StudiGer:Aktuelles

Aus StudiGer
Wechseln zu: Navigation, Suche


Aktuelle Ankündigungen

Verlosung TheaterCard Junior Theater Oberhausen

Mal ehrlich: Wie schnell hat man 25 € ausgegeben und weiß hinterher nicht einmal wofür: ein paar Drinks mit Freunden, einmal Kino mit Cola und Popcorn – oder: ein ganzes Jahr lang ins Theater! Zum Beginn der neuen Spielzeit macht das Theater Oberhausen ein besonderes Angebot für Theaterfans bis 30 Jahre: Mit der TheaterCard Junior zahlt man einmal 25 Euro und kann dann das ganze Jahr gratis ins Theater. Die Eintrittskarten gibt es bei Vorlage der TheaterCard Junior an der Abendkasse, immer solange der Vorrat reicht.
Verlosung
Zur Einführung des Angebotes werden 25 TheaterCards Junior verlost. Teilnahme per E-Mail an presse@theater-oberhausen.de mit Angabe des Namens und Geburtsdatums
Betreff: TheaterCard Junior
Einsendeschluss ist der 22.9.2017. Die Karten werden am 30.9. im Rahmen des Kick-Offs der theater:faktorei übergeben.

Kolloquium zum Berufsfeldpraktikum im WiSe 17/18 - Termine

Das Kolloquium zum Berufsfeldpraktikum Deutsch findet im Wintersemester 2017/18 an folgenden Terminen statt:
Montag, 23.10.2017 um 9.00 Uhr
Donnerstag, 09.11.2017 um 12.00 Uhr
Montag, 04.12.2017 um 12.00 Uhr
Donnerstag, 18.01.2018 um 9.00 Uhr
Dauer: ca. 45 Minuten
Raum: 3.435
Die Teilnahme an nur einem dieser Termine ist ausreichend. Anmeldung bitte an sprachkultur@googlemail.com (eine Anmeldung über LSF ist nicht erforderlich).(Stand:14.09.17)

Absolvierendenfeier der Fakultät 15

Liebe Studierende,
am 13.10.17 findet die nächste Absolvierendenfeier der Fakultät 15 statt. Die Einladung richtet sich an alle Studierende, die im SoSe17 ihren Bachelor- oder Masterabschluss gemacht haben oder ihre Arbeit bereits abgegeben haben, aber noch auf das entgültige Ergebnis warten. Damit die Feier besser koordiniert werden kann, wird um eine rechtzeitige Anmeldung gebeten. Die Einladung mit Informationen zum Ablauf und zur Anmeldung finden Sie hier. (Stand: 13.09.17)

DozentInnen für Deutsch- und Integrationskurse gesucht

Liebe Studierende,
zur Zeit werden in Paderborn Studienabsolventen für Deutsch- und Integrationskurse gesucht.
Die Sprachschule "Lingua Masters" sucht 2-3 TrainerInnen (5-6 Stunden pro Tag) für Integrationskurse (Informationen zur Stellenausschreibung und zur Bewerbung finden Sie hier).
Die Sprachwerkstatt GmbH in Paderborn sucht 3-4 Honorarkräfte für verschiedene Kursangebote (Informationen zur Stellenausschreibung und zur Bewerbung finden Sie hier). (Stand: 10.09.17)

Praktikum im Rahmen des potentiale-Events

Liebe Studierende,
die Künstlerstadt Kalbe bietet Praktikumsmöglichkeiten im Rahmen des 1. Potentiale-Festivals an. Dieses Treffen für Jazz, Neue Musik und Avantgarde wird im kommenden Jahr, vom 31.05. bis 03.06.2018, stattfinden. Gesucht werden Studierende wie Absolvent*innen zur kulturwissenschaftlich fundierten Unterstützung. Weitere Details finden Sie in der beigefügten Ausschreibung. (Stand: 28.08.17)

Zusätzliches Block-Seminar BDH 1

Liebe Studierende,
für das Modul BDH 1 wird am 15., 18. und 19.09. ein zusätzliches Blockseminar ("Neuere Ansätze der Mehrsprachigkeitsforschung (DaF/DaZ)") von Herrn Langenbach angeboten. Die Kursbeschreibung finden Sie im LSF.
Die Anmeldung für das Blockseminar erfolgt ab sofort bis zum 10.09. per E-Mail über das Sekretariat (bitte Namen, Matrikelnummer, Studiengang und Fachsemester angeben). (Stand: 25.08.17)

Prüferzuteilung BLS-Prüfung

Liebe Studierende,
die Prüferzuteilung für die kommende BLS-Prüfung im Oktober finden Sie auf der Institutsseite der Dortmunder Germanistik. Dort steht immer die aktuellste Liste der Prüferzuteilungen zum Download bereit. (Stand: 17.08.17)

Tutorium zum BLS-Modul

Liebe Studierende,
ab sofort finden Sie alle Informationen rund um das Tutorium zum BLS-Modul auf folgender Seite. (Stand:10.05.17)

Betreuerzuordnung für das Berufsfeldpraktikum

Das Institut für deutsche Sprache und Literatur strebt eine gleichmäßige Verteilung der Berichte an. Deshalb haben wir Ihnen die Betreuer nach einem System, orientiert an Ihrem Nachnamen, zugeteilt. Die aktualisierte Liste, Stand März 2017, finden Sie hier: Zuordnung Betreuer Praktikumsberichte
Wenn Sie bereits mit einer anderen Person die Betreuung abgesprochen haben, so behält diese Absprache ihre Gültigkeit. (Stand:10.05.17)

Die neue Ausgabe der Onlinezeitschrift DoLiMette ist da!

Zuflucht, Anerkennung und "heimisch werden" - Herausforderungen aktueller (Bildungs-) Politik in didaktischer, kinder- und jugendliterarischer und pädagogischer Perspektive - Hauptressource
Die siebte Ausgabe der Online-Zeitschrift DoLiMette ist online! Mit spannenden Artikeln rund um das Thema "Flucht und die Willkommenskultur" sowie Rezensionen zu ausgewählten Büchern.
Thema der nächsten Ausgabe: "Mensch und Übermensch, Mensch und Maschine: Zwischen Zauberei, menschlichen Allmachtsphantasien und künstlicher Intelligenz" - der Call for Papers läuft bis zum 30.06.2017. Wir freuen uns auf vielfältige Beiträge und Ideen! (Stand:10.05.17)




Ältere Ankündigungen

Ausfall Kolloquium Berufsfeldpraktikum

Wichtig:
Das Kolloquium zum Berufsfeldpraktikum Germanistik am Donnerstag, den 22.06.2017 um 12.00 Uhr muss leider ausfallen. Der nächste Termin ist Donnerstag, der 20.07.2017 von 12.00 bis 12.45 Uhr in Raum 3.435. (Stand: 13.06.17)

BS 2.2 Klausur im SoSe 2017

Update: Ab sofort finden Sie die Anmeldezeiträume für die BS2.2-Klausur auf der unten verlinkten Seite.
Wichtig: Neben der BOSS-Anmeldung ist die interne Anmeldung unabdingbar für die Modulprüfung!
Ab sofort finden Sie auf der Seite Aktuelle Informationen zu den Modulabschlussprüfungen (LAGB 2009) den Termin für die zentrale BS 2.2-Klausur.
Zudem finden Sie unter Zentrale Modulprüfungsklausur in BS 2.2 (LABG 2009) die aktualisierten Leselisten für die BS 2.2-Klausur. (Stand: 23.05.17)

Ringveranstaltung "Berufsfeld Sprach- und Kulturwissenschaften" im Sommersemester 2017

Liebe Studierende,
das Programm für die in diesem Semester stattfindende Ringveranstaltung "Berufsfeld Sprach- und Kulturwissenschaften" finden Sie hier. (Stand:10.05.17)

Kolloquium zum Berufsfeldpraktikum im SoSe 2017 - Termine

Das Kolloquium für das Berufsfeldpraktikum im Sommersemester 2017 findet an folgenden Terminen statt:
  • Mo., 24.04., 12:00 - 12:45 Uhr, Raum 3.435
  • Mo., 22.05., 12:00 - 12:45 Uhr, Raum 3.435
  • Do., 22.06., 12:00 - 12:45 Uhr, Raum 3.435
  • Do., 20.07., 12:00 - 12:45 Uhr, Raum 3.435

(Stand:10.05.17) Klausur-Termin BS2.2-Klausur

Achtung:
Aufgrund terminlicher Überschneidungen gibt es einen neuen Klausur-Termin für die zentrale BS2.2-Klausur. Diese findet am 08.08.17 von 12.00 - 13.30 Uhr statt. Weitere Informationen finden Sie unter Aktuelle Informationen zu den Modulabschlussprüfungen (LAGB 2009). (Stand: 24.07.17)

Fabel-Projekt Aesop

Liebe Studierende,
Seit dem Sommersemester 2017 vernetzen die Fabeln Aesops die Angehörigen der TU Dortmund. Offizieller Projektstart ist allerdings das Wintersemester 2017/18. Die Fabeln stehen im Mittelpunkt verschiedener Veranstaltungen der Universität und sollen möglichst viele TU-Mitglieder miteinander ins Gespräch bringen. Ins Leben gerufen wurde das Projekt durch den Ideenwettbewerb "Eine Uni - ein Buch". Im Rahmen des Aesop-Projektes finden im WiSe 17/18 viele verschiedene Veranstaltungen (z.B. eine Ringvorlesung oder eine Schreibwerkstatt mit Judith Zander) statt. Ebenfalls gibt es einen Schreibwettbewerb zu dem Thema "Fabeln". Weitere interessante Informationen finden Sie auf der offiziellen Seite. (Stand: 17.07.17)

Infoveranstaltung für das Praxissemester

Liebe Studierende,
am 26.07.2017 findet eine Infoveranstaltung für das Praxissemester im Fach Deutsch statt. U.a. werden die Schwerpunkte LiWi und SpraWi der Vorbereitungsveranstaltungen vorgestellt. Die Veranstaltung findet von 16:15-17:45 im HS1 des Maschinenbaus statt. Weitere Informationen können Sie dem Flyer entnehmen. (Stand:04.07.17)

BLS-Infoveranstaltung

Liebe Studierende,
am Dienstag, den 04.07.2017 geht die BLS-Infoveranstaltung (in Kooperation mit dem Sekretariat) in die vierte Runde. Von 12:00-14:00 Uhr erhaltet ihr im HS2 des EF50 alle aktuellen Infos rund um Ablauf, Anmeldung, Prüferzuteilung u.v.m. Gleichzeitig können Sie sich am Ende der Veranstaltung bereits für die später stattfindenden Workshops anmelden (bringen Sie dazu bitte den Kombischein mit).
Update: vom 05.07.-28.07.2017 können Sie sich zu den Sprechstunden (Di. 10:00-12:00, Mi. 14:00-16:00 und Do 13:00-14:00 Uhr) der Fachschaft Germanistik zu den Workshops anmelden (28.08.-30.08.2017). Bringen Sie dazu bitte Ihren Kombischein mit, eine Anmeldung per Mail ist nicht möglich.
(Stand: 04.07.17)

