Hauptseite

Aus StudiGer
Wechseln zu: Navigation, Suche

Studiger-tu5.gif

Herzlich willkommen auf studiger, der Informationsplattform für Studierende der Dortmunder Germanistik. studiger ist nicht der offizielle Internetauftritt der Dortmunder Germanistik, sondern eine Serviceplattform für Studierende mit aktuellen Informationen zu den Studiengängen am Institut und zu Prüfungen sowie Ankündigungen der Institutsmitarbeiter, der Beratungs- und Koordinationsstellen des Faches und der Fachschaft. studiger wurde gemeinsam mit Studierenden entwickelt und wird von einer eigenen Redaktion betreut. Derzeit umfasst das Angebot 811 Seiten.

Pfeilchen2.gif Erfahren Sie mehr über studiger...
Pfeilchen2.gif Zur offiziellen Website der Dortmunder Germanistik (http://germanistik.tu-dortmund.de/)

Allg-aktuell.gif

Aktuelles zur BS 2.2-Klausur am 30.08.2016

Liebe Studierende,
die BS 2.2-Klausur am Dienstag, den 30.08.2016 findet für alle TeilnehmerInnen (2LP & 3LP) im AUDIMAX von 08:00 - 09:30 Uhr statt.
Einlass ist ab 07:45 Uhr an den oberen Eingängen des Audimax.
Bitte bringen Sie Ihren Studierendenausweis sowie einen Ausdruck Ihrer BOSS-Anmeldung mit zur Klausur.
Weiterhin eine erfolgreiche Vorbereitung!

Tutorium zum BLS-Modul

Liebe Studierende,
Sie sind herzlich dazu eingeladen, an einem Tutorium für das BLS-Modul teilzunehmen. Das Tutorium setzt sich zusammen aus Sprechstunden (diese werden in naher Zukunft hier bekannt gegeben) und einer E-Mail-Beratung. Letzteres ist ab sofort möglich. E-Mail-Anfragen richten Sie bitte an bls_tutorium.fk15@tu-dortmund.de.

Traueranzeige Bernhard Engelen

Prof. Dr. Bernhard Engelen (1937 – 2016)
Prof. Dr. Engelen wurde 1978 an die Universität Dortmund auf den Lehrstuhl für Deutsche Sprache und Sprachdidaktik berufen und gehörte dem Institut für deutsche Sprache und Literatur bis zu seine Emeritierung 2003 an. Über 25 Jahre hat er dieses Institut in besonderer Weise geprägt, sich u. a. für einen Schwerpunkt Deutsch als Zweitsprache eingesetzt und sich für die Universität engagiert (etwa als Mitglied des Senats).
Bernhard Engelen wurde in Düsseldorf geboren, hat in Köln und Aix-en-Provence Deutsche und Romanistische Philologie studiert und wurde 1965 in Köln promoviert. 1964-1966 war er Mitarbeiter am Institut für Deutsche Sprache in Mannheim. 1972 hat er sich in Münster habilitiert und war 1972-1973 Professor an der PH Heidelberg. Von 1973-1978 war er Professor an der PH Münster.
Linguistisch hat Prof. Engelen zu vielen Bereichen der deutschen Syntax geforscht (u. a. zu Satzbauplänen, Genus, Genitivkonstruktionen, aber auch zu kontrastiven Fragestellungen) sowie zur Sprachdidaktik (Grammatikunterricht, Aufsatz etc.). Zugleich hat er in Forschung und Lehre immer auch an der Schnittstelle zur Literaturwissenschaft gearbeitet. Immer wieder beschäftigten ihn die Märchen der Brüder Grimm und ihre französische Tradition. Er untersuchte die Syntax der Kinder- und Jugendliteratur ebenso wie die Dichtung Eichendorffs. Er zeichnete sich aus durch ein großes Detailwissen zu den Phänomenen der Grammatik des Deutschen, aber man konnte mit ihm auch stundenlang über Phänomene des Altfranzösischen oder des Jiddischen diskutieren. Prof. Engelen war ein großer Vermittler von Forschung, der die Erfordernisse der schulischen Praxis nie vergaß. Wir verdanken ihm nicht nur eine zweibändige „Einführung in die Syntax der deutschen Sprache“ (1984, 1986), sondern auch ein Sprachbuch.
Prof. Bernhard Engelen war ein vorzüglicher und vom Kollegium wie von den Studierenden sehr geschätzter Hochschullehrer von großer Freundlichkeit, hintergründigem Humor und persönlicher Bescheidenheit. Wir werden ihn als Freund und Kollegen sehr vermissen.

Kolloquium zum Berufsfeldpraktikum im WS 2016/17 - Termine

Das Kolloquium für das Berufsfeldpraktikum im WS 2016/17 findet an folgenden Terminen statt:
  • Donnerstag, 27.10.2016 um 9:00 Uhr
  • Montag, 28.11.2016 um 12:00 Uhr
  • Mittwoch, 18.01.2017 um 9:00 Uhr
  • jeweils in R. 3.435
Verbindliche Anmeldung bitte an sprachkultur@gmail.com.

"NordwärtsSommerAkademie"

Die Stadt Dortmund veranstaltet in diesem Sommer erstmals ein größeres Projekt für Studierende in der Nordstadt. Das Konzept richtet sich dabei nicht nur an Studierende aus dem Bereich Architektur und Raumplanung, sondern auch an Kultur- und Sprachwissenschaftler/innen, Lehramtsstudent/innen und andere, die sich für die Nordstadt interessieren. Als „Baumeister/-in“, „Kreativgeist“ oder „Möglichmacher/-in“ setzt Du Dich in Think Tanks für Deine „Möglichkeits(t)räume“ ein. Was zählt, sind Deine individuelle Imagination, Deine Inspiration und Deine Ideen, mit denen Räume bzw. Orte medial dokumentiert oder aus bestimmten Perspektiven dargestellt, geplant und entwickelt werden können.
  • Zeitraum: 25. und 26. August 2016 (2 Tage)
  • Anmeldung: Online-Anmeldung oder telefonisch unter (0231) 50-2 77 28
  • Anmeldeschluss: Donnerstag, der 18. August 2016
  • Interessierte Studierende können sich bei Fragen gerne auch an Frau Sattler wenden.
  • Weitere Informationen entnehmen Sie dem beigefügten Flyer.

Zertifikate

An der TU Dortmund haben Sie die Möglichkeit, im Rahmen Ihres Germanistikstudiums Zertifikate zu erwerben, die Sie für Ihren späteren Beruf zusätzlich qualifizieren. Nähere Informationen zu den Zertifikaten finden Sie hier.

Zuständigkeiten der studiger-Redaktion

Aus gegebenem Anlass weisen wir darauf hin, dass die studiger-Redaktion ausschließlich für die Online-Bereitstellung und Pflege, nicht aber für die Inhalte der auf dieser Plattform bereitgestellten Informationen zuständig ist. Die Redakteurinnen und Redakteure können Ihnen daher nicht weiterhelfen bei Fragen der individuellen Zulassung zu Seminaren, der Studienplanung, der Prüferzuteilung oder der Gestaltung von Seminararbeiten. Für Fragen dieser Art wenden Sie sich bitte an das Team Studienkoordination (Seminarplatz-Management), die für Ihren Studiengang zuständigen FachberaterInnen (Studienplanung), das Team Prüfungsmanagement (Prüfungsorganisation) oder Ihre jeweiligen Dozentinnen und Dozenten (Seminararbeiten). -- M. Beißwenger (27.03.14)

Nachwuchsautoren gesucht - 150€ für die beste Geschichte

eldoradio* und der DEW21 Kultur honorieren monatlich die beste Geschichte mit 150€. Egal ob Kurzgeschichte oder Gedicht – Hauptsache ihr seid kreativ! Wenn ihr mitmachen wollt, schickt uns euer Werk unter dem Betreff „Buchstabensuppe“ an zeilenreich@eldoradio.de.
Bei Fragen könnt ihr euch gerne per Mail an uns wenden: lc@eldoradio.de.



Weitere aktuelle Ankündigungen

Main wiki.jpg

Prfg-aktuell.gif

Prüfungen

  • Prüferzuteilungen:
Hinweis: Das Team Prüfungsmanagement nimmt zwar die internen Anmeldungen entgegen, die Prüferzuteilung selbst wird aber von Herrn Christian Burgsmüller durchgeführt.
  • Ankündigungen zu Prüfungsergebnissen:
  • Derzeit liegen keine Ankündigungen zu Prüfungsergebnissen vor.

  • Betreuerzuordnung für das Berufsfeldpraktikum:
Das Institut für deutsche Sprache und Literatur strebt eine gleichmäßige Verteilung der Berichte an. Deshalb haben wir Ihnen die Betreuer nach einem System, orientiert an Ihrem Nachnamen, zugeteilt. Die aktualisierte Liste, Stand Mai 2016, finden Sie hier: Zuordnung Betreuer Praktikumsberichte
Wenn Sie bereits mit einer anderen Person die Betreuung abgesprochen haben, so behält diese Absprache ihre Gültigkeit.
  • Aktuelle und allgemeine Informationen zu den Modulabschlussprüfungen der Lehramtsstudiengänge:

LPO-2003-Studierende:




Weitere Ankündigungen zu Prüfungen



Bildnachweis: © M. Beißwenger / STUDIGER (Foto) - © geralt / PIXELIO (Frage-Zeichen)

purge