Martin Speer

Aus StudiGer
Wechseln zu: Navigation, Suche

Dies ist das virtuelle Anschlagbrett von Martin Speer mit aktuellen Ankündigungen zu Lehrveranstaltungen, Sprechstunden und Prüfungen.

Martin Speer.jpg



Kontaktdaten

Speer, Martin

Organisationen

Akademische Aktivitäten

Sprechstunden


Aktuelle Ankündigungen

  • Im Wintersemester 2016/17 und Sommersemester 2017 Mitarbeiter einer Medienberatungsfirma media consulting team (mct) Dortmund
Sprechstunden nach Vereinbarung

  • Seminare Sommersemester 2016

Derzeit assistiere ich in Germanistik, Angewandte Literatur- und Kulturwissenschaften, TU Dortmund im Seminar
Deutsche Exilliteratur von 1933 bis 1945
bei Dr. Arsim Rexhepi, Mi 14-16 Uhr, R. 3.306. Sprechzeiten auch für schriftliche Arbeiten weiterhin nach Vereinbarung.

  • Seminare Wintersemester 2015/16

Germanistik, Journalistik, Angewandte Literatur- und Kulturwissenschaften, TU Dortmund
Literarische Reportage zwischen Kunst und Journalismus
Module: Germanistik: BL 2.2 - Populäre Gattungen, Journalistik: 8/15 - Ressortspezifisches Arbeiten
Literatur zur Einführung: Caterina Kostenzer: Die literarische Reportage. Über eine hybride Form zwischen Journalismus und Literatur. Innsbruck u.a.: Studienverlag, 2009. Michael Haller: Die Reportage. Reihe Praktischer Journalismus. Konstanz: UVK, 2008

Journalistik, Katholische Theologie, TU Dortmund
Katholische Medien und Praxisanalyse Öffentlichkeitsarbeit
Module: Katholische Theologie: Bachelor BA-M4 - Praktische Theologie, Master MAM 3 - Grenzfragen der Theologie, Journalistik: 8/15 - Ressortspezifisches Arbeiten
Literatur zur Einführung: Gebhard Fürst (Hrsg.): Katholisches Medienhandbuch. Fakten - Praxis - Perspektiven. Kevelaer: Butzon & Bercker, 2013. Thomas von Mitschke-Collande: Schafft sich die katholische Kirche ab? Analysen und Lösungen eines Unternehmensberaters. Mit einem Vorwort von Kardinal Karl Lehmann. München: Kösel, 2012

  • Seminare Sommersemester 2014

Journalistik, TU Dortmund
Systeme, Menschen, Technologien
Module: Journalistik: Modul 5.3 - Gesellschaftssystem und Sozialstruktur. Kompaktseminar, 22.-25.07.2014, jeweils 10-16 Uhr, Raum 3.406.

Das Seminar bietet einen tieferen Einblick in die für die theoretische und empirische Soziologie wichtigen Fragestellungen, wie sich Systeme (etwa soziale, poltische oder technologische) entwickeln, aus welchen Teilen sie sich zusammensetzen (Mikroebene) und sich auf der Makroebene verhalten (Emergenz), wie sie intern agieren, etwa welche Funktionen ihre Bestandteile (zum Beispiel Menschen, also sog. bio-psychische Systeme) haben und welchen Strukturen und Prozessen sie gehorchen, wie sie interagieren und sich prozesshaft interagierend wandeln (transformieren). Ebenso werden grundlegende Fragen nach dem Verhältnis von Individuum, Gesellschaft und Technologie (Netzwerkbildungen) gestellt. Sind Netzwerke selbst Systeme, die aus vielen kleinen Bestandteilen bestehen, sich aber evolutionär und selbstorganisierend wandeln? Gibt es eine geistig-sozial-technologische Ko-Evolution der Menschheit, welche selbst ein solches sich wandelndes System ist? Welche Einflussmöglichkeiten haben Individuen und gesellschaftliche Grupperungen (etwa der Journalismus) in diesem Netz von sich stetig wandelnden Strukturen, und inwieweit sind technologische oder soziale Prozesse vorhersagbar? Dies sind grundlegende Fragestellungen, die auch ein kritisches empirisches Arbeiten ermöglichen sollen.

