Michael Beißwenger: Unterschied zwischen den Versionen

Aus StudiGer
Wechseln zu: Navigation, Suche
(Der Seiteninhalt wurde durch einen anderen Text ersetzt: „__NOTOC__ <table border="0" width="1200" cellspacing="1"> <tr> <td> <big>Michael Beißwenger hat zum 01.02.2016 einen Ruf an die Uni…“)
 
Zeile 1: Zeile 1:
 
__NOTOC__
 
__NOTOC__
<table border="0" width="800" cellspacing="1">
+
<table border="0" width="1200" cellspacing="1">
 
<tr>
 
<tr>
<td style="background-color:#9FB6CD"><h5>Visitenkarte</h5></td>
+
<td>
<td rowspan="2"><br/></td>
+
<big>Michael Beißwenger hat zum 01.02.2016 einen Ruf an die Universität Duisburg-Essen angenommen.
</tr>
 
</table>
 
  
<table border="0" width="800" cellspacing="1">
+
Aktuelle Kontaktinformationen finden Sie auf seiner Homepage unter '''http://www.uni-due.de/germanistik/beisswenger/'''.</big>
<tr>
 
<td valign="top"><br/><center>[[Bild:Mbnkl.jpg]]</center></td>
 
<td valign="top"><br/>
 
:'''Prof. Dr. Michael Beißwenger'''
 
:([http://www.uni-due.de/germanistik/beisswenger/ Universität Duisburg-Essen])
 
 
 
 
 
:* Büro: [[Emil-Figge-Straße 50]], R 3.108 ([[Lageplan]])
 
:* Tel.: +49 (0)231 755 2902
 
:* Fax: +49 (0)231 755 4498
 
:* E-Mail: michael.beisswenger (at) tu-dortmund.de
 
 
 
:* '''http://www.uni-due.de/germanistik/beisswenger/'''
 
</td>
 
</tr>
 
</table>
 
 
 
 
 
<table border="0" width="800" cellspacing="1">
 
 
 
 
 
<tr>
 
<td style="background-color:#9FB6CD"><h5>Scheine aus früheren Lehrveranstaltungen</h5></td>
 
</tr>
 
<tr>
 
<td valign="top">
 
Studierende, die sich noch Scheine zu bei mir besuchten Lehrveranstaltungen ausstellen lassen möchten, aber keine Möglichkeit hatten, eine meiner letzten Sprechstunden aufzusuchen, können sich die gewünschte Unterschrift auf ihrem Kombischein ab Mitte März stellvertretend vom [[Sekretariat|Institutssekretariat]] geben lassen. Im Sekretariat liegt eine Liste vor, in der sämtliche bei mir erbrachten, aber noch nicht bescheinigten Studienleistungen dokumentiert sind. Nicht abgeholte Einzelscheine aus Lehrveranstaltungen vor 2014 habe ich ebenfalls beim Sekretariat hinterlegt.
 
</td>
 
</tr>
 
<tr>
 
<td style="background-color:#9FB6CD"><h5>Wechsel an die Universität Duisburg-Essen zum 1.2.2016</h5></td>
 
</tr>
 
<tr>
 
<td valign="top">
 
Liebe Studierende,
 
 
 
zum 1.2.2016 habe ich einen Ruf an die [https://www.uni-due.de/germanistik/ Universität Duisburg-Essen] auf die Professur für Germanistische Linguistik und Sprachdidaktik angenommen. Ich werde daher nach dem 25.2. in Dortmund keine regulären Sprechstunden mehr anbieten und auch nicht mehr als Prüfer bzw. als Betreuer von Bachelor-, Master- und Staatsarbeiten zur Verfügung stehen können.
 
 
 
Ich danke den Studierenden meiner Vorlesungen und Seminare der vergangenen Jahre für ihre engagierte Beteiligung, für anregende Diskussionen und für eine stets kooperative, motivierende Lehr- und Lernatmosphäre. Vermitteln, Lernen, Universität und Wissenschaft leben vom lebendigen Austausch. Davon war in den Dortmunder Veranstaltungen immer viel zu spüren.
 