Workshop zu Inklusion und Medienbildung

Liebe Studierende,
das Tutorium Inklusion und Medienbildung bietet am 30.06./01.07.2017 einen Workshop zu dem Thema "Inklusion und Medienbildung" an. Der Workshop findet in Kooperation mit der Rehabilitationswissenschaft statt und lässt sich sowohl für die Germanistik als auch für Rehabilitationswissenschaften anrechnen. Informationen zu den Inhalten und der Anmeldung finden Sie auf der Seite des Tutoriums, den Aushang finden Sie hier. (Stand: 21.06.17)

Stellenausschreibung studentische Hilfskraft

Liebe Studierende,
die Fakultät Maschinenbau sucht zur Koordination internationaler Studiengänge ab Augst 2017 eine studentische Hilfskraft für bis zu 12 Stunden in der Woche.
Bis zum 28.05.2017 können Sie sich per Mail bei Frigga Goeckede bewerben.
Die ganze Stellenausschreibung mit der Aufgaben- und Voraussetzungsbeschreibung finden Sie hier. (Stand:14.05.2017)

Bethel Leseprojekt

Ab dem kommenden Sommersemester 2017 übernimmt Frau Wulf das Bethel Leseprojekt von Frau Becker. Für interessierte Studierende gibt es am 24.05.2017 eine Infoveranstaltung im Raum 3.112 des EF50.
Informationen über die Anmeldung und Ablauf finden Sie auf der Seite von Frau Wulf oder als Download. (Stand:10.05.17)

Einladung zur Fachschaftsvollversammlung

Liebe Studierende,
der Fachschaftsrat Germanistik lädt zur Fachschaftsvollversammlung am 17.05.17 von 16.00-18.00 Uhr ein.
Jeder Studierende der Germanistik ist herzlich dazu eingeladen, an der Vollversammlung teilzunehmen.
Weitere Infos findet ihr auf der Seite der Fachschaft Germanistik. (Stand:10.05.17)

Unterstützung bei Sprachunterricht

Liebe Studierende,
das Gesundheitsunternehmen Tamasan bringt Gesundheits- und Krankenpfleger aus Rumänien nach Deutschland. Die Fachkräfte haben
dort bereits Deutsch gelernt (Niveau A2-B1). Für Deutschland werden nun zwei bis drei Studierende auf Minijob-Basis gesucht, die bei der Fortsetzung des
Sprachunterrichts in Dortmund helfen.
Der Unterricht soll wie in Rumänien täglich (Mo-Fr) stattfinden. In 5-6 Monaten soll die Stufe B2 erreicht werden. Der Unterricht wird dabei von einer privaten Sprachschule (Inlingua) begleitet.
Wer Interesse daran hat, auf diesem Gebiet Erfahrungen zu sammeln oder auszubauen, kann auf der Website http://www.tamasan.de/ vorbeischauen oder unter: (0)231 / 586 956 31-1 anrufen.

Seminar "Stadtwahrnehmung" der Universität Duisburg-Essen

Liebe Studierende,
die Universität Duisburg-Essen plant ein Seminar zur "Stadtwahrnehmung" unter literatur-, kultur- und medienwissenschaftlicher Perspektive, welches ebenfalls für die Universitätsallianz Ruhr geöffnet ist. Geplant ist, die Stadt Essen und Umgebung in deutsch-amerikanischen Zweier-Gruppen mit dem Fotoapparat zu erkunden.
Zudem besteht die Möglichkeit, im darauffolgenden Jahr die Stadt Cincinnati unter ähnlichen Gesichtspunkten zu besuchen.
Es ist ebenfalls problemlos möglich, sich die Veranstaltung im laufenden Studiengang anrechnen zu lassen (Informationen dazu kann die Studienfachberatung geben).
Weitere Informationen (Seminarthema und Organisation) gibt es hier als Download (PDF), die Anmeldung läuft über Rolf Parr.

Prüferzuteilungen

Reguläre mündliche Prüfung und BLS-Prüfung 24.04.-02.05.2017 (Stand: 20.04.2017)

Einladung zum Gastvortrag

Liebe Studierende,
Fr. Prof. Dr. Ruth Berman von der Tel Aviv University wird am Dienstag, den 18. April 2017 einen Gastvortrag (auf Englisch) zum Thema Der Entwicklungsweg einer sprachlichen Form: Vom Kleinkind zum Teenager halten.
Wann: Di., 18.04.2017 von 14 - 16 Uhr s.t.
Wo: EF 50, R. 3.427
Weitere Informationen finden Sie hier.

DAAD Sprachassistentenprogramm 2017/2018

Der Deutsche Akademische Austauschdienst hat noch freie Sprachassistentenstellen in Kirgisistan, Ukraine und Turkmenistan für das Studienjahr 2017/2018!
  • Bewerbungsschluss ist der 13. April 2017, 12:00 Uhr
  • Weitere Informationen finden Sie im Flyer oder auf der Seite des DAAD.

WICHTIG: Blockseminar "Kulturtechniken" im März 2017 (Stand: 10.02.2017)

Im März wird mit "Kulturtechniken" bei Herrn Dr. Tobias Lachmann ein zusätzliches Blockseminar im Modul BL 3.2 angeboten. Die genauen Termine und die Kurzbeschreibung sowie alle anderen Informationen stehen im LSF (unter Sommersemester 2017!).
ACHTUNG! Gesondertes Anmeldeverfahren!
Für diese Veranstaltung gilt ein gesondertes Anmelde- und Zulassungsverfahren: Vom 23. Januar bis 3. Februar 2017 können Sie sich entweder per E-Mail an christian.burgsmueller@tu-dortmund.de oder in den Sprechstunden der Seminarplatzvergabe anmelden. Bitte geben Sie Name, Matrikel-Nummer, Studiengang und Fachsemester an.
Anschließend erfolgt die Vergabe der Seminarplätze gemäß Vergabeordnung.
Bis zum 07. Februar 2017 erfahren Sie per E-Mail, ob Sie zu dieser Veranstaltung zugelassen wurden. Wichtig: Der Anmeldezeitraum wurde vorläufig bis einschließlich zum 10.02.17 verlängert.
Zusätzliche Information: Das Seminar ist für das Modul BL 3.1 geöffnet sowie für die Angewandten Studiengänge geeignet.

Ringvorlesung "Berufsfeld Sprach- und Kulturwissenschaften"

Hier finden Sie das aktuelle Programm der Ringvorlesung "Berufsfeld Sprach- und Kulturwissenschaften".

Informationsveranstaltung zum Praxissemester im Fach Deutsch und zur Neuerung der reakkreditierten Masterstudiengänge

Liebe Studierende im (angehenden) Masterstudium,
um sich auf das anstehende Praxissemester vorzubereiten, bietet das Team Praxissemester eine Informationsveranstaltung zu den organisatorischen Eigenschaften im Fach Deutsch für alle Interessierten und Betroffenen an. Vor allem die Wahl Ihres Schwerpunktes (sprach- oder literaturdidaktisch) sowie der Ablauf des Moduls werden erläutert.
Des Weiteren werden einige Informationen zu den Neuerungen der reakkreditierten Masterstudiengänge im Fach Deutsch vorgestellt.
  • Wann: 18.01.2017, 14:00-16:00 Uhr
  • Wo: SRG 1, Hörsaal 001
Die nötigen Informationen finden Sie im Flyer.
Alle Interessierten sind herzlich willkommen!

Jetzt bewerben! DAAD Sprachassistentenprogramm 2017/2018

Der Deutsche Akademische Austauschdienst vergibt für das Studienjahr 2017/2018 Jahresstipendien für Sprachassistentinnen und Sprachassistenten an Hochschulen in folgenden Ländern: Armenien, Aserbaidschan, Belarus, Georgien, Kasachstan, Kirgistan, Moldau, Ukraine, Tadschikistan, Turkmenistan, Usbekistan und Russische Föderation.
  • Bewerbungsschluss ist der 10. Dezember 2016.
  • Weitere Informationen finden Sie im Flyer oder auf der Seite des DAAD.

Gastvortrag zum Thema "Die curriculare Basis sprachlicher Integration"

Im Rahmen des linguistischen Kolloquiums von Prof. Hoffmann kommt am Dienstag, den 8.11.16 Prof. Winfrid Thielmann von der TU Chemnitz. Er hält einen Vortrag zum Thema "Die curriculare Basis sprachlicher Integration – Bildungsstandards im Fach Deutsch für den Primarbereich auf dem sprachwissenschaftlichen Prüfstand".
Beginn ist 16 Uhr (ct) in Raum 3.112.

Eye-Tracking-Labor und vieles mehr am Tag der offenen Tür

Erleben Sie das Eye-Tracking-Labor von Prof. Dr. Barbara Mertins, hören Sie interessante Vorträge über Aliens, Sprache und Rassismus sowie Schreiben auf Reisen, nehmen Sie an unserem tollen Quiz teil oder lassen Sie sich in der Studienberatung beraten. Dies bietet Ihnen das Institut für deutsche Sprache und Literatur am Tag der offenen Tür am 5. November. 2016.

Kolloquium zum Berufsfeldpraktikum im WS 2016/17 - Termine

Das Kolloquium für das Berufsfeldpraktikum im WS 2016/17 findet an folgenden Terminen statt:
  • Donnerstag, 27.10.2016 um 9:00 Uhr
  • Montag, 28.11.2016 um 12:00 Uhr
  • Mittwoch, 18.01.2017 um 9:00 Uhr
  • jeweils in R. 3.435
Verbindliche Anmeldung bitte an sprachkultur@gmail.com.

Seminare im Modul BL 2.2

Für zwei BL 2.2-Seminare (152202 und 152204), die kurzfristig ausgefallen waren, konnte Ersatz gefunden werden.
Frau Trapp und Herr Klein haben jeweils ein Seminar übernommen, in denen es noch freie Plätze gibt. Alle übrigen Informationen finden Sie im lsf oder auf den persönlichen Seiten der Lehrenden.
Auch nach der Vergabe für die Erstemesterstudierenden sind noch freie Plätze - auch für Erstsemester - verfügbar. Bitte melden Sie sich bei Bedarf beim Team Studienkoordination Germanistik.

Seminar im Modul MLS 1.2 Literatur

Für das ausfallende Seminar im WS 2016/17 von Fr. Zeisberger ist Ersatz gefunden worden:
Prof. Dr. Matthias Rath wird im WS das Seminar "Medien machen, Medien verstehen" zu einer geänderten Zeit (Do., 16:00 - 18:00 Uhr) halten. Alle Informationen finden Sie auf dem Anschlagbrett von Prof. Dr. Matthias Rath oder im lsf.