Grundlagen-Literatur: Niklas Luhmann: Einführung in die Systemtheorie. Heidelberg: Carl-Auer, 2011. Erich Hörl (Hrsg.): Die technologische Bedingung. Beiträge zur Beschreibung der technischen Welt. Frankfurt a.M.: Suhrkamp, 2011. Matthias Wieser: Das Netzwerk von Bruno Latour. Bielefeld: Transcript (Reihe Sozialtheorie), 2012.

  • Seminare Wintersemester 2013/2014:

Journalistik, TU Dortmund
Wissens-, Informations- und Netzwerkgesellschaft
Module: Journalistik: Modul 5.3 - Gesellschaftssystem und Sozialstruktur. Montags 12-14 Uhr, EBH-Saal (Saal des Erich-Brost-Hauses).

Germanistik, Journalistik, Angewandte Literatur- und Kulturwissenschaften, TU Dortmund
Vernetztes Schreiben und Medientheorie
Module: Journalistik: Modul 8/15 - Ressortspezifisches Arbeiten; Germanistik: A2/F6 - Anwendungsfelder der Sprach-, Literatur- und Medienwissenschaft sowie Angewandte Kultur-, Literatur- und Sprachwissenschaften (KVV, Anmeldung über das LSF). Kompaktseminar. Termin und Raum wird noch bekannt gegeben.

Weitere begleitende Filmprogramme und Sonderveranstaltungen (Exkursionen, Gastvorträge), die offen sind für alle, werden angekündigt.

  • Vorträge

Entitlements, Terministic Screens, Tetrads: Kenneth Burke, Marshall McLuhan and Corporate Social Responsibility
A Dialogue Lecture with Constance Kampf, Business and Social Sciences, Aarhus University
Rhetoric as Equipment for Living
Kenneth Burke, Culture and Education - May 22-25, 2013, Ghent University, Belgium

Joyce’s Ulysses Chapter I.1 as an Analogous Forecasting of Multilinear Thinking in New Media Theory
McLuhan’s Theory as a Part of the Networking Paradigm of Modernity: An Unplugged Version of ‘Electronic Thinking’
Media Ecology Unplugged
June 20–23, 2013, Grand Valley State University, Grand Rapids, Michigan, USA

  • Publikationen

Speer, Martin: 'The Complementary Aspects of Marshall McLuhan and Postmodernism in the Literary Study of the Internet: Exemplified in the Rhizome Theory of Gilles Deleuze and Félix Guattari'. In: McLuhan's Global Village Today: Transatlantic Perspectives. Studies for the International Society for Cultural History 6. Editors: Carmen Birkle, Angela Krewani and Martin Kuester. London: Pickering & Chatto, 2014. Hardcover, 99 €. Auch als Ebook erhältlich.
Weitere Informationen:
http://www.pickeringchatto.com/titles/1739-9781848934610-mcluhans-global-village-today;
http://www.kanada-studien.org/2693/neuerscheinung-mcluhans-global-village-today/;
http://www.uni-marburg.de/fb10/alias.2014-04-02.9308454488.
http://www.amazon.de/McLuhans-Global-Village-Today-Transatlantic/dp/1848934610/ref=tmm_hrd_title_0?ie=UTF8&qid=1404858037&sr=8-1

Speer, Martin: 'The Free Will: McLuhan's Compared to European Postmodern Thought'. In: McLuhan’s Philosophy of Media. Editors: Yoni Van Den Eede, Joke Bauwens, Joke Beyl, Marc Van den Bossche and Karl Verstrynge. Brussels: KVAB (Royal Flemish Academy of Belgium for Science and the Arts), Universa Press, 2012. Softcover, 25 €.
Informationen:
http://www.kvab.be/publicaties/boekdetail.aspx?id=2473;
http://smit.vub.ac.be/event/19/McLuhan_s_Philosophy_of_Media.


Eine Übersicht über Lehrveranstaltungen früherer Semester finden Sie auf der Seite Martin Speer: Lehrveranstaltungen.


Bildnachweis: © Stihl024 / PIXELIO