 
 
Mit guten Wünschen für Ihren weiteren Weg,
 
<br/>Ihr
 
<br/>''Michael Beißwenger''
 
 
 
 
 
</td>
 
</tr>
 
 
 
<!--
 
 
 
<tr>
 
<td style="background-color:#9FB6CD"><h5>Seminarplätze im WS 2015/16</h5></td>
 
</tr>
 
<tr>
 
<td valign="top">
 
::::*Die '''Anmeldung für meine Seminare''' im WS 2015/16 erfolgt ausschließlich über das LSF-System. Die Vergabe der Seminarplätze erfolgt durch das [[Team Studienkoordination]].
 
::::*Für '''Fragen zur Seminarplatzvergabe oder zu möglichen Ausnahmeregelungen''' sehen Sie bitte von individuellen Anfragen per E-Mail an mich ab und beachten Sie stattdessen die entsprechenden Hinweise + FAQs auf der Seite des [[Team Studienkoordination|Teams Studienkoordination]].
 
::::*'''Für alle meine Veranstaltungen gilt:''' Wer einen Seminarplatz erhält, wird vom Team Studienkoordination festgelegt. In der ersten Sitzung des Seminars erhebe ich, wer von den Zugleassenen den zugewiesenen Seminarplatz tatsächlich antritt. Seminarplätze, die nicht in Anspruch genommen werden, werden von mir an interessierte Nachrücker vergeben. Auf frei werdende Seminarplätze nachrücken können Studierende, die in der ersten Sitzung persönlich anwesend sind und dadurch ihr Teilnahmeinteresse signalisieren. Wie viele Plätze ggf. für Nachrücker frei werden, kann ich erst in der ersten Vorlesungswoche absehen.
 
::::*'''Rücktritt von Seminarplätzen:''' Wenn Sie einen zugewiesenen Seminarplatz doch nicht in Anspruch nehmen möchten, melden Sie sich bitte explizit von der Veranstaltung ab. Das ermöglicht dem Team Studienkoordination eine optimale Ausnutzung der zur Verfügung stehenden Seminarplätze. Melden Sie sich in diesem Fall bitte direkt per LSF von der betreffenden Veranstaltung ab. Sollte eine Abmeldung über das LSF ''nicht möglich'' sein, schicken Sie bitte eine E-Mail an das [[Team Studienkoordination]] ([mailto:stukoger.fk15@tu-dortmund.de stukoger.fk15@tu-dortmund.de]) mit dem Betreff "Abmeldung Seminar xy", der Seminarnummer und Ihrer Matrikelnummer.
 
</td>
 
</tr>
 
 
 
<tr>
 
<td style="background-color:#9FB6CD"><h5>Vorbesprechung zu mündlichen Prüfungen im Herbst 2015</h5></td>
 
</tr>
 
<tr>
 
<td valign="top">
 
::::Da ich im Prüfungszeitraum 26.10.-3.11. insgesamt 42 Prüfungen abzunehmen habe, biete ich für die Vorbesprechung zu den Prüfungen zwei Sammeltermine an:
 
::::*Mittwoch, 9. September, 12:15-14:00 Uhr, R. 3.112
 
::::*Dienstag, 15. September, 12:15-14:00 Uhr, R. 3.112
 
 
 
::::Im Rahmen dieser Sammeltermine gebe ich zunächst allgemeine Hinweise zum Ablauf der Prüfungen, zu den Prüfungsanforderungen und zu Literaturlisten sowie Tipps zur Vorbereitung. Dieser erste Teil wird 45 Minuten dauern. Anschließend werde ich Sie - zusammengeordnet nach Prüfungsthemen - nacheinander in Kleingruppen bei der individuellen Eingrenzung des Prüfungsthemas beraten. Dafür stehen weitere 60 Minuten zur Verfügung. Sollten Sie unmittelbar danach noch weiteren, individuellen Beratungsbedarf haben, können wir die Beratung in meiner Sprechstunde fortsetzen, die sich direkt an den Sammeltermin anschließt. Planen Sie also bitte in jedem Fall gut zwei Stunden ein. Im optimalen Fall müssen Sie nach dem Sammeltermin dann nur noch in Ausnahmefällen bzw. zur Feinabstimmung noch einmal zu mir in die Sprechstunde kommen.
 