Aktuelles zur BS 2.2-Klausur am 30.08.2016

Liebe Studierende,
die BS 2.2-Klausur am Dienstag, den 30.08.2016 findet für alle TeilnehmerInnen (2LP & 3LP) im AUDIMAX von 08:00 - 09:30 Uhr statt.
Einlass ist ab 07:45 Uhr an den oberen Eingängen des Audimax.
Bitte bringen Sie Ihren Studierendenausweis sowie einen Ausdruck Ihrer BOSS-Anmeldung mit zur Klausur.
Weiterhin eine erfolgreiche Vorbereitung!Traueranzeige Bernhard Engelen
Prof. Dr. Bernhard Engelen (1937 – 2016)
Prof. Dr. Engelen wurde 1978 an die Universität Dortmund auf den Lehrstuhl für Deutsche Sprache und Sprachdidaktik berufen und gehörte dem Institut für deutsche Sprache und Literatur bis zu seine Emeritierung 2003 an. Über 25 Jahre hat er dieses Institut in besonderer Weise geprägt, sich u. a. für einen Schwerpunkt Deutsch als Zweitsprache eingesetzt und sich für die Universität engagiert (etwa als Mitglied des Senats).
Bernhard Engelen wurde in Düsseldorf geboren, hat in Köln und Aix-en-Provence Deutsche und Romanistische Philologie studiert und wurde 1965 in Köln promoviert. 1964-1966 war er Mitarbeiter am Institut für Deutsche Sprache in Mannheim. 1972 hat er sich in Münster habilitiert und war 1972-1973 Professor an der PH Heidelberg. Von 1973-1978 war er Professor an der PH Münster.
Linguistisch hat Prof. Engelen zu vielen Bereichen der deutschen Syntax geforscht (u. a. zu Satzbauplänen, Genus, Genitivkonstruktionen, aber auch zu kontrastiven Fragestellungen) sowie zur Sprachdidaktik (Grammatikunterricht, Aufsatz etc.). Zugleich hat er in Forschung und Lehre immer auch an der Schnittstelle zur Literaturwissenschaft gearbeitet. Immer wieder beschäftigten ihn die Märchen der Brüder Grimm und ihre französische Tradition. Er untersuchte die Syntax der Kinder- und Jugendliteratur ebenso wie die Dichtung Eichendorffs. Er zeichnete sich aus durch ein großes Detailwissen zu den Phänomenen der Grammatik des Deutschen, aber man konnte mit ihm auch stundenlang über Phänomene des Altfranzösischen oder des Jiddischen diskutieren. Prof. Engelen war ein großer Vermittler von Forschung, der die Erfordernisse der schulischen Praxis nie vergaß. Wir verdanken ihm nicht nur eine zweibändige „Einführung in die Syntax der deutschen Sprache“ (1984, 1986), sondern auch ein Sprachbuch.
Prof. Bernhard Engelen war ein vorzüglicher und vom Kollegium wie von den Studierenden sehr geschätzter Hochschullehrer von großer Freundlichkeit, hintergründigem Humor und persönlicher Bescheidenheit. Wir werden ihn als Freund und Kollegen sehr vermissen. "NordwärtsSommerAkademie"
Die Stadt Dortmund veranstaltet in diesem Sommer erstmals ein größeres Projekt für Studierende in der Nordstadt. Das Konzept richtet sich dabei nicht nur an Studierende aus dem Bereich Architektur und Raumplanung, sondern auch an Kultur- und Sprachwissenschaftler/innen, Lehramtsstudent/innen und andere, die sich für die Nordstadt interessieren. Als „Baumeister/-in“, „Kreativgeist“ oder „Möglichmacher/-in“ setzt Du Dich in Think Tanks für Deine „Möglichkeits(t)räume“ ein. Was zählt, sind Deine individuelle Imagination, Deine Inspiration und Deine Ideen, mit denen Räume bzw. Orte medial dokumentiert oder aus bestimmten Perspektiven dargestellt, geplant und entwickelt werden können.
  • Zeitraum: 25. und 26. August 2016 (2 Tage)
  • Anmeldung: Online-Anmeldung oder telefonisch unter (0231) 50-2 77 28
  • Anmeldeschluss: Donnerstag, der 18. August 2016
  • Interessierte Studierende können sich bei Fragen gerne auch an Frau Sattler wenden.
  • Weitere Informationen entnehmen Sie dem beigefügten Flyer.

Sitzplatzverteilung der schriftlichen Prüfung am 22.08.2016

Liebe Studierende,
ab sofort finden Sie hier die Sitzplatzverteilung für die schriftliche Prüfung am Montag, den 22.08.2016.

Änderungen im Programm der Ringvorlesung "Berufsfeld Kulturwissenschaften"

Liebe Studierende,
kurzfristig haben sich zwei Termine im Programm der Ringvorlesung "Berufsfeld Kulturwissenschaften" geändert.
Bitte berücksichtigen Sie den aktualisierten Flyer mit den geänderten & aktualisierten Terminen (Stand: 29.06.2016).

Einladung zum Literarischen Quartett

Am kommenden Donnerstag wird es im Kontext der Ringvorlesung "Sprechen über Literatur" Vorträge zum Themenschwerpunkt "Mediatisierung in der Literatur" geben. Die Veranstaltung ist für alle Literaturinteressierten geöffnet und dient zur Vorbereitung auf die BLS-Prüfung.
Wann: Do, 30.06.2016, 16:15 - 17:45 Uhr
Wo: EF 50, R. 2.106
Hier finden Sie alle weiteren Informationen.

Wichtige Hinweise zur Prüfungsanmeldung

Bachelor LABG 2009
Der einheitliche Anmeldezeitraum im BOSS-System für Klausuren (Ausnahme: zentrale Klausuren im BS 2-Modul) im SoSe 2016 beginnt am 15.06.2016 und endet am 24.06.2016. Über davon abweichende Anmeldezeiträume (z.B. bei Blockseminaren) werden Sie von Ihrer Dozentin/Ihrem Dozenten informiert.
Master LABG 2009:
Sobald die aktualisierten Kombischeine (mit den BOSS-Prüfungsnummern) für die neun verschiedenen Masterprofile vorliegen, werden Sie an dieser Stelle über das genaue offizielle Anmeldeprozedere zu den Modulprüfungen: Theorie-Praxis-Bericht (TPM), Vermittlungskonzept (MLS 1) und Forschungskonzept (MLS 2), informiert.

Ergebnisse BS 2.2-Klausur vom 04.03.2016

Die Ergebnisse der BS 2.2-Klausur vom 04.03.2016 sind in Form von Listen an der Tür des Team Prüfungsmanagements (R. 3.230) veröffentlicht.

WICHTIG: BA-LABG 2009 Lehramt für Grundschulen mit Vertiefung (GSV)- Stand 02/2016

Bitte beachten Sie folgende Änderung in Bezug auf das Lehramt für Grundschulen mit Vertiefung (GSV) nach LABG 2009:
Alle Studierenden, die ihr Studium ab dem Wintersemester 2015/16 begonnen haben, studieren die Vertiefung mit dem Vertiefungsmodul BVM nach dem neuen Modulhandbuch (samt Verlaufsplan).
Studierende, die ihr Studium vor dem Wintersemester 2015/16 begonnen haben, studieren die Vertiefung nach dem alten, nicht geänderten Modulhandbuch (samt Verlaufsplan). Eine Wahlmöglichkeit, wie sie bisher auf StudiGer ausgewiesen worden war, besteht nicht. Rückwirkend gilt nur die Reduktion der Studienleistungen.
Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an Markus Stewen oder Matthias Thiele.

Wichtige Information zu den Änderungen im BA- und MA-Studiengang Lehramt LABG 2009

Liebe Studierende,
zum Wintersemester 2015/16 haben sich in der Germanistik Änderungen im BA- und im MA-Studiengang Lehramt LABG 2009 ergeben, über die wir Sie im Folgenden informieren wollen. Die Änderungen dienen zur Verbesserung der Studierbarkeit. Von dieser Verbesserung sollen nicht nur die Studierenden profitieren, die dieses Wintersemester mit ihrem Studium begonnen haben. Entsprechend gelten die Änderungen auch für die vorherigen Kohorten von Studierenden, die sich ab diesem Wintersemester für die noch verbleibende Studienzeit an den neuen Regelungen orientieren sollen. Die Änderungen haben keine Folgen für die bereits absolvierten Leistungen und stellen auch keine Hindernisse für Ihre bisherige Studienplanung dar.
Weitere Informationen finden Sie auf folgenden Seiten:

Literaturwissenschaftliches Kolloquium

Im Rahmen des Literaturwissenschaftlichen Kolloquiums findet folgender Vortrag statt, zu dem alle Studierenden herzlich eingeladen sind:
"Karl Kraus, ein Antimoderner"
  • Prof. Dr. Jacques Le Rider
  • Mittwoch, 22.6.16
  • 18.15 Uhr
  • EF 50, Raum 3.237big>Kolloquium zum Berufsfeldpraktikum im Fach Deutsch</big>
Ein Kolloquium zum Berufsfeldpraktikum im Fach Deutsch findet am
  • 09. Mai 2016 um 13.00 Uhr in Raum 3.433
oder
  • 23. Juni um 09.00 Uhr in Raum 3.207
statt und dauert jeweils ca. 45 Minuten.
Bitte melden Sie sich verbindlich per E-Mail an: sprachkultur@googlemail.com. Eine Anmeldung im LSF ist nicht erforderlich.

Ringvorlesung "Sprechen über Literatur" im Sommersemester 2016

Im Sommersemester 2016 findet an der TU Dortmund die Ringvorlesung "Sprechen über Literatur" statt, die von den VertreterInnen der germanistischen Literaturwissenschaft organisiert wird.
Nähere Informationen finden Sie auf der Artikelseite oder im Flyer der Veranstaltung.
Mögliche Rückfragen können an die Kontaktadresse rivo-literaturwissenschaft.fk15@tu-dortmund.de gestellt werden.Freie Plätze im BLS2-Seminar
Liebe Studierende,
in dem BLS2-Seminar "Mit Kurz- und Spielfilmen" adäquat umgehen" von Michaela Günther sind noch einige Plätze frei.
Die Sitzungen finden freitags von 13:00 - 16:00 Uhr an folgenden Terminen statt:
  • 29. April 2016
  • 13. Mai 2016
  • 03. Juni 2016
  • 17. Juni 2016
  • 01. Juli 2016
  • 15. Juli 2016
  • 22. Juli 2016Freie Plätze im Praxisseminar "Sprachförderung von Seiteneinsteiger-SchülerInnen in internationalen Vorbereitungsklassen (Sek I)"
In unserem Praxisseminar „Sprachförderung von Seiteneinsteiger-SchülerInnen in internationalen Vorbereitungsklassen (Sek. I)“ (mittwochs 16-18 Uhr in EF50/3.237, BDH1/3, F7) haben wir noch reichlich Plätze zur Verfügung stehen.
Interessierte Studierende, die noch einen Platz suchen, sind ganz herzlich bei uns willkommen!
In unserem Praxisseminar haben Sie die Möglichkeit in einer der über 100 Willkommensklassen, die es in Dortmund mittlerweile gibt, SchülerInnen (darunter auch Flüchtlingskinder) beim Erlernen des Deutschen individuell zu fördern und damit einen Beitrag zur Integration dieser neu in Deutschland angekommenen Kinder in deutsche Regelklassen zu leisten. Eine Anrechnung der Schulpraxis im Rahmen des DaF/DaZ-Zertifikats und des Berufsfeldpraktikums ist möglich.
Wir würden uns sehr über weitere TeilnehmerInnen freuen!Kombischeine Master LABG 2009
Liebe LABG-2009-Master-Studierende,
vor dem Deutsch-Sekretariat finden Sie nun die Kombischeine, um ihre Leistungen zu dokumentieren und von den DozentInnen gegenzeichnen zu lassen. Vorläufige detaillierte Informationen zum Kombischein finden sie hier.
Die Master-Studierenden auf Lehramt Grundschule halten sich bitte an die Informationen des vorläufigen Modulhandbuchs und ignorieren einfach die im Kombischein in MLS 1 aufgeführte kreditierte Studienleistung.

