Forschungsprojekte und -aktivitäten von Angelika Storrer: Unterschied zwischen den Versionen

Aus StudiGer
Wechseln zu: Navigation, Suche
Zeile 13: Zeile 13:
  
 
===Laufende Projekte===
 
===Laufende Projekte===
 +
 +
* Verbundprojekt '''Korpus-basierte linguistische Recherche und Analyse mit Hilfe von Data-Mining-Verfahren (KobRA)'''. BMBF-Förderung im Rahmen der [http://www.bmbf.de/foerderungen/16466.php Ausschreibung zu E-Humanities] seit 9/12 bis 9/15. 
  
 
* Mitglied im DFG-Netzwerk '''[http://multimedia.ids-mannheim.de/mediawiki/web/index.php/Hauptseite Internetlexikographie]''': DFG-Förderung seit 9/2011 (Sprecherin Annette Klosa).  
 
* Mitglied im DFG-Netzwerk '''[http://multimedia.ids-mannheim.de/mediawiki/web/index.php/Hauptseite Internetlexikographie]''': DFG-Förderung seit 9/2011 (Sprecherin Annette Klosa).  

Version vom 6. September 2012, 17:01 Uhr

Persönliche Seite von Angelika Storrer
Curriculum Vitae . . . Publikationen . . . Vorträge . . . Forschung

Aktuelle Forschungsschwerpunkte

  • Korpusgestützte Sprachanalyse (Methoden, Ressourcen, Didaktik)
  • Lexikologie und Lexikographie; Internet-Lexikographie
  • Grammatik der deutschen Gegenwartssprache
  • Sprache im Internet
  • Text, Hypertext und Texttechnologie

Forschungsprojekte

Publikationen und Vorträge aus sämtlichen Projekten sind auf den Seiten "Publikationen von Angelika Storrer" und "Vorträge von Angelika Storrer" verzeichnet.

Laufende Projekte

  • Verbundprojekt Korpus-basierte linguistische Recherche und Analyse mit Hilfe von Data-Mining-Verfahren (KobRA). BMBF-Förderung im Rahmen der Ausschreibung zu E-Humanities seit 9/12 bis 9/15.
  • Teilprojekt Nominalisierungsverbgefüge im Projekt Bericht zur Lage der deutschen Sprache: Kooperationsprojekt der Union der Deutschen Akademien der Wissenschaften und der Deutschen Gesellschaft für Sprache und Dichtung, gefördert durch die
    Thyssen-Stiftung (seit 11/2010).
  • Mitarbeit am Wörterbuch zur Lexikographie und Wörterbuchforschung
    Wörterbuchprojekt unter Leitung von H. E. Wiegand (seit 1999); Bd. 1 erschienen 2010 im Verlag de Gruyter.
    Beitrag: Bearbeitung der computerlexikographischen Terminologie (gemeinsam mit Michael Beißwenger).
  • Mitglied der fachspezifischen Arbeitsgruppe Angewandte Sprachwissenschaft (Übersetzung, Computerlinguistik, Text Mining, Lexikographie, Sprachlehrforschung) (F-AG 7 ) des BMBF-Verbundprojekts CLARIN-D(Koordinatorin: Anette Frank/ Heidelberg).

Abgeschlosse Forschungsprojekte

  • Wordnets in OWL: Modellierung von Wortnetz-Ressourcen in der Web Ontology Language (OWL)
    Kooperationsprojekt; Beteiligte: Kooperationspartner: Angelika Storrer, Michael Beißwenger, Irene Cramer, Bianca Selzam (TU Dortmund), Harald Lüngen (JLU Gießen), Claudia Kunze, Lothar Lemnitzer (Universität Tübingen)
    Laufzeit: 2006–2009 (finanziert im Rahmen der Forschergruppe Texttechnologische Informationsmodellierung.
  • Dortmunder Chat-Korpus: Texttechnologische Aufbereitung und Erschließung von Chat-Mitschnitten aus unterschiedlichen kommunikativen Handlungsbereichen
    Laufzeit: 2002-2006 (finanziert aus Berufungsmitteln).

