Zentrum für HochschulBildung (zhb) – Bereich Fremdsprachen

Aus StudiGer
Wechseln zu: Navigation, Suche


Glossar

Dml2.gif

Zentrum für HochschulBildung (zhb) – Bereich Fremdsprachen


Was ist das zhb – Bereich Fremdsprachen (ehemals „Sprachenzentrum“)?

Der Bereich Fremdsprachen ist einer der Servicebereiche des Zentrums für HochschulBildung (zhb). Er bündelt das Sprachkursangebot für Studierende an der TU Dortmund.

Welche Veranstaltungen werden angeboten?

Das Kursangebot umfasst drei Bereiche:

  • DaF-/DaZ-Seminare
    • für internationale Studierende und Austauschstudierende an der TU Dortmund
  • alte Sprachen
    • für Studierende, die das Latinum, Graecum und Hebraicum erwerben müssen
  • moderne Fremdsprachen
    • für Studierende, die Sprachkurse im Pflichtbereich oder Wahlbereich anerkennen lassen müssen / können
    • für Studierende, die Sprachkurse aus persönlichem Interesse belegen

Wer kann diese Veranstaltungen besuchen?

Jeder, der an der TU Dortmund eingeschrieben ist, kann prinzipiell Kurse des Bereichs Fremdsprachen belegen. Für Studierende der FH gibt es eine Kooperation mit dem Fachbereich Soziales. Externe werden nur zu den Sprachkursen zugelassen, sofern es freie Plätze gibt.

Für den Besuch von Sprachkursen gibt es vielfältige Gründe:

  • persönliches Interesse für eine Sprache
  • Studienbedingungen (z.B.: Erwerb des Hebraicums, Latinums oder Graecums)
  • DaF/DaZ - Zertifikat

Um Sprachkurse auf den höheren Niveaustufen zu besuchen, müssen entsprechende Vorkenntnisse nachgewiesen werden (z.B. durch einen Einstufungstest). Detaillierte Informationen zu den Teilnahmebedingungen befinden auf der Internetseite des Bereichs Fremdsprachen.

Wo befindet sich das zhb – Bereich Fremdsprachen?

Das zhb - Bereich Fremdsprachen befindet sich im Gebäude Emil-Figge-Str. 61 in der 2. Etage.

Wo gibt es mehr Informationen?

Weitere Informationen können Sie der Homepage des Bereichs für Fremdsprachen entnehmen.



Weitere Informationen zur Anreise entnehmen Sie bitte dem Lageplan der TU Dortmund.


Bildnachweis: © Claudia Hautumm / PIXELIO