 
 
::::Beachten Sie bitte Folgendes: Allgemeine Informationen zum Ablauf zur Prüfung, zu den Prüfungsanforderungen, zu Literaturlisten und zur bestmöglichen Vorbereitung gebe ich **ausschließlich** im Rahmen der beiden o.a. Sammeltermine. Sollten Sie nicht an einem der beiden Termine teilnehmen können, kommen Sie bitte zur individuellen Themeneingrenzung in eine meiner Sprechstunden; Sie werden mit Blick auf die o.a. Prüfungszahl aber Verständnis dafür haben, dass ich im Rahmen der Sprechstunde keine allgemeinen Hinweise und Tipps zur Prüfung geben werde, sondern lediglich für die thematische Eingrenzung des Prüfungsthemas zur Verfügung stehen kann.
 
 
 
::::Bringen Sie zum Sammeltermin bitte individuell die Seminarpläne und Literaturlisten derjenigen sprachwissenschaftlichen Seminare mit, die Sie im Prüfungsmodul besucht haben. Ich gehe davon aus, dass Sie in das Thema des Seminars, das den Prüfungsgegenstand bilden wird, bereits so weit eingearbeitet sind, dass auf dieser Grundlage eine sinnvolle thematische Vorbesprechung möglich ist.
 
</td>
 
</tr>
 
 
 
<tr>
 
<td style="background-color:#9FB6CD"><h5>Hinweise zu schriftlichen Prüfungen</h5></td>
 
</tr>
 
<tr>
 
<td valign="top">
 
::::*Vorbesprechungen für schriftliche Prüfungen sind grundsätzlich nicht per E-Mail, sondern nur im Rahmen eines persönlichen Gesprächs in der Sprechstunde möglich.
 
::::*Wenn Sie bei mir eine schriftliche Prüfung ablegen (Modulprüfung oder Staatsexamensprüfung), kommen Sie bitte möglichst frühzeitig in eine meiner Sprechstunden. Bringen Sie zum ersten Vorgespräch bitte Seminarpläne und Literaturlisten zu allen Seminaren mit, die Sie im betreffenden Studienmodul (LABG 2009, B.a./M.a. Lehramt 2005, LPO 2003) bzw. Studienteilbereich (LPO 1998, LPO 1994) im Bereich Sprachwissenschaft/Sprachdidaktik besucht haben. Falls Sie in einem der Seminare eine Seminararbeit oder ein Portfolio verfasst haben, bringen Sie diese Texte ebenfalls mit. Die Einsichtnahme in die Unterlagen und Ergebnisse der besuchten Seminare vereinfacht das Vorgespräch (insbesondere dann, wenn Sie im betreffenden Modul keine Seminare bei mir besucht haben) sowie die Eingrenzung der Themenschwerpunkte für die anstehende Prüfung erheblich.
 
</td>
 
</tr>
 
 
 
<tr>
 
<td style="background-color:#9FB6CD"><h5>Seminararbeiten und Scheine</h5></td>
 
</tr>
 
<tr>
 
<td valign="top">
 
::::*Scheine aus meinen Lehrveranstaltungen sind, sofern Sie bereits ein Scheinformular bei mir abgegeben haben, im '''[[Team Beißwenger]]''' hinterlegt und können dort zu den Team-Sprechzeiten abgeholt werden. Studierende, die kein Scheinformular abgegeben haben, können sich ihre Studienleistungen im Rahmen meiner regelmäßigen Sprechstunden bescheinigen lassen. Bringen Sie dazu bitte ein vorausgefülltes Scheinformular mit.
 
::::*Zu Seminararbeiten erhalten Sie nach Durchsicht von mir eine individuelle Rückmeldung per E-Mail. Wurde die Arbeit von mir mit mindestens "ausreichend (4,0)" bewertet, können Sie Ihren Schein anschließend während der [[Team Beißwenger|Team-Sprechzeiten]] abholen (BAMALA 2005) bzw. sich in meinen Sprechstunden ausstellen lassen (LABG 2009). Für eine persönliche Besprechung Ihrer Seminararbeit kommen Sie bitte in die Sprechstunde.
 
</td>
 
</tr>
 
 
 
<tr>
 
<td style="background-color:#9FB6CD"><h5>Hinweise zu Bachelor-, Master- und Staatsarbeiten</h5></td>
 
</tr>
 
<tr>
 
<td valign="top">
 
::::'''Betreuungszusagen und -anfragen:'''
 
::::*Betreuungszusagen für [[Bachelorarbeit|Bachelor-]] und [[Masterarbeit|Master-Arbeiten]] gebe ich grundsätzlich erst nach einem persönlichen Vorgespräch in meiner Sprechstunde. Voraussetzung für eine Betreuungszusage ist, dass im Vorgespräch klar erkennbar wurde, dass Sie bereits hinreichend über den Themenbereich orientiert sind, in dem Sie Ihre Arbeit schreiben möchten. "Hinreichend orientiert" bedeutet: Sie haben zu diesem oder einem verwandten Themenbereich bereits ein Seminar/eine Vorlesung besucht <u>und</u> haben sich bereits vertieft mit einschlägiger Literatur zum Thema beschäftigt.
 
