 1991. Dissertationsthema ''Verbvalenz. Theoretische und methodische Grundlagen ihrer Beschreibung in Grammatikographie und Lexikographie''.
 
* '''1984-90:''' Freie Mitarbeiterin am wissenschaftlichen Zentrum der IBM Deutschland in Heidelberg.
 
* '''1990-91:''' Forschungsstipendium der IBM Deutschland am Institut für wissensbasierte Systeme der IBM in Heidelberg.
 
* '''1992-93:''' Wissenschaftliche Angestellte am Seminar für Sprachwissenschaft (Abteilung Computerlinguistik) der Universität Tübingen.
 
* '''1993-2002:''' Wissenschaftliche Angestellte in der Abteilung ''Grammatik'' am [http://www.ids-mannheim.de/ Institut für deutsche Sprache (IDS)] in Mannheim. 
 
* Lehraufträge an den Universitäten Tübingen, Heidelberg, Saarbrücken und Gießen.
 
*'''seit 2002:''' Professorin für Linguistik der deutschen Sprache und Sprachdidaktik (C4) am [http://www.deutsch.fb15.uni-dortmund.de Institut für deutsche Sprache und Literatur der Universität Dortmund].
 
*'''seit 2009:''' Ordentliches Mitglied der [http://www.bbaw.de Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften] (Geisteswissenschaftliche Klasse).
 
<br>
 
  
=Funktionen in wiss. Vereinigungen, Initiativen, Kommissionen etc. (Auswahl)=
+
Aktuelle Informationen gibt es [http://germanistik.uni-mannheim.de/abteilungen/germanistische_linguistik/prof_dr_angelika_storrer/akademischer_werdegang/index.html auf der Website der Universität Mannheim]'''.
*'''seit 2004:''' Mitglied der Kommission des Akademievorhabens [http://drw-www.adw.uni-heidelberg.de/drw/ ''Deutsches Rechtswörterbuch''] an der Heidelberger Akademie der Wissenschaften.
 
*'''seit 2007:''' Mitglied des Vorstands der[http://www.gscl.info/ Gesellschaft für Sprachtechnologie und Computerlinguistik (GSCL)] (ehemals GLDV).
 
*'''seit 2007:''' Mitglied der Kommission ''Zentrum Sprache'' an der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften.
 
*'''seit 2009:''' Mitglied in der europäischen [http://www.clarin.eu/ CLARIN-Initiative] (''Common Language Resources and Technology Infrastructure'').
 
*'''seit 2010:''' stellvtr. Vorsitzende der [http://www.gscl.info/ Gesellschaft für Sprachtechnologie und Computerlinguistik GSCL].
 
*'''seit 2007:''' Mitglied der Lenkungsgruppe im Akademievorhaben [http://www.dwds.de/ ''Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache DWDS''] an der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften.
 
*'''seit 2011:''' Mitglied der fachspezifischen Arbeitsgruppe ''F-AG 7 "Angewandte Sprachwissenschaft (Übersetzung, Computerlinguistik, Text Mining, Lexikographie, Sprachlehrforschung)"'' des BMBF-Verbundprojekts ''CLARIN-D: Common Language Resources and Technology Infrastructure – Deutschland''.
 
<br>
 
 
 
=Funktionen in der akademischen Selbstverwaltung (Auswahl)=
 
*'''seit 2004:''' Mitglied des Fakultätsrats der Fakultät Kulturwissenschaften der TU Dortmund.
 
*'''seit 2009:''' Mitglied der Finanzkommission der Fakultät Kulturwissenschaften der TU Dortmund.
 
*'''4/2004–3/2005''' und '''4/2009 – 3/2010:''' Geschäftsführende Direktorin am Institut für deutsche Sprache und Literatur der TU Dortmund.
 
*'''2008-2010:''' Vorsitzende des Promotionsausschusses der Fakultät Kulturwissenschaften der TU Dortmund.
 
<br>
 
 
 
=Gutachtertätigkeit=
 
* [http://www.dfg.de Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG)]
 
* Hessisches Ministerium für Wissenschaft und Kunst (Förderprogramm LOEWE)
 
* [http://www.snf.ch Schweizerischer Nationalfonds (SNF)]
 
* Zentrale Evaluations- u. Akkreditierungsagentur (ZEvA)
 
<br>
 
 
 
=Betreute Dissertationen: Abgeschlossene Projekte=
 
*Irene Cramer (2010):<br>'''Automatische Extraktion von definitorischen Textsegmenten im Kontext der computergestützten Lexikographie.'''<br>Publiziert (2011) als [http://hdl.handle.net/2003/27628 digitale Ressource auf dem Dokumentenserver der TU Dortmund].<br><br>
 
*Kristin Luckhardt (2009):<br>'''Stilanalysen zur Chat-Kommunikation.'''<br>Publiziert (2009) als [http://hdl.handle.net/2003/26055 digitale Ressource auf dem Dokumentenserver der TU Dortmund].<br><br>
 
*Michael Beißwenger (2007):<br>'''Sprachhandlungskoordination in der Chat-Kommunikation.'''<br>Publiziert (2007) als [http://www.degruyter.de/cont/fb/sk/detail.cfm?isbn=9783110200508&sel=rz Bd. 26 in der Reihe "Linguistik – Impulse & Tendenzen"] (Berlin/New York: de Gruyter).<br><br>
 
*Thomas Schmidt (2004): '''Computergestützte Transkription als Modellierung und Visualisierung gesprochener Sprache mit texttechnologischen Mitteln.'''<br>Publiziert (2005) als [http://www.peterlang.de/index.cfm?event=cmp.ccc.seitenstruktur.detailseiten&seitentyp=produkt&pk=37560&concordeid=53514 Bd. 7 in der Reihe "Sprache, Sprechen und Computer"] (Frankfurt/M. etc: Peter Lang Verlag).<br><br>
 
 
 
=Betreute Dissertationen: Laufende Projekte=
 
*Nadja Radtke:<br>'''Korpusgestützte Beschreibung der kombinatorischen Eigenschaften von Nominalisierungsverbgefügen.'''<br><br>
 
*Alla Krasnokutskaya:<br>'''Korpusgestützte Analyse kognitiver Metaphern im Plauder-Chat:<br>Untersuchungen am Beispiel des Dortmunder Staccado-Korpus mit einem Exkurs zum deutsch-russischen Vergleich.'''<br><br>
 
*Cong Xu:<br>'''Phraseologismen im deutschen und chinesischen Chat: Eine korpusbasierte Untersuchung.'''
 
 
 
<br>
 

Aktuelle Version vom 13. April 2016, 21:46 Uhr


Aktuelle Informationen gibt es auf der Website der Universität Mannheim.