Praktikumsplätze für das DaF/DaZ-Zertifikat

Suchst du auch noch nach einem Praktikumsplatz für dein DaF/DaZ-Zertifikat?
Das Robert-Schumann-Berufskolleg in Dortmund sucht noch interessierte und engagierte Studierende für ihre DaF/DaZ-Abteilung. Nähere Informationen findet ihr hier.
Der zeitliche Rahmen wird nach Absprache festgelegt. Es ist möglich, das Praktikum an einem Stück als Block oder über einen längeren Zeitraum mit flexibler Wochenstundenzahl zu absolvieren. Bei Interesse meldet euch bei Tim Langenbach oder direkt beim DaF/DaZ-Koordinator des Berufkollegs Markus Bräuer.

Literaturwissenschaftliches Kolloquium

Im Rahmen des Literaturwissenschaftlichen Kolloquiums findet folgender Vortrag statt, zu dem alle Studierenden herzlich eingeladen sind:
"Elias Canetti als Diagnostiker seiner Epoche"
  • Prof. Dr. Stefan N. Kaszynski (Uni Posen)
  • Mittwoch, 01.06.2016
  • 18.15 Uhr
  • EF 50, Raum 3.237

Gastvorträge im Kolloquium von Prof. Dr. Hoffmann

Liebe Kollegen, liebe Studierende,
im Kolloquium von Prof. Dr. Hoffmann wird es in diesem Semester wieder Gastvorträge geben, zu denen alle herzlich eingeladen und willkommen sind:
  • Am 03.05.2016 referiert Prof. Dr. Peter Schlobinski (Leibniz Universität Hannover) über „Sprache und Fußball“
  • Am 10.05.2016 freuen wir uns auf Prof. Dr. Konrad Ehlich (Freie Universität Berlin), der einen Vortrag über „Dimensionen des Wissensraumes – Explorationen im ∏-Bereich“ halten wird
  • Am 24.05.2016 begrüßen wir Prof. Dr. Cathrine Fabricius-Hansen (Universität Oslo, Norwegen), die zum Thema „Possessivpronomina: sprachspezifische Systeme – sprachenpaarspezifische Herausforderungen im Fremdspracherwerb“ referieren wird
  • Zuletzt wird am 31.05.2016 Prof. Dr. Wilhelm Grießhaber (Sprachenzentrum WWU Münster) über „Texte von Seiteneinsteigern – Untersuchungen von narrativen Texten zu Bildimpulsen“ sprechen
  • Uhrzeit und Räumlichkeit: 16:00 - 18:00 Uhr in R. 3.112 (EF 50)

Sondervorführung des Films "Junges Licht" im Dortmunder Filmkunsttheater ROXY

Am Freitag, 13.05.2016, um 14.00 Uhr organisiert das Dortmunder Filmkunstheater ROXY für das Institut für deutsche Sprache und Literatur eine Sondervorführung des in dieser Woche startenden Adolf-Winkelmann-Films "Junges Licht", der auf dem gleichnamigen Roman Ralf Rothmanns beruht. Alle Studierenden und ihre Freunde und Bekannten sind herzlich dazu eingeladen, an dieser Sondervorführung teilzunehmen. Die Kosten entsprechen denen einer regulären Kinokarte.

Nachausschreibung Sprachassistenzstellen 2016/2017

Der Deutsche Akademische Austauschdienst (DAAD) vergibt für 2016/2017 noch Lektorate, Dozenturen und Sprachassistenzen sowie Leistungspositionen an Hochschulen.
Besonders gesucht werden Sprachassistenten für Armenien, Kirgisistan, Ukraine und Turkmenistan.
Wer Interesse hat, kann sich hier näher informieren. Bitte beachten Sie, dass Sie sich nur noch bis zum 14. April 2016 bewerben können.

Interne Anmeldephase (04.04. - 08.04.2016)

Die interne Anmeldephase für die vorgezogenen schriftlichen Prüfungen und die standardisierte L2-Klausur hat begonnen.

Freie Plätze in den Lehrveranstaltungen

Liebe Studierende,
ab dem 08.03 können Sie Ihre zugewiesenen Veranstaltungen einsehen. Bitte melden Sie sich unbedingt von Veranstaltungen ab, die Sie doch nicht wahrnehmen können. Nur so kann eine faire Vergabe gewährleistet werden. In der Zeit von Montag, den 14.03.2016 (ab 00.00 Uhr bis 23.59 Uhr), haben Sie erneut die Möglichkeit, sich nochmals für Seminarplätze zu bewerben.
Mit freundlichen Grüßen, -- Team Studienkoordination

Traueranzeige Renate Kühn

Mit Frau Professorin Renate Kühn verliert unser Institut eine weltgewandte Dame im besten Wortsinn, die sich gleichermaßen durch unbedingte Kollegialität, Diskretion, trockenen Humor und Stil auszeichnete, der sich französischer Eleganz und Lebensart verpflichtet wußte, gerade auch beim Lesen. Mit Roland Barthes und der Tel Quel-Gruppe, der sie ihre 1975 erschienene Dissertation gewidmet hatte, teilte sie die unerschütterliche Überzeugung, daß die „Lust am Text“ seinem gleichmütigen Wiederkäuen entspringt, das heißt „nichts verschlingen, nichts verschlucken, sondern weiden, sorgsam abgrasen“. In diesem Sinne verstand sich Renate Kühn als Lehrerin des langsamen Lesens. Um dessen höchste Tugenden, philologische Sorgfalt und Genauigkeit, zu üben, stellte sie sich mit scharfsinnigem Langmut und unerschöpflicher Geduld der denkbar größten Herausforderung: experimenteller Lyrik der (Wiener) Moderne im allgemeinen (Der poetische Imperativ. Interpretationen experimenteller Lyrik, 1997), ihrer Spielform des Anagramms, dessen Archäologie sie gleichzeitig betrieb, im besonderen (Das Rosenbaertlein-Experiment. Studien zum Anagramm, 1994, beide im Bielefelder Aisthesis Verlag, dem sie aufs engste verbunden war). Ihr letztes großes, noch zum Abschluß gebrachtes langjähriges Projekt galt der „Anthropomorphen metapoetischen Metaphorik im Kontext des biologischen Modells von Autorschaft“, das heißt der Frage, wie es kommt, daß Autoren glauben, mit ihren Werken ‚schwanger zu gehen‘. Zwei sich gegenseitig beflügelnde Umstände bringen dabei ihr Selbstverständnis als vermittelnde Grenzgängerin zwischen Deutschland, Österreich und Frankreich und zwischen der Literaturwissenschaft und den Autorinnen und Autoren von Literatur unmittelbar zum Ausdruck: nicht nur, daß Renate Kühn experimentelle deutschsprachige Lyrik u. a. von Helmut Heißenbüttel, Ernst Jandl, Friederike Mayröcker oder Oskar Pastior ins Französische übersetzte, das sie gleichermaßen stilsicher beherrschte wie das Deutsche; sie war, wie ihre umfangreiche Korrespondenz dokumentiert, mit diesen Autoren auch persönlich vertraut. Zuletzt konnte sie Gerhard Rühm, „die mutter der wiener gruppe“ (so deren „onkel“ Ernst Jandl in seinem Gedicht über „verwandte“ 1989), mehrfach für sehr gut besuchte Symposien und Lesungen in Dortmund gewinnen. Das Memento mori von Renate Kühn, die mit Leidenschaft auch über Barock unterrichtete, war ein Schädel in ihrem Arbeitszimmer, den sie mit ihrem unnachahmlichen, literaturhistorisch geschulten Witz nach dem Totenkopf, der den grünen Heinrich auf seinen Wanderungen begleitete, auf den Namen Albertus Zwiehan taufte. Sie sprühte vor jugendlicher Lebensfreude, wenn sie von ihren stillen, oft genug gelehrten, manchmal kalauernden Zwiegesprächen mit diesem stummen Gegenüber berichtete, während ihr der Kater Theobald Tiger um die Beine strich. Um so mehr wird sie uns, die sie durch belebende Gespräche und ihre stete Beharrlichkeit unablässig mit Mut und neuer Zuversicht in unsere eigene Arbeit erfüllte, fehlen.
Martin Stingelin, 21. Februar 2016

Workshops für inklusive Medienbildung

Am 31.03./01.04. und 07.04./08.4. findet das Tutorium "Inklusive Medienbildung" statt. Die Studierenden suchen sich einen Doppeltermin aus und wählen Workshops innerhalb des Tutoriums. Die Teilnahme wird von den Dozenten schriftlich bestätigt.
Anmeldungen müssen bis zum 15.03. unter inklusivemedienbildung@web.de eingereicht werden.
Eine Übersicht zu den Themeninhalten der einzelnen Workshops finden Sie hier.

Kolloquium: Welt erlesen - Interkulturalität und Literatur(wissenschaft)

Die Veranstaltung "Welt erlesen - Interkulturalität und Literatur(wissenschaft) findet am kommenden Freitag, den 19. Februar 2016, im IBZ statt. Das Kolloquium ladet herzlich alle Interessierten ein.
Hier finden Sie das Programm zum Kolloquium.

Die neue Ausgabe der Onlinezeitschrift DoLiMette ist da!

Medienbildung vernetzt - Eine Standortbestimmung der Dortmunder Literaturdidaktik (Heft 6) - Hauptressource
Die sechste Ausgabe der Online-Zeitschrift DoLiMette zum Thema "Medienbildung vernetzt - Eine Standortbestimmung der Dortmunder Literaturdidaktik" ist online! Mit spannenden Artikeln rund um das Thema "Medienbildung" und vielen weiteren Projekt- und Praxisideen zur Förderung von (Lese-) und Medienkompetenz!
Thema der nächsten Ausgabe: "Zuflucht, Anerkennung und „heimisch werden“: Herausforderungen aktueller (Bildungs-)Politik in didaktischer, kinder- und jugendliterarischer und pädagogischer Perspektive" - der Call for Papers läuft bis zum 15.03.2016. Wir freuen uns auf vielfältige Beiträge und Ideen!

SprachassistentInnen gesucht

Das Goethe-Institut sucht für den Zeitraum September 2016 - Mai 2017 SprachassistentInnen für Russland, Ukraine, Kasachstan und Kirgistan.
Die entsprechende Stellenanzeige finden Sie hier oder unter folgendem Link.
Bewerbungsfrist ist der 15.02.2016.