::::*Für Vorgespräche zu Bachelor- und Master-Arbeiten nutzen Sie bitte meine regulären Sprechstunden. ''Eine Beratung per E-Mail ist nicht möglich.'' Sehen Sie daher bitte von Anfragen per E-Mail ab, ob ich ggf. eine Arbeit zum Thema XY betreuen würde und kommen Sie stattdessen direkt zum Vorgespräch in meine Sprechstunde.
 
::::'''Was Sie zum Vorgespräch mitbringen sollten:'''
 
::::*Das Vorgespräch (und damit die Chance, gemeinsam ein geeignetes Thema zu sondieren und ggf. eine Betreuungszusage zu erhalten) wird erheblich vereinfacht, wenn Sie sich sinnvoll darauf vorbereiten. Bringen Sie zum Vorgespräch bitte Seminarpläne und Literaturlisten aus den im Bereich Sprachwissenschaft besuchten Seminaren/Vorlesungen mit sowie zusätzlich eine Liste derjenigen Literatur, die Sie zum Themenbereich, zu dem Sie gerne eine Arbeit schreiben möchten, auch wirklich gelesen haben. Diese Listen bilden die Grundlage für das Vorgespräch. Bringen Sie gerne auch schon erste Ideen für ein mögliches Thema Ihrer Arbeit mit. Im Vorgespräch sollten Sie erkennen lassen, wie dieses Thema an die von Ihnen bereits gelesene Literatur anbindbar ist.
 
::::*Ich nehme bevorzugt KandidatInnen an, die bei mir ein Seminar besucht haben und dort durch eine überzeugende Präsentation, Seminar- oder Projektarbeit aufgefallen sind.
 
</td>
 
</tr>
 
-->
 
<td style="background-color:#9FB6CD"><h5>Lehrveranstaltungen im WiSe 2015/2016</h5></td>
 
<tr>
 
<td valign="top">
 
 
 
{{Vorlage:Seminar 1.2
 
|Name der Veranstaltung=Sprache in sozialen Medien
 
|LSF-Seite der Veranstaltung verlinken &  mit LSF-Veranstaltungsnummer maskieren=LABG 2009:[https://www.lsf.tu-dortmund.de/qisserver/rds?state=verpublish&status=init&vmfile=no&publishid=167592&moduleCall=webInfo&publishConfFile=webInfo&publishSubDir=veranstaltung 151104]
 
*BaMa 2005 / LPO:[https://www.lsf.tu-dortmund.de/qisserver/rds?state=verpublish&status=init&vmfile=no&publishid=168175&moduleCall=webInfo&publishConfFile=webInfo&publishSubDir=veranstaltung 151104'''F6''']
 
|Studiengänge=BLS 1
 
*A2/F6
 
|Raum/Zeit=R. 3.237 [[Emil-Figge-Straße 50]]
 
*Di., 10:00 - 12:00 Uhr
 
|Anmerkungen='''Anmeldeverfahren:''' Anmeldung über das LSF, Vergabe der Plätze über das zentrale Vergabesystem durch das Team Studienkoordination! Die Teilnahme an der ersten Seminarsitzung ist obligatorisch!
 
}}
 
 
 
{{Vorlage:Seminar 1.2
 
|Name der Veranstaltung=Orthographieerwerb (Schwerpunkt: Schriftspracherwerb)
 
|LSF-Seite der Veranstaltung verlinken &  mit LSF-Veranstaltungsnummer maskieren=LABG 2009:[https://www.lsf.tu-dortmund.de/qisserver/rds?state=verpublish&status=init&vmfile=no&publishid=167549&moduleCall=webInfo&publishConfFile=webInfo&publishSubDir=veranstaltung 152222]
 
|Studiengänge=BS 2.2
 
|Raum/Zeit=R. 3.428 [[Emil-Figge-Straße 50]]
 
*Do., 14:00 - 16:00 Uhr
 
|Anmerkungen='''Anmeldeverfahren:''' Anmeldung über das LSF, Vergabe der Plätze über das zentrale Vergabesystem durch das Team Studienkoordination! Die Teilnahme an der ersten Seminarsitzung ist obligatorisch!
 
