Curriculum Vitae von Angelika Storrer: Unterschied zwischen den Versionen

Aus StudiGer
Wechseln zu: Navigation, Suche
K
(ergänzt: Rubriken "Gutachtertätigkeit" und "Betreute Dissertationen")
Zeile 18: Zeile 18:
 
* Lehraufträge an den Universitäten Tübingen, Heidelberg, Saarbrücken und Gießen.
 
* Lehraufträge an den Universitäten Tübingen, Heidelberg, Saarbrücken und Gießen.
 
*'''seit 2002:''' Professorin für Linguistik der deutschen Sprache und Sprachdidaktik (C4) am [http://www.deutsch.fb15.uni-dortmund.de Institut für deutsche Sprache und Literatur der Universität Dortmund].
 
*'''seit 2002:''' Professorin für Linguistik der deutschen Sprache und Sprachdidaktik (C4) am [http://www.deutsch.fb15.uni-dortmund.de Institut für deutsche Sprache und Literatur der Universität Dortmund].
 
 
<br>
 
<br>
  
Zeile 28: Zeile 27:
 
*'''seit 2010:''' stellvtr. Vorsitzende der [http://www.gscl.info/ Gesellschaft für Sprachtechnologie und Computerlinguistik GSCL].
 
*'''seit 2010:''' stellvtr. Vorsitzende der [http://www.gscl.info/ Gesellschaft für Sprachtechnologie und Computerlinguistik GSCL].
 
*'''seit 2007:''' Mitglied der Lenkungsgruppe im Akademievorhaben [http://www.dwds.de/ ''Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache DWDS''] an der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften.
 
*'''seit 2007:''' Mitglied der Lenkungsgruppe im Akademievorhaben [http://www.dwds.de/ ''Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache DWDS''] an der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften.
 
 
<br>
 
<br>
  
Zeile 36: Zeile 34:
 
*'''4/2004–3/2005''' und '''4/2009 – 3/2010:''' Geschäftsführende Direktorin am Institut für deutsche Sprache und Literatur der TU Dortmund.
 
*'''4/2004–3/2005''' und '''4/2009 – 3/2010:''' Geschäftsführende Direktorin am Institut für deutsche Sprache und Literatur der TU Dortmund.
 
*'''2008-2010:''' Vorsitzende des Promotionsausschusses der Fakultät Kulturwissenschaften der TU Dortmund.
 
*'''2008-2010:''' Vorsitzende des Promotionsausschusses der Fakultät Kulturwissenschaften der TU Dortmund.
 +
<br>
 +
 +
=Gutachtertätigkeit=
 +
* [http://www.dfg.de Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG)]
 +
* Hessisches Ministerium für Wissenschaft und Kunst (Förderprogramm LOEWE)
 +
* [http://www.snf.ch Schweizerischer Nationalfonds (SNF)]
 +
* Zentrale Evaluations- u. Akkreditierungsagentur (ZEvA)
 +
<br>
 +
 +
=Betreute Dissertationen: Abgeschlossene Projekte=
 +
*Irene Cramer (2010):<br>'''Automatische Extraktion von definitorischen Textsegmenten im Kontext der computergestützten Lexikographie.'''<br>Publiziert (2011) als [http://hdl.handle.net/2003/27628 digitale Ressource auf dem Dokumentenserver der TU Dortmund].
 +
*Kristin Luckhardt (2009):<br>'''Stilanalysen zur Chat-Kommunikation.'''<br>Publiziert (2009) als [http://hdl.handle.net/2003/26055 digitale Ressource auf dem Dokumentenserver der TU Dortmund].
 +
*Michael Beißwenger (2007):<br>'''Sprachhandlungskoordination in der Chat-Kommunikation.'''<br>Publiziert (2007) als [http://www.degruyter.de/cont/fb/sk/detail.cfm?isbn=9783110200508&sel=rz Bd. 26 in der Reihe "Linguistik – Impulse & Tendenzen"] (Berlin/New York: de Gruyter).
 +
*Thomas Schmidt (2004): '''Computergestützte Transkription als Modellierung und Visualisierung gesprochener Sprache mit texttechnologischen Mitteln.'''<br>Publiziert (2005) als [http://www.peterlang.de/index.cfm?event=cmp.ccc.seitenstruktur.detailseiten&seitentyp=produkt&pk=37560&concordeid=53514 Bd. 7 in der Reihe "Sprache, Sprechen und Computer"] (Frankfurt/M. etc: Peter Lang Verlag).
 +
 +
=Betreute Dissertationen: Laufende Projekte=
 +
*Nadja Radtke:<br>'''Korpusgestützte Beschreibung der kombinatorischen Eigenschaften von Nominalisierungsverbgefügen.'''
 +
*Alla Krasnokutskaya:<br>'''Korpusgestützte Analyse kognitiver Metaphern im Plauder-Chat: Untersuchungen am Beispiel des Dortmunder Staccado-Korpus mit einem Exkurs zum deutsch-russischen Vergleich.'''
 +
*Cong Xu:<br>'''Phraseologismen im deutschen und chinesischen Chat: Eine korpusbasierte Untersuchung.'''
  