Informationsveranstaltung zum Praxissemester Deutsch

Liebe Studierende im (angehenden) Masterstudium,
die nächste LSF-Anmeldephase rückt näher und wir aus dem Team Praxissemester möchten die Gelegenheit gerne nutzen, Ihnen beide Konzepte zum Praxissemester (Sprachdidaktik und Literaturdidaktik) in einer Informationsveranstaltung näher vorzustellen und Sie bei Ihrer Wahl bezüglich des eigenen Schwerpunktes im Fach Deutsch zu unterstützen. Zudem werden einige Hinweise zu den Änderungen im Masterstudium für das Fach Deutsch näher vorgestellt.
Alle Interessierten sind herzlich willkommen!
  • Wann? 12.02.2016, 16-18 Uhr
  • Wo? HG II/ HS 3

Ringvorlesung "Sprechen über Literatur"

Im Wintersemester 2015/2016 findet an der TU Dortmund wieder die regelmäßige Ringvorlesung "Sprechen über Literatur" statt, die von den VertreterInnen der germanistischen Literaturwissenschaft gestaltet wird. Nähere Informationen finden Sie auf der Detailseite oder im Flyer der Veranstaltung. Mögliche Rückfragen können an die Kontaktadresse rivo-literaturwissenschaft.fk15@tu-dortmund.de gestellt werden.

Programm der Ringvorlesung "Berufsfeld Kulturwissenschaften"

Hier finden Sie das aktualisierte Programm der Ringvorlesung "Berufsfeld Kulturwissenschaften". (Stand: 01.12.15)

Einladung

Liebe Kolleginnen und Kollegen, liebe Studierende,
in meiner Funktion als Erasmus-Koordinator des Instituts für Deutsche Sprache und Literatur freue ich mich, Frau Dr. Safiye Genç von der Akdeniz Universität Antalya/Türkei als Gastdozentin für die Woche vom 01. - 06.02.2016 anzukündigen. Frau Dr. Genç beschäftigt sich in ihren Forschungen mit den Phänomenen ’Kiezdeutsch‘ und dem türkisch-deutschen ’Code-Switching‘ und wird zu diesen Themen folgende Vorträge halten:
  • Dienstag, 02.02. (R 3.112), 16.15 Uhr: „Türkenslang“ und Rapmusik
  • Mittwoch, 03.02. (R 3.112), 10.15 Uhr: „Kiezdeutsch“ in Istanbul
  • Freitag, 05.02. (R 3.510), 11.30 Uhr: Konnektivität im zweisprachigen Handeln – Aspekte des Code-Switching Türkisch-Deutsch
Alle Kolleginnen und Kollegen sowie alle Studierende sind zu den Vorträgen herzlich eingeladen!
Der Besuch von Frau Dr. Genç ist auch der Anlass für die Veranstaltung eines Workshops zum Thema ‚Code-Switching – Code-Mixing’ (05.02. - 06.02.), an dem auch Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler von außerhalb Dortmunds ihre empirischen Arbeiten vorstellen werden. Hier finden Sie das Workshop-Programm. Auch zu dem Workshop sind alle Interessierten willkommen.
Dr. Erkan Özdil

Werkstattgespräch: Linguistik und Poetik kollektiven, kollaborativen und kooperativen Schreibens

Das Institut für deutsche Sprache und Literatur lädt ein zu einer Fachtagung zu sprach- und literaturwissenschaftlichen Perspektiven auf Formen, Prozesse und Produkte gemeinschaftlicher Textproduktion mit Beiträgen aus der Dortmunder Germanistik sowie Vorträgen eingeladener GastreferentInnen. Studierende sind herzlich willkommen!

Anmeldezeitraum BOSS

Bachelor LABG 2009:
Der einheitliche Anmeldezeitraum im BOSS-System für Klausuren (Ausnahme: zentrale Klausuren im BS 2-Modul) im WS 2015/2016 beginnt am 04.01.2016 und endet am 17.01.2016. Über davon abweichende Anmeldezeiträume (z.B. bei Blockseminaren) werden Sie von Ihrer Dozentin/Ihrem Dozenten informiert.

Leseprojekt von Studierenden für Kinder und Jugendliche mit geistiger Behinderung

Heterogenität und Inklusion sind mehr als Schlagworte. Machen Sie Ihre eigenen Erfahrungen im Umgang mit Kindern und Jugendlichen mit Behinderung: Lesen Sie vor und arbeiten Sie literaturbezogen, kreativ und handlungsorientiert.
Weitere Informationen entnehmen Sie dem aktuellen Flyer.
  • Schritt 1: Sie melden sich an unter: bethel-vorleseprojekt.fk15@tu-dortmund.de
  • Schritt 2: Sie nehmen an der Vorbesprechung teil: Montag, 11.01.16, 18 Uhr, R. 3.207
  • Schritt 3: Sie wählen ein Buch und sammeln Projektideen.
  • Schritt 4: Sie setzen Ihre Planung um. (Projektzeitraum Februar und März 2016)
Das Leseprojekt ist ein Projekt des Instituts für deutsche Sprache und Literatur der TU Dortmund in Zusammenarbeit mit der Stiftung Bethel/Regionale Einrichtung Dortmund-Brackel.


Stipendien für Lehramtsstudierende

Liebe Studierende,
das Goethe-Institut bietet Ihnen ein neues Stipendienprogramm an. Im Rahmen des Projekts SCHULWÄRTS! werden Lehramtsstudierenden Stipendien und Praktikumsplätze für Schulpraktika in über 10 Ländern angeboten.
Eine Bewerbung ist in der aktuellen Ausschreibungsphase bis zum 6. Dezember möglich.
Nähere Informationen zu unserem Projekt finden Sie hier. Für Fragen stehen wir Ihnen gern unter der Projekt-E-Mail-Adresse zur Verfügung.

Gastvortrag / Workshop: Karen Head – The Large Academic Paper

Speziell für Studierende der Angewandten Studiengänge!
  • Wann: Montag, 14.12.2015 von 18.00 bis 19.30 Uhr
  • Wo: Raum 3.427
Diese Veranstaltung richtet sich an alle, die bereits die Bachelor- oder Masterarbeit planen oder schreiben, ist aber auch für diejenigen, die eine Hausarbeit schreiben möchten sehr zu empfehlen.

Literaturwissenschaftliches Kolloquium

Im Rahmen des Literaturwissenschaftlichen Kolloquiums findet folgender Vortrag statt, zu dem alle Studierenden herzlich eingeladen sind:
"Ishmaels Bildkritik. Repräsentation und Anti-Repräsentation in Herman Melvilles Moby-Dick"
  • Prof. Dr. Bernhard Siegert (Uni Weimar)
  • Mittwoch, 09.12.15
  • Zeit: 18.15 Uhr
  • Raum: EF 50, Raum 3.237

Termine Kolloquium Berufsfeldpraktikum LABG 2009

An den folgenden Terminen findet das Kolloquium im Rahmen des Berufsfeldpraktikums für das LABG 2009 statt:
  • 25. November 2015 - 9.00 bis 10.00 Uhr
  • 13. Januar 2016 - 9.00 bis 10.00 Uhr
  • 03. Februar 2016 - 9.00 bis 10.00 Uhr
Das Kolloquium findet jeweils in R. 3.205 statt. Eine Anmeldung über das lsf ist nicht nötig.
Bei Fragen wenden Sie sich bitte an Barbara Berendt-Metzner.

Ausschreibung DAAD

Der Deutsche Akademische Austauschdienst hat für das Studienjahr 2016/17 ein Jahresstipendium für Sprachassistenten bzw. Sprachassistentinnen an der Pädagogischen Universität Duschanbe in Tadschikistan ausgeschrieben. Bewerbungsfrist ist der 23. November 2015.
Weiter werden Studierende gesucht, die an dem Freiwilligendienst "kulturweit" teilnehmen möchten.
Informationen zu beiden Angeboten finden Sie hier.

Ergebnisse BS 2.2-Klausur vom 31.08.2015

Die Ergebnisse der BS 2.2-Klausur vom 31.08.2015 sind in Form von Listen an der Tür des Team Prüfungsmanagements (R. 3.230) veröffentlicht.

Gastvorträge im Rahmen des Kolloquiums "Pragmatik und Sprachtheorie" von Professor Hoffmann

Vortrag 1: 17.11.2015, Zeit: 16.00 - 18.00 Uhr
  • Prof. Eva Briedigkeit (Fachhochschule Südwestfalen, WZF)
  • Thema: Fokus Sprachbildung – Einblicke in ein Projekt zur wissenschaftlichen Weiterbildung frühpädagogischer Fachkräfte
Vortrag 2: 24.11.2015, Zeit: 16.00 - 18.00 Uhr
  • Prof. Dr. Jochen Rehbein (Middle East Technical University, Ankara, Türkei)
  • Thema: On Patiency - Storytelling in working place discourse/Patiency beim Erzählen vom Arbeitsplatz


Szenische Lesung "Empfänger unbekannt"

Wann? Donnerstag, 19. November 2015: 19 Uhr (Eintritt frei, Dauer ca. 70 Minuten)
Wo? Bonifatius-Buchhandlung, Propsteihof 6, Dortmund
Der fiktive Briefwechsel zwischen den Kunsthändlern Max Eisenstein und Martin Schulze lässt eindrucksvoll erkennen, wie schleichend, aber unaufhaltsam die nationalsozialistische Propaganda ihre Wirkung zeigt: Martin entwickelt sich vom vorsichtigen Skeptiker zum überzeugten Nazi. Das stellt die einst innige Männerfreundschaft auf eine harte Probe, die sie nicht besteht. Dem Vorwurf, die Juden würden sich ja nie gegen ihre Verfolgung wehren, begegnet Max auf ganz eigene Weise. Mit einem Racheakt, der perfider kaum sein könnte.
Veranstalter: Gesellschaft für christlich-jüdische Zusammenarbeit Dortmund e.V. in Kooperation mit der Volkshochschule, der Auslandsgesellschaft NRW e.V., der Bonifatius-Buchhandlung und der Fakultät Kulturwissenschaften der TU Dortmund

Wichtiger Hinweis zur BLS-Modulprüfung (LABG2009) im WS 2015/2016

Aus organisatorischen Gründen beginnt die offizielle BOSS-Anmeldephase zur kommenden BLS-Modulprüfung erst am 01. Oktober 2015 und endet wie geplant am 12. Oktober 2015.

2. Vergabephase abgeschlossen

Liebe Studierende,
die 2. Vergabephase ist nun abgeschlossen. Wir bitten Sie,
  • 1. sich von den Seminaren abzumelden(LSF/E-Mail), die Sie nicht benötigen,
  • 2. bei E-Mail Anfragen immer Ihre Matrikelnummer anzugeben,
  • 3. Ihren Kommilitonen mitzuteilen, dass wir in den nächsten 3 Wochen eine Feriensprechstunde anbieten, in der sich Probleme bereits vor Beginn des Semesters lösen lassen.
Hierfinden Sie unsere Sprechzeiten.
Mit freundlichen Grüßen,
Team Studienkoordination

Anmeldeverfahren zu den Seminarplätzen im Wintersemester 2015/2016

Die Anmeldung zu den Seminarplätzen für das Wintersemester 2015/2016 ist seit dem 13. September vorbei und die Seminarplätze werden nun an die Studierenden verteilt.
  • Weitere Informationen zur Anmeldephase als auch eine FAQ-Liste finden Sie hier.