}}
 
 
 
{{Vorlage:Seminar 1.2
 
|Name der Veranstaltung=Orthographie und Orthographiedidaktik
 
|LSF-Seite der Veranstaltung verlinken &  mit LSF-Veranstaltungsnummer maskieren=LABG 2009:[https://www.lsf.tu-dortmund.de/qisserver/rds?state=verpublish&status=init&vmfile=no&publishid=167596&moduleCall=webInfo&publishConfFile=webInfo&publishSubDir=veranstaltung 151106]
 
*BaMa 2005 / LPO:[https://www.lsf.tu-dortmund.de/qisserver/rds?state=verpublish&status=init&vmfile=no&publishid=168173&moduleCall=webInfo&publishConfFile=webInfo&publishSubDir=veranstaltung 151106'''F7''']
 
|Studiengänge=BLS 1
 
*A3/F7
 
|Raum/Zeit=R. 3.428 [[Emil-Figge-Straße 50]]
 
*Do., 08:00 - 10:00 Uhr
 
|Anmerkungen='''Anmeldeverfahren:''' Anmeldung über das LSF, Vergabe der Plätze über das zentrale Vergabesystem durch das Team Studienkoordination! Die Teilnahme an der ersten Seminarsitzung ist obligatorisch!
 
}}
 
 
 
{{Vorlage:Seminar 1.2
 
|Name der Veranstaltung=Forschungsperspektiven: Digitale Medien und Sprachdidaktik
 
|LSF-Seite der Veranstaltung verlinken &  mit LSF-Veranstaltungsnummer maskieren=LABG 2009:[https://www.lsf.tu-dortmund.de/qisserver/rds?state=verpublish&status=init&vmfile=no&publishid=168057&moduleCall=webInfo&publishConfFile=webInfo&publishSubDir=veranstaltung 151803]
 
|Studiengänge=MLS 2.1
 
|Raum/Zeit=R. 3.112 [[Emil-Figge-Straße 50]]
 
*Mi., 08:00 - 10:00 Uhr
 
|Anmerkungen='''Anmeldeverfahren:''' Anmeldung über das LSF, Vergabe der Plätze über das zentrale Vergabesystem durch das Team Studienkoordination! Die Teilnahme an der ersten Seminarsitzung ist obligatorisch!
 
}}
 
 
 
{{Vorlage:Seminar 1.2
 
|Name der Veranstaltung=Analyse kooperativer Schreibprozesse
 
|LSF-Seite der Veranstaltung verlinken &  mit LSF-Veranstaltungsnummer maskieren=LABG 2009:[https://www.lsf.tu-dortmund.de/qisserver/rds?state=verpublish&status=init&vmfile=no&publishid=167597&moduleCall=webInfo&publishConfFile=webInfo&publishSubDir=veranstaltung 151105]
 
*BaMa 2005 / LPO:[https://www.lsf.tu-dortmund.de/qisserver/rds?state=verpublish&status=init&vmfile=no&publishid=168172&moduleCall=webInfo&publishConfFile=webInfo&publishSubDir=veranstaltung 151105'''F6''']
 
|Studiengänge=BLS 1
 
*A2/F6
 
|Raum/Zeit=R. 3.112 [[Emil-Figge-Straße 50]]
 
*Di., 14:00 - 16:00 Uhr
 
|Anmerkungen='''Anmeldeverfahren:''' Anmeldung über das LSF, Vergabe der Plätze über das zentrale Vergabesystem durch das Team Studienkoordination! Die Teilnahme an der ersten Seminarsitzung ist obligatorisch!
 
}}
 
 
 
Eine Übersicht über Lehrveranstaltungen früherer Semester finden Sie auf der Seite '''[[Michael Beißwenger: Lehrveranstaltungen]]'''.
 
 
</td>
 
</td>
 
</tr>
 
</tr>
 
</table>
 
</table>

Aktuelle Version vom 18. November 2016, 00:11 Uhr

Michael Beißwenger hat zum 01.02.2016 einen Ruf an die Universität Duisburg-Essen angenommen.

Aktuelle Kontaktinformationen finden Sie auf seiner Homepage unter http://www.uni-due.de/germanistik/beisswenger/.