Linguistisches Kolloquium

Aus StudiGer
Wechseln zu: Navigation, Suche

Im Linguistischen Kolloquium, das von den Professorinnen und Professoren der germanistischen Sprachwissenschaft organisiert wird, werden regelmäßig herausragende externe Kolleginnen und Kollegen zu einem Gastvortrag an unserem Institut eingeladen, um aus ihren laufenden Forschungen zu berichten. Die Vorträge richten sich insbesondere auch an Studierende, die Themen der einzelnen Gastvorträge stehen in Zusammenhang mit den Schwerpunkten in Forschung und Lehre, die auch am Institut vertreten werden.

Programm im Wintersemester 2014/2015

  • Dienstag, 21. Oktober 2014
    • Beginn: 16:15 Uhr, Emil-Figge-Straße 50, Raum 3.112
    • Anne Berkemeier (Heidelberg)
    • Grammatisches Wissen nutzbar machen: Wem nutzt was wann und wofür?
    • Abstract:
Regina Wieland und Anne Berkemeier erarbeiten derzeit eine funktional-pragmatisch und schulpraktisch ausgerichetete Grammatikdidaktik, in der Sie versuchen, die Vorteile bisheriger grammatik-didaktischer Ansätze zusammenzuführen und die bekannten Nachteile auszugleichen. Dabei bildet die Problemorientierung den didaktischen Ausgangspunkt für die Auswahl der grammatischen Formen und Funktionen. Im Vortrag soll einerseits das Konzept dieses Ansatzes vorgestellt und an Beispielen konkretisiert werden. Darüber hinaus werden erste Ausschnitte von Lehr- und Unterrichtsmaterialien für Studium und Deutschunterricht vorgestellt.


  • Dienstag, 06. Januar 2015
    • Beginn: 16:15 Uhr, Emil-Figge-Straße 50, Raum 3.112
    • Christiane Thim-Mabrey (Regensburg)
    • Sprache und Musik


  • Dienstag, 27. Januar 2015
    • Beginn: 16:15 Uhr, Emil-Figge-Straße 50, Raum 3.112
    • Larysa Tarasevich (Minsk)
    • Präpositionale Reihen im Deutschen und Russischen: Faktoren der Entstehung


Programm früherer Semester