Einladung zur Internationalen Tagung "Funktionale Grammatik und Sprachvergleich"

Alle Interessierten sind herzlich zur Internationalen Tagung "Funktionale Grammatik und Sprachvergleich" eingeladen. Die Tagung findet am 21. und 22. September 2015, jeweils von 10:00 - 17:00 Uhr, im IBZ Dortmund statt. Das Programm zur Tagung finden Sie hier.

Lesung zu Heinrich Heine: Heinrich Heine. Die Erfindung des europäischen Intellektuellen

Wann: 10. September 2015, 19:00 Uhr
Wo: In der Mahn- und Gedenkstätte Steinwache (Adresse: Steinstraße 50, 44147 Dortmund)
Referent: Dr. Hosfeld
Der Referent ist erfolgreicher Biograph und einer der besten deutschen Heine-Kenner. Er zeigt uns, wie Heines außergewöhnliches Leben und Werk gleichsam den Typus des europäischen Intellektuellen begründet hat. Dr. Hosfeld promovierte über Heinrich Heine, arbeitete als Dozent, Verlagslektor, Redakteur, Feuilletonchef der Wochenzeitung „Die Woche“, Film- wie Fernsehproduzent, Regisseur sowie Chefredakteur der Buchreihe „Kulturverführer“.
Interessierte Studierende sind zu der Lesung herzlich eingeladen.


Prüferzuteilung für die mündlichen Prüfungen im Oktober/November 2015

Die Prüferzuteilungen für die mündlichen Prüfungen im Zeitraum 26.10. - 03.11.2015 sind veröffentlicht: Liste mit Prüferzuteilungen (28.08.2015)

Sitzplatzverteilung der regulären schriftlichen Prüfungen (24.08.2015)

Auslaufen des Bachelorstudiengangs im Modellversuch „Gestufte Studiengänge in der Lehrerbildung“ an der TU Dortmund im SS 2015

Wichtige Information für Bachelorstudierende im Modellversuch (B.a./M.a.-Lehramt 2005):
Für die Umschreibung in den Master müssen alle Studien- und Prüfungsleistungen im laufenden Semester bis zum 30.09.2015 vorliegen, die Bescheinigungen über ein Bestehen der Bachelorarbeit mit mindestens „ausreichend“ (4,0) eingeschlossen.
Für die Themenausgabe von Bachelorarbeiten gelten folgende Termine als letztmögliche Frist:
  • Empirische Bachelorarbeit: bis zum 24. Juni 2015
  • Nicht-empirische Bachelorarbeit: bis zum 15. Juli 2015
Beachten Sie außerdem, dass aufgrund der vorgezogenen Umschreibefrist für Bachelorstudierende eine Teilnahme an den regulären mündlichen Prüfungen (19.10.2015 - 23.10.2015) nicht möglich ist. Sofern Sie innerhalb Ihres Bachelorstudiums noch eine mündliche Prüfung ablegen müssen, stellt der vorgezogene Termin (06.07.2015 – 10.07.2015) in diesem Semester die letzte Möglichkeit dar.

Haben Sie Interesse, Mentor für Erstsemester zu werden?

Jeweils im Sommersemester werden circa 35 Studierende aus höheren Semestern zu Mentoren ausgebildet. In einem Vorbereitungsseminar wird die Beratungskompetenz der zukünftigen Mentoren geschult und ein Betreuungskonzept erarbeitet, das den Erstsemestern den Einstieg ins Studium erleichtert.
Im Blockseminar Beratung in Schule und Hochschule 151111 LABG 2009: BLS 1 (20.-22.7 & 06.10.) werden die Teilnehmerinnen und Teilnehmer gemeinsam mit dem Lehrenden (Tim Langenbach) in sicherlich angenehmer Atmosphäre ein Betreuungskonzept erarbeiten, dass den Erstsemestern den Einstieg ins Studium erleichtert (Positiver Nebeneffekt: Die intensive Auseinandersetzung mit den Studienverlaufsplänen und Modulhandbüchern ist möglicherweise auch für die TN selbst im Hinblick auf ihre eigene Studienplanung sehr hilfreich!).
Anschließend übernehmen die Mentoren die Betreuung der künftigen Studienanfänger während der Orientierungswoche und der darauffolgenden Zeit (zum Beispiel durch Gruppen-/Einzeltreffen, E-Mail-Beratung etc.). Wenn Ihr Interesse geweckt worden sein sollte, würde ich mich über eine formlose E-Mail an Tim Langenbach zwecks Anmeldung freuen. Weitere Informationen zur Organisation und zum „Scheinerwerb“ erhalten Sie ebenfalls per E-Mail und/oder persönlich in der Sprechstunde von Tim Langenbach.
Das Mentorenprogramm richtet sich nur an Studierende der Germanistik.

Podcast zum Klexikon-Vortrag und -Workshop vom 3. Juni

Am Rande des Workshops mit den Klexikon-Machern Michael Schulte und Ziko van Dijk ("Klexikon.de - Auf dem Weg zu einer Wikipedia für Kinder") hat Linda Cedli für eldoradio* ein Interview mit den beiden durchgeführt. Das Interview kann als Podcast auf der eldoradio*-Website nachgehört werden.

Die neue Ausgabe der Onlinezeitschrift DoLiMette ist da!

Inklusion - Chancen, Grenzen und Praxisideen für (hoch)schulische und außerschulische Bildungsbereiche (Heft 5) - Hauptressource
Die fünfte Ausgabe der Online-Zeitschrift DoLiMette zum Thema "Inklusion - Chancen, Grenzen und Praxisideen für (hoch)schulische und außerschulische Bildungsbereiche" ist online! Mit spannenden und interessanten Artikeln, Beiträgen und Rezensionen rund um das Thema "Inklusion".
Thema der nächsten Ausgabe: "Medienbildung vernetzt - eine Standortbestimmung der Dortmunder Literaturdidaktik" - der Call for Papers läuft bis zum 20.07.2015. Wir freuen uns auf vielfältige Beiträge und Ideen!

Freie Plätze

Im Blockseminar "Sprachförderung in einer mehrsprachigen Lerngruppe durch Theaterprojekte" (Modul: BS 2.2) von Parthena Soulidou gibt es noch freie Plätze. Die Vorbesprechung findet am 05.08.2015 um 14:00 Uhr in Raum 3.306 statt.
Alle übrigen Informationen findet ihr im lsf.

Logo-Wettbewerb der Fachschaft Germanistik

Kreative Ideen sind gefragt!
Gestaltet ein neues Logo für die Fachschaft Germanistik und gewinnt tolle Preise! Der Wettbewerb findet vom 18.06.-27.07.2015 statt. Ihr könnt somit eure Ideen bis einschließlich 27.07. bei der Fachschaft Germanistik einreichen. Weitere Informationen und Teilnahmebedingungen findet ihr auf der Seite der Fachschaft Germanistik.

Sitzplatzverteilung der standardisierten L2 Klausur am 11.07.2015

Unter folgendem Link finden Sie die aktuelle Sitzplatzverteilung:

Einladung zu Gastvorträgen

Liebe Studierende,
zu den folgenden Gastvorträgen im Rahmen des Großen Linguistischen Kolloquiums von Prof. Hoffmann sind alle interessierten Studierenden herzlich eingeladen:
Prof. Dr. Stefanie Haberzettl (Universität des Saarlandes)
Vortragstitel: "Schreibkompetenz ein- und mehrsprachiger Schüler der Sekundarstufe I"
Termin: Dienstag, 16. Juni 2015; Beginn: 16.15 Uhr in Raum 3.112
Prof. Dr. Heike Roll (Universität Duisburg-Essen)
Vortragstitel: "Konzepte zur sprachlich-ästhetischen Bildung"
Termin: Dienstag, 23. Juni 2015; Beginn: 16.15 Uhr in Raum 3.112
Dr. Hana Bergerová (Universität Ústí nad Labem, Tschechien)
Vortragstitel: "Überlegungen zur Rolle der Phraseologie im DaF-Unterricht: Methoden, Auswahlkriterien, Übungstypen, webbasierte Lehr- und Lernmaterialien"
Termin: Dienstag, 07. Juli 2015; Beginn: 16.15 Uhr in Raum 3.112

Sitzplatzverteilung der vorgezogenen schriftlichen Prüfung am 04.07.2015

Hier finden Sie die aktuelle Sitzplatzverteilung der vorgezogenen schriftlichen Prüfung am 04.07.2015.

Einheitlicher Anmeldezeitraum im BOSS-System

Der einheitliche Anmeldezeitraum im BOSS-System für Klausuren (Ausnahmen: zentrale Klausuren im BS 2-Modul) im Sommersemester 2015 beginnt am 08.06.2015 und endet am 21.06.2015. Über davon abweichende Anmeldezeiträume (z.B. bei Blockseminaren) werden Sie von Ihrer Dozentin/Ihrem Dozenten informiert.

Ergebnisse BS 2.2-Klausur vom 12.03.2015

Die Ergebnisse der BS 2.2-Klausur vom 12.03.2015 sind in Form von Listen an der Tür des Team Prüfungsmanagements (R. 3.230) veröffentlicht.

Ringvorlesung Berufsfeld Kulturwissenschaften

Das aktuelle Programm zur "Ringvorlesung Berufsfeld Kulturwissenschaften", die jeweils mittwochs von 16:00 - 18:00 Uhr im IBZ stattfindet, finden Sie hier.

Ringvorlesung "Sprechen über Literatur"

Auch im Sommersemester 2015 findet an der TU Dortmund die regelmäßige Ringvorlesung "Sprechen über Literatur" statt, die von den VertreterInnen der germanistischen Literaturwissenschaft gestaltet wird.

Gegenstand der Veranstaltung

In der Ringvorlesung „Sprechen über Literatur“ werden wöchentlich wechselnde ReferentInnen zentrale Aspekte der Literatur und des Sprechens über Literatur behandeln. Unter Berücksichtigung verschiedener Textsorten (z.B. auch Lyrik, Dramatik, KJL, Film etc.) soll beispielhaft gezeigt werden, wie eine literaturwissenschaftliche Auseinandersetzung mit Werken der individuell zu erstellenden Leseliste stattfinden kann. Im Fokus steht die Frage, wie sich kompetentes und motivierendes Sprechen über literarische Texte und andere mediale Artefakte äußert.
In Vorbereitung auf die Prüfung im Modul BLS „Reflexion und Transfer“ vermittelt die Vorlesung Wissen über Formen des literarischen Gesprächs und die Fähigkeit, kompetent und motivierend über Literatur zu sprechen.

Organisation, Leistungsnachweise und Programmübersicht

Die Studienleistung kann für das Modul BLS 2 nach LABG 2009 kreditiert werden:
Die Anmeldung erfolgt über das LSF.
Für den Nachweis der Studienleistung nach LABG 2009 ist das Bestehen eines Tests in der letzten Seminarsitzung am 16.7.2015 erforderlich. Der Test setzt die Kenntnis und damit die Bereitschaft zur umfangreichen Lektüre der in der Veranstaltung besprochenen Werke voraus. Literatur wird in der 1. Sitzung bekannt gegeben. Die Modulprüfung nach LABG 2009 wird in Form der für das BLS-Modul vorgesehenen mündlichen Prüfung erbracht.
Eine detaillierte Programmübersicht inklusive aller organisatorischen Aspekte findet sich im Flyer der Ringvorlesung „Sprechen über Literatur“.