Mitarbeit in Projekten (vor der Berufung an die TU Dortmund):

  • ELWIS: Korpusunterstützte Entwicklung lexikalischer Wissensbasen
    :Seminar für Sprachwissenschaft der Universität Tübingen.
    Beitrag: Projektkonzeption, Lexikonarchitektur insb. Mehrwortlexeme und Valenz (1992-93).
  • COMPASS: Adapting Bilingual Dictionaries for Online Comprehension
    EU-gefördertes Kooperationsprojekt (LRE 62-080) zwischen dem Rank Xerox Research Center Grenoble, dem Fraunhofer Institut (IAO) Stuttgart und den Universitäten Tübingen, Lumiere und Bournemouth.
    Beitrag: Konzeption und Antragstellung der Tübinger Arbeitspakete (1992-93).
  • Translexis: Datenbank zur Verwaltung von MT-Lexika und multilingualen Terminologien
    Projekt am Institut für wissensbasierte Systeme der IBM Deutschland.
    Beitrag: Entwurf des konzeptuellen Schemas der Datenbank sowie der Benutzerschnittstelle für Terminologen und MT-Lexikographen (1991).
  • LMT: Logic-programming based Machine Translation
    Projekt am Institut für wissensbasierte Systeme der IBM Deutschland.
    Beitrag: Konzeption und Entwicklung der multilingualen Lexikonarchitektur; Koordination des automatischen Aufbaus des MT-Lexikons für das Sprachpaar Deutsch-Englisch. (1989-91)
  • LSF: Linguistische Funktionen für die Bürokommunikation.
    Projekt am wissenschaftlichen Zentrum der IBM Deutschland.
    Beitrag: Kodierung linguistischer Merkmale für lexikalische Datenbanken (Verben, Substantive, Adjektive, Funktionswörter; Informationen zur Wortbildung. (1987-89)
  • LEX: Juristisches Expertensystem auf der Grundlage von Linguistik und Logik.
    Projekt am wissenschaftlichen Zentrum der IBM Deutschland.
    Beitrag: Kodierung von Informationen zur Verbvalenz in lexikalischen Datenbanken (1984-87)

Ressourcen

Die folgenden im Rahmen von Forschungsprojekten entwickelten Ressourcen stehen frei im Netz zur Verfügung:


Lehrprojekte/ E-Learning

  • seit 2011: Mitglied im Netzwerk Wikis in Schule und Hochschule: Austausch zwischen wiki-basierten Projekten organisiert von der Zentrale für Unterrichtsmedien im Internet (ZUM e.V.).
  • seit 2003: Beteiligung an hochschulübergreifenden Blended-Learning-Seminaren, u.a. in Zusammenarbeit mit den Universitäten Tübingen und Gießen (Lexikographie und Wörterbuchbenutzung); mit den Universitäten Duisburg-Essen und Bochum (Ruhmeisterschaft Grammatik, Internetbasierte Kommunikation im Deutschunterricht) und mit der Föderalen Universität Rostov am Don/Russland (Internetbasierte Kommunikation, Kommunikative Stilistik).
  • Seit 7/2007: Studieninformationsplattform der Dortmunder Germanistik StudiGer; konzipiert und aufgebaut im Rahmen eines Projektseminars mit Studierenden im SS 2007 (Betreuung der studentischen Redaktion gemeinsam mit Michael Beißwenger).
  • 2006-2010: Mitarbeit in der Programmgruppe der fächerübergreifenden Vortragsreihe “eLearning kurz & gut” (in Kooperation mit dem Medienzentrum des ITMC und dem Hochschuldidaktischen Zentrum der TU Dortmund).
  • 2004-2005: Durchführung hochschuldidaktischer Weiterbildungsveranstaltungen (Seminar „Computervermittelte Kommunikation und Kooperation in der Lehre” in Kooperation mit dem Hochschuldidaktischen Zentrum der TU Dortmund und mit KollegInnen aus den Fachbereichen Informatik, Germanistik und Biologiedidaktik; Blockseminar “Beratung und Tutorierung von Lernergruppen via Chat- und Foren­kommunikation” gemeinsam mit Michael Beißwenger)
  • Wintersemester 2004/05.Entwicklung einer Blended-Learning-Veranstaltung zum Thema "Computervermittelte Kommunikation" in der germanistischen Linguistik
    Projekt im Rahmen des Förderprogramms E-Learning Plus 04 der TU Dortmund
  • 2003-2005: Mitarbeit in der fakultätenübergreifenden eCompetence-Initiative der TU Dortmund (Rektoratsinitiative zur Vermittlung von E-Learning-Kompetenzen an Lehrende, Studierende und studentische TutorInnen).


Organisation von Tagungen und Workshops

(gemeinsam organisiert mit Michael Beißwenger und Nadine Anskeit und dem Arbeitskreis Hypermedia der GSCL)
  • Tagung: Empirische Erforschung internetbasierