Lehramt Bachelor LABG 2009

Aus StudiGer
Wechseln zu: Navigation, Suche



Hier finden Sie die Studienverlaufspläne und die Modulhandbücher zu den Bachelor-Studiengängen für das Lehramt nach LABG 2009.



Hier finden Sie ausführliche Informationen zum Kombischein, der ab dem Sommersemester 2013 im Studiengang LABG 2009 sowohl die alten 'Einzel-Scheine' als auch die Studienbücher ersetzt.



Hier finden Sie Informationen zu den unterschiedlichen Modulprüfungsformen 'Klausur', 'Portfolio' und 'wissenschaftliche Hausarbeit' sowie zu den entsprechenden Anmeldemodalitäten in den Bachelor-Studiengängen für das Lehramt nach LABG 2009. Außerdem erhalten Sie hier Informationen zur Anmeldung der BLS-Modulprüfung.





Hier finden Sie die Anleitung zur Erstellung einer Lesebiographie und die Empfehlungslisten zu Literatur und Film sowie eine Liste mit literaturwissenschaftlichen Nachschlagewerken und Empfehlungen für eine Basisbibliothek. Zudem finden Sie auf dieser Seite hilfreiche Links zur BLS-Modulprüfung. Zum Abschluss des Bachelorstudiums bildet die Lesebiographie, welche in Form eines Portfolios sukzessive im Laufe des gesamten Studiums zusammengestellt wurde, anteilig (ca. 50%) die Grundlage für die Modulabschlussprüfung in dem Modul BLS Literaturwissenschaften.
Hier finden Sie Informationen zur BLS-Leseliste Sprache in Schule und Gesellschaft



Hier finden Sie wichtige Informationen zur Bachelor-Arbeit, wenn Sie diese im Fach Germanistik schreiben wollen.



Hier finden Sie eine Übersicht der Modulstruktur, das aktuelle Lehrangebot sowie aktuelle Ankündigungen zum DaZ-Modul. Das DaZ-Modul ist fester Bestandteil der Lehramtsausbildung in NRW, das mit dem LABG 2009 für alle Lehramtsstudierende und seit dem WiSe 2011/2012 auch an der TU Dortmund eingeführt wurde.



Hier finden Sie eine Übersicht über bildungswissenschaftliche Anteile im Bachelorstudiengang LABG 2009 sowie Studienverlaufsempfehlungen zu den einzelnen Schulformen. Das Studium der Bildungswissenschaften ist ein verpflichtender Bestandteil der Lehrerausbildung und besteht neben bildungswissenschaftlichen Veranstaltungen und Seminaren aus dem Modul Diagnose und Individuelle Förderung, dem DaZ-Modul sowie Praktika.



Das Berufsfeldpraktikum ist ein Pflichtbestandteil des Bachelorstudiums nach dem LABG 2009. Es soll berufliche Perspektiven im Fach Deutsch in den Bereichen Sprache, Literatur, Kultur sowie deren Vermittlung aufzeigen und ermöglichen, dass die im Studium erworbenen Kompetenzen erstmals in beruflichen Zusammenhängen ausprobiert und angewandt werden können.



An der Universität Dortmund haben Sie die Möglichkeit, im Rahmen Ihres Germanistikstudiums Zertifikate zu erwerben, die Sie für Ihren späteren Beruf zusätzlich qualifizieren.




Hier finden Sie Angebote zu Hausarbeiten, Referaten und wissenschaftlichem Schreiben.