Rückfragen zur Organisation und zum Ablauf der Veranstaltung

Eventuelle Nachfragen zum Programm, Ablauf oder zu Leistungen können Sie per E-Mail an die Kontaktadresse rivo-literaturwissenschaft.fk15@tu-dortmund.de stellen. Rückfragen zur Veranstaltung sollen bitte ausschließlich an diese Kontaktadresse geschickt werden.

Ankündigungen zu Seminaren und Sprechstunden: Vortrag und Workshop: klexikon.de - Auf dem Weg zu einer Wikipedia für Kinder (3. Juni 2015)

Im Projekt klexikon.de entsteht seit 2014 eine wikibasierte Online-Enzyklopädie für Kinder nach dem Vorbild der Wikipedia. Im Rahmen eines Gastvortrags an unserem Institut stellen die beiden Gründer des Projekts - Michael Schulte und Ziko van Dijk - das Projekt vor und berichten aus dem Innenleben der Community, die sich dem Auf- und Ausbau dieser Enzyklopädie widmet. In einem Workshop werden anschließend Möglichkeiten und Potenziale der Arbeit mit dem Klexikon im Deutschunterricht diskutiert. Studierende sind herzlich willkommen!
Nähere Informationen zu den Inhalten der Veranstaltung, zum klexikon-Projekt und zu den beiden Referenten bietet der Ankündigungs-Flyer.
TERMIN: Mittwoch, 03.06.2015, 12-14 Uhr (Vortrag) bzw. 16-18 Uhr (Workshop)
ORT: Hörsaal 2 (Vortrag) bzw. R. 3.405 (Workshop.)
Liebe Studierende,
ein weiteres Seminar steht Germanistikstudenten (auch Angewandten) offen.
Liebe Studierende,
wir freuen uns darüber, euch ein zusätzliches Seminar anbieten zu können. Im kreativen Schreibworkshop "Literatur - öffentlich - machen. Das DEW21 Krimi Seminar" lernt ihr, wie man gut und spannend schreibt. Unter der Anleitung von Ute Gerhard, Rainer Holl und Wolfgang Bödeker werden Texte geschrieben, besprochen und verbessert. Am Ende steht eine große Abschlusslesung im Theater Fletch Bizzel an. Diese Veranstaltung wird von den Studierenden selbst organisiert.
Das Seminar findet an 7 Terminen im Literaturhaus Dortmund statt. Die Anmeldung läuft per E-Mail an Rainer Holl. Weitere Infos findet ihr im lsf unter der Veranstaltungsnummer 155101.
Aktuelle Ankündigungen zu Seminaren und Sprechstunden finden Sie auf den persönlichen Seiten der Lehrenden.

Info-Veranstaltung zum Germanistik-Studium (Lehramt-Master-LABG 2009)

Für die Master-LABG 2009 Lehramtsstudierenden, die in diesem Sommersemester ihr Studium beginnen, findet am Donnerstag, dem 9. April 2015, um 16:15 Uhr in Hörsaal 2 (EF50) eine Informationsveranstaltung zum Master-Germanistikstudium statt.

Vergabephase

Liebe Studierende,
die zweite Vergabephase ist abgeschlossen. Sie können Ihre zugewiesenen Veranstaltungen im Laufe des Tages einsehen. Bitte melden Sie sich unbedingt von Veranstaltungen ab, die Sie doch nicht wahrnehmen können. Nur so kann eine faire Vergabe gewährleistet werden.
Falls Sie noch einen dringenden Bedarf haben, können Sie in der nächsten Woche in die Sprechstunde des Team Studienkoordination (Raum 3.307) kommen. Die Zeiten finden Sie hier. Bitte nutzen Sie im eigenen Interesse diese Sprechstunden, da das Team Studienkoordination Ihnen vor Beginn der Vorlesungszeit besser helfen kann.
Es werden zudem drei weitere Seminare angeboten:
  • "Uns ist in alten Mären...": Sagen im Wandel, Kurs A (152112, BL2.1,BL2.2)
  • "Uns ist in alten Mären...": Sagen im Wandel, Kurs B (152113, BL2.1,BL2.2)
  • Beratung in Schule und Hochschule (Mentorenprogramm) (151111, BLS1)
Ausnahmsweise können Sie sich für diese 3 Seminar per E-Mail anmelden: stukoger.fk15@tu-dortmund.de
Mit freundlichen Grüßen, -- Team Studienkoordination

Bewerbung auf freie Seminarplätze im SS 2015

Liebe Studierende,
seit dem 14.03. können Sie in LSF Ihre zugewiesenen Veranstaltungen einsehen. Bitte melden Sie sich unbedingt von Veranstaltungen ab, die Sie doch nicht wahrnehmen können. Nur so kann eine faire Vergabe gewährleistet werden. Am Montag, den 16.03., haben Sie die Möglichkeit, sich in LSF für freigebliebene Seminarplätze zu bewerben. Bitte orientieren Sie sich dabei an der aktuellen Liste freier Seminarplätze.
Mit freundlichen Grüßen - Team Studienkoordination

Ringvorlesung Berufsfeld Kulturwissenschaften

Im Wintersemester 2014/2015 wird das »Berufsfeld Kulturwissenschaften« in einer Ringvorlesung wieder aus unterschiedlichsten Perspektiven beleuchtet. Praktiker aus den Kulturwissenschaften stellen sich und ihre Arbeit vor und gewähren dabei einen detaillierten Einblick in das Berufsleben. Erneut konnten viele interessante Referentinnen und Referenten aus unterschiedlichen Bereichen gewonnen werden.
Die Veranstaltung findet jeweils mittwochs von 16 bis 18 Uhr im IBZ statt und kann von allen besucht werden, die sich für Kulturwissenschaften interessieren. Auch die Teilnahme an Einzelveranstaltungen ist möglich. Weitere Informationen finden Sie im Programm oder auf dem virtuellen Anschlagbrett von Frau Sattler. Den Leitfaden zur Reflexion Ihres eigenen Berufswunsches finden Sie hier.

Ringvorlesung "Sprechen über Literatur"

Auch im Wintersemester 2014/2015 findet an der TU Dortmund die regelmäßige Ringvorlesung "Sprechen über Literatur" statt, die von den VertreterInnen der germanistischen Literaturwissenschaft gestaltet wird. Nähere Informationen finden Sie auf der Artikelseite oder im Flyer der Veranstaltung. Mögliche Rückfragen können an die Kontaktadresse rivo-literaturwissenschaft.fk15@tu-dortmund.de gestellt werden.

Literaturwissenschaftliches Kolloquium

Im Rahmen des Literaturwissenschaftlichen Kolloquiums findet folgender Vortrag statt, zu dem alle Studierenden herzlich eingeladen sind:
"Moden/Hypes. Versuch einer Zyklographie der Literatur"
  • Frau Dr. Mirna Zeman (Universität Paderborn/Universität Duisburg/Essen)
  • Mittwoch, 14.01.15
  • 18.00 s.t. - 19.30 Uhr
  • EF 50, Raum 3.405


Leseprojekt von Studierenden für Kinder und Jugendliche mit geistiger Behinderung

Heterogenität und Inklusion sind mehr als Schlagworte. Machen Sie Ihre eigenen Erfahrungen im Umgang mit Kindern und Jugendlichen mit Behinderung: Lesen Sie vor und arbeiten Sie literaturbezogen, kreativ und handlungsorientiert. Weitere Informationen entnehmen Sie dem Flyer.
Schritt 1: Sie melden sich an unter: bethel-vorleseprojekt.fk15@tu-dortmund.de
Schritt 2: Sie nehmen an der Vorbesprechung teil: Donnerstag, 08.01.15, 18 Uhr, R. 3.405
Schritt 3: Sie wählen ein Buch und sammeln Projektideen.
Schritt 4: Sie setzen Ihre Planung um.
Das Leseprojekt ist ein Projekt des Instituts für deutsche Sprache und Literatur der TU Dortmund in Zusammenarbeit mit der Stiftung Bethel/Regionale Einrichtung Dortmund-Brackel.


Informationsveranstaltung zu DiF und DaZ

Am Mittwoch, dem 07.01.2015, findet von 14:00-16:00 Uhr eine Informationsveranstaltung zu >Diagnose und individuelle Förderung< (DiF) und >Deutsch für Schülerinnen und Schüler mit Zuwanderungsgeschichte/ Deutsch als Zweitsprache< (DaZ) im Hörsaalgebäude II (HSGII), Hörsaal 7 (HS7) statt. Weitere Informationen finden Sie hier.

Linguistisches Kolloquium im Wintersemester 2014/2015

Auch im Wintersemester 2014/2015 lockt das Linguistische Kolloquium der Dortmunder Germanistik wieder mit einer Reihe von Gastvorträgen auswärtiger WissenschaftlerInnen zu sprachwissenschaftlichen und sprachdidaktischen Themen. Interessierte Studierende sind zu den Vorträgen herzlich willkommen!
Der nächste Termin:
  • Dienstag, 06. Januar 2015
  • Beginn: 16:15 Uhr, Emil-Figge-Straße 50, Raum 3.112
  • Christiane Thim-Mabrey (Regensburg)
  • Sprache und Musik
  • Weitere Informationen zum Vortrag und auch zu künftigen Vorträgen erhalten Sie auf der Seite des Linguistischen Kolloquiums.


Sitzplatzverteilung der vorgezogenen schriftlichen Prüfung am 13.12.2014

Hier finden Sie die aktuelle Sitzplatzverteilung der vorgezogenen schriftlichen Prüfung am 13.12.2014.
Liebe Studienanfängerinnen und Studienanfänger,
herzlich Willkommen am Institut für deutsche Sprache und Literatur der TU Dortmund. Besonders zu Beginn Ihres Studiums tauchen viele Fragen auf. Um Ihnen den Einstieg in das Fach Germanistik zu erleichtern, haben wir für Sie die wichtigsten Fragen und Antworten auf der Seite Informationen und Tipps zum Studienbeginn zusammengestellt.
Auf studiger finden Sie aktuelle Ankündigungen der Institutsmitarbeiter, wie Änderungen zu Sprechstunden und Öffnungszeiten, aktuelle Informationen zu Lehrveranstaltungen und Prüfungen sowie Bekanntgaben der Beratungs- und Koordinationsstellen des Instituts.
Die Präsentation der Einführungsveranstaltung vom 1.10.2014 finden Sie hier.-->

Vierte Ausgabe der Onlinezeitschrift "DoLiMette" jetzt verfügbar!