 
<br>
 
<br>

Version vom 29. August 2011, 20:50 Uhr

Persönliche Seite von Angelika Storrer
Curriculum Vitae . . . Publikationen . . . Vorträge . . . Forschung




Name: Angelika Storrer
Geboren 1958 in Stuttgart

Wissenschaftlicher und beruflicher Werdegang

  • 1978-80: Studium am Institut für Übersetzen und Dolmetschen IÜD der Universität Heidelberg.
  • 1980-91: Studium der Germanistik und Romanistik an der Universität Heidelberg.
  • Grundständige Promotion (summa cum laude) 1991. Dissertationsthema Verbvalenz. Theoretische und methodische Grundlagen ihrer Beschreibung in Grammatikographie und Lexikographie.
  • 1984-90: Freie Mitarbeiterin am wissenschaftlichen Zentrum der IBM Deutschland in Heidelberg.
  • 1990-91: Forschungsstipendium der IBM Deutschland am Institut für wissensbasierte Systeme der IBM in Heidelberg.
  • 1992-93: Wissenschaftliche Angestellte am Seminar für Sprachwissenschaft (Abteilung Computerlinguistik) der Universität Tübingen.
  • 1993-2002: Wissenschaftliche Angestellte in der Abteilung Grammatik am Institut für deutsche Sprache (IDS) in Mannheim.
  • Lehraufträge an den Universitäten Tübingen, Heidelberg, Saarbrücken und Gießen.
  • seit 2002: Professorin für Linguistik der deutschen Sprache und Sprachdidaktik (C4) am Institut für deutsche Sprache und Literatur der Universität Dortmund.


Funktionen in wiss. Vereinigungen, Gremien etc. (Auswahl)


Funktionen in der akademischen Selbstverwaltung (Auswahl)

  • seit 2004: Mitglied des Fakultätsrats der Fakultät Kulturwissenschaften der TU Dortmund.
  • seit 2009: Mitglied der Finanzkommission der Fakultät Kulturwissenschaften der TU Dortmund.
  • 4/2004–3/2005 und 4/2009 – 3/2010: Geschäftsführende Direktorin am Institut für deutsche Sprache und Literatur der TU Dortmund.
  • 2008-2010: Vorsitzende des Promotionsausschusses der Fakultät Kulturwissenschaften der TU Dortmund.


Gutachtertätigkeit


Betreute Dissertationen: Abgeschlossene Projekte

Betreute Dissertationen: Laufende Projekte

  • Nadja Radtke:
    Korpusgestützte Beschreibung der kombinatorischen Eigenschaften von Nominalisierungsverbgefügen.
  • Alla Krasnokutskaya:
    Korpusgestützte Analyse kognitiver Metaphern im Plauder-Chat: Untersuchungen am Beispiel des Dortmunder Staccado-Korpus mit einem Exkurs zum deutsch-russischen Vergleich.
  • Cong Xu:
    Phraseologismen im deutschen und chinesischen Chat: Eine korpusbasierte Untersuchung.