Leistungspunkt (LP)

Aus StudiGer
Wechseln zu: Navigation, Suche

LP ist die Abkürzung für Leistungspunkt.

Grundsätzlich gilt, dass ein Arbeitsaufwand von 30 Stunden mit je einem LP honoriert wird. Nimmt man das Beispiel der Aktiven Teilnahme im Studiengang LPO 2003 bzw. die Studienleistung im Studiengang LABG 2009 bei einer Veranstaltung mit 2 SWS (15 Wochen a 2 Stunden Vorlesungszeit), so erhalten die Studierenden für das Seminar einen LP, der durch Aktivitätsbeiträge erlangt wird. Diese können z.B. durch Referate oder Übungsaufgaben abgeleistet werden. Darüber hinaus wird von den Studierenden erwartet, dass sie eine angemessene Vor- und Nachbereitungszeit, die ebenfalls 30 Stunden in Anspruch nimmt, in diese Veranstaltung investieren. Somit erhält man für eine Lehrveranstaltung, die mit 2 SWS angesetzt ist, 2 LP.


CP ist die Abkürzung für Credit Point.

Grundsätzlich gilt, dass ein Arbeitsaufwand von 30 Stunden mit je einem CP honoriert wird. Nimmt man das Beispiel der Aktiven Teilnahme bei einer Veranstaltung mit 2 SWS (15 Wochen a 2 Stunden Vorlesungszeit), so erhalten die Studierenden für das Seminar einen CP, der durch Aktivitätsbeiträge erlangt wird. Diese können z.B. durch Referate oder Übungsaufgaben abgeleistet werden. Darüber hinaus wird von ihnen erwartet, dass sie eine angemessene Vor- und Nachbereitungszeit, die ebenfalls 30 Stunden in Anspruch nimmt, in diese Veranstaltung investieren. Somit erhält man für eine Lehrveranstaltung, die mit 2 SWS angesetzt ist, 2CP.




Weitere Informationen zum Erlangen von Leistungsnachweisen finden Sie