DoLiMette 2/2014 (Heft 4) – Praxisorientierte Lehrerbildung –
Die vierte Ausgabe der Online-Zeitschrift DoLiMette zum Thema "Praxisorientierte Lehrerbildung" ist online! Wir freuen uns sehr über die zahl- und abwechslungsreichen Beiträge der verschiedenen Autor(en)/-innen, die diese Ausgabe so kurzweilig gestalten.
Weitere Ressourcen der Ausgabe finden Sie hier.
Ein neuer Call for Paper zum Thema "Inklusion - Chancen, Grenzen und Praxisideen für (hoch)schulische und außerschulische Bildungsbereiche" läuft bis zum 30.11.2014, über weitere Autorinnen und Autoren freuen wir uns - gern auch in anderen medialen Formen als nur dem Schrifttext! Allen MitstreiterInnen dieser Ausgabe unseren herzlichen Dank! Und allen viel Spaß bei der Lektüre!
Thema der nächsten Ausgabe: Inklusion - Chancen, Grenzen und Praxisideen für (hoch)schulische und außerschulische Bildungsbereiche
dolimette.fk15@tu-dortmund.de

Informationsveranstaltungen zum Berufsfeldpraktikum WiSe 2014/15

Im Wintersemester 2014/15 werden wieder eine Reihe Informationsveranstaltungen zum Berufsfeldpraktikum im Fach Deutsch (LABG 2009) angeboten. Die nächste Informationsveranstaltung findet am Mittwoch, den 10. Dezember 2014 um 15 Uhr in Raum 3.427 statt. Weitere Termine und Informationen zu den Veranstaltungen finden Sie auf der Seite des Berufsfeldpraktikums, dem virtuellen Anschlagebrett von Frau Sattler sowie im beigefügten PDF-Dokument.


System-Update der Studiger-Plattform (15.-19.12.)

Damit die Studiger-Plattform auch künftig so zuverlässig erreichbar bleibt wie bisher, bekommt sie im Dezember ein Software-Upgrade verpasst. In der Zeit zwischen dem 15. und 19. Dezember 2014 kann es dadurch zu Ausfällen und zu einer vorübergehenden Nicht-Erreichbarkeit des Angebots kommen. Dafür bitten wir um Ihr Verständnis. Im Gegenzug bekommen Sie als NutzerIn zu Weihnachten eine technisch runderneuerte Plattform, die Sie auch in Zukunft 24 Stunden täglich mit aktuellen Studien- und Prüfungsinformationen aus der Dortmunder Germanistik versorgt.
- M. Beißwenger (Koordinator Studiger-Redaktion, 24.11.2014)

Die Musterstudienpläne und Modulhandbücher zum Master Lehramt LABG 2009 sind online!

Frisch aus der digitalen Presse der Studienberatung kommen die Musterstudienpläne und Modulhandbücher für die Lehrämter Master LABG 2009. Die zugehörige neue Studiger-Rubrik wird in den kommenden Tagen und Wochen um weitere Informationen zu den Masterstudiengängen erweitert. Schauen Sie also öfter mal vorbei! (29.06.2014)

Sitzplatzverteilung der standardisierten L2-Klausur am 06.12.2014

Hier finden Sie die aktuelle Sitzplatzverteilung der standardisierten L2-Klausur am 06.12.2014.

Information für den Studiengang LABG 2009

Aktuelle Prüfungstermine werden auf der Seite Aktuelle Informationen zu den Modulabschlussprüfungen (LAGB 2009) bekannt gegeben.
Bachelorarbeit
Hier finden Sie wichtige Informationen zur Bachelor-Arbeit, wenn Sie diese im Fach Germanistik schreiben wollen.
Umstellung auf den Kombischein
Ab sofort werden im Studiengang LABG 2009 die alten Einzel-Scheine durch den neuen Kombischein ersetzt. Durch den Kombischein erhalten Sie einen kompakten Überblick über Ihren Studienverlauf, den Sie mit Hilfe des Kombischeins bestmöglich planen können.
Sie finden die Kombischeine gegenüber dem Sekretariat ausgelegt. Achten Sie bitte darauf, den entsprechenden Kombischein für Ihr Studienprofil zu nehmen.
Bitte beachten Sie die ausführlichen Informationen zum Kombischein, die Sie unter Kombischein LABG 2009 finden.
Der BOSS-Anmeldezeitraum sowie der Prüfungstermin für die Zentrale Modulabschlussklausur im DaZ-Modul sind nun hier einsehbar.

Ergebnisse BS 2.2-Klausur vom 26.08.2014

Die Ergebnisse der BS 2.2-Klausur vom 26.08.2014 sind in Form von Listen an der Tür des Team Prüfungsmanagements (R. 3.230) veröffentlicht.

Freie Plätze in Lehrveranstaltungen

Liebe Studierende,
letzte Woche haben die Lehrveranstaltungen von Prof. Dr. Nieberle begonnen. In diesen sind noch Plätze frei. Sollten Sie Interesse haben oder derzeit in einer sehr vollen Veranstaltung sitzen, sind Sie hiermit herzlich eingeladen, die unten stehenden Seminare zu besuchen oder in diese zu wechseln. Eine vorherige LSF-Anmeldung ist nicht notwendig. Die Anmeldung erfolgt durch Anwesenheit in den Seminaren. Eine Aufnahme in die Veranstaltungen ist nur noch diese Woche möglich.
  • „Diversität und Devianz“ (Mo. 14:00 - 16:00 Uhr; R.: 3.427; Modulzuordnung: BLS 3, A3/F7, BDH 2, MLS 1.2)
  • „Literatur im Biopic“ (Mi. 10:00 - 12:00 Uhr; R.: 0.215; Modulzuordnung: BL 3.1, BL 3.2, A3/F7)
  • „Zeitgenössische Familienromane“ (Mi. 12:00 - 14:00 Uhr; R.: 3.428; Modulzuordnung BL 2.1, BL 2.2, A3/F7)

Aktuelle Informationen zu den Modulabschlussprüfungen (B.a./M.a.-Lehramt 2005 und LPO 2003)

Die Anmeldephasen und Prüfungszeiträume für das laufende Semester (WS 2014/15) sind nun online.

Interne Anmeldephase für die standardisierte L2-Klausur

Bitte beachten Sie, dass die interne Anmeldephase für die standardisierte L2-Klausur (Sprachwissenschaft) und die vorgezogenen mündlichen Prüfungen bereits vom 13.10. - 17.10. läuft!

Angebot zusätzlicher Seminare im Rahmen der Lehrveranstaltungsanmeldung

Es werden drei weitere literaturwissenschaftliche Veranstaltungen angeboten, die Sie unter folgenden Veranstaltungsnummern im LSF finden können: 151323, 153107 und 152208. Diese sind noch als N.N.-Veranstaltungen gekennzeichnet, da die Besetzung der Professur noch nicht offiziell ist. Die Veranstaltungen eigenen sich besonders für die angewandten Studiengänge. Sie beginnen erst im November und haben noch einen zusätzlichen Blocktermin. Die Blocktermine sind im LSF noch nicht vermerkt.

Aktuelle Ankündigung zur mündlichen BLS-Prüfung im WS 2014/15:

Die offizielle Anmeldung zur mündlichen BLS-Prüfung (WS 2014/15) im BOSS-System ist ab Dienstag, dem 07.10.14 möglich. Die Anmeldefrist endet am Freitag, dem 17.10.14. Aufgrund technischer Probleme musste der offizielle Anmeldezeitraum verschoben werden.

Linguistisches Kolloquium im Wintersemester 2014/2015

Auch im Wintersemester 2014/2015 lockt das Linguistische Kolloquium der Dortmunder Germanistik wieder mit einer Reihe von Gastvorträgen auswärtiger WissenschaftlerInnen zu sprachwissenschaftlichen und sprachdidaktischen Themen. Interessierte Studierende sind zu den Vorträgen herzlich willkommen!
Der nächste Termin:
  • Dienstag, 21. Oktober 2014
  • Beginn: 16:15 Uhr, Emil-Figge-Straße 50, Raum 3.112
  • Anne Berkemeier (Heidelberg)
  • Grammatisches Wissen nutzbar machen: Wem nutzt was wann und wofür?
  • Weitere Informationen zum Vortrag und auch zu künftigen Vorträgen erhalten Sie auf der Seite des Linguistischen Kolloquiums.

Leseprojekt am bundesweiten Vorlesetag

Im Rahmen eines Leseprojektes sucht der Grundschulverbund Esborn-Wengern, Schulverbund mit zwei einzügigen Standorten, Interessierte, die bereit sind, am bundesweiten Vorlesetag (Freitag, den 21.11.14) an Ihrer Schule jeweils einer Gruppe von 10-14 Schülern im Alter von 6-10 Jahren in der Zeit von 10.30 Uhr bis 11.30 Uhr vorzulesen (Bücher zum Vorlesen können gestellt werden).
Für das Projekt werden 18-20 Personen benötigt, die sich bis zum 02.10.14 bei dem Grundschulverbund Esborn-Wengern melden können.
Für Rückfragen bzw. Kontaktaufnahme melden Sie sich bitte telefonisch unter den Telefonnummern 02335/7706 und 02335/70083 sowie per Mail: ggs.wetter.esborn@t-online.de.

Anmeldung zu den Lehrveranstaltungen des Wintersemester 2014/15

In der Zeit vom 25. August 2014 bis zum 07. September 2014 findet – nach der erfolgten Bedarfsabfrage im Juni – die 2. Anmeldephase zu den Lehrveranstaltungen des Wintersemesters 2014/15 statt. Weitere Informationen dazu finden Sie auf der Seite des Teams Studienkoordination.
Über das fächerübergreifende Anmeldeverfahren in den Lehramtsstudiengängen informiert das DoKoLL.

Neue Ausgabe der Onlinezeitschrift "DoLiMette" jetzt verfügbar!

DoLiMette 1/2014 - Intermedialität - (neue) Medien und ihre Beziehungen - PDF-Ausgabe
Die neue Ausgabe der Online-Zeitschrift DoLiMette zum Thema "Intermedialität - (neue) Medien und ihre Beziehungen" ist online!
Weitere Ressourcen der Ausgabe finden Sie hier
Die nächste Ausgabe (SoSe 2014) hat das Titelthema "Praxisorientierte Lehrerbildung" - der Call for Paper läuft bis zum 30.05.2014.
Wir freuen uns auf vielfältige Beiträge und Ideen!

Nachmeldephase

Für das Fach Deutsch/den Lernbereich Sprachliche Grundbildung wird das LSF für die Nachmeldephase ab Mittwoch, den 17.09.2014 (ab 12.00 Uhr) bis Donnerstag, den 18.09.2014 (bis 23.59 Uhr) geöffnet. Die Restplätze werden nach den Kriterien der Vergabeordnung der Germanistik bis zum Abend des 22.09.2014 verteilt. Anbei finden Sie eine Liste der freien Seminarplätze. (17.09.14)

Neuer Termin für das Mentorenprogramm!

Haben Sie Interesse Mentor für Erstsemester zu werden?
Das Blockseminar "Beratung in Schule und Hochschule" (Mentorenprogramm) wird vom 10.09. - 12.09., jeweils von 09:00 - 17:00 Uhr, erneut angeboten. Damit das Seminar stattfinden kann, sollte eine Gruppengröße von mindestens 20 Teilnehmern zustande kommen. Anmeldungen bitte via Mail bis spätestens Sonntag, den 31. August, an Tim Langenbach.
Weitere Informationen finden Sie auf der Seite des Mentorenprogramms




Historische Ankündigungen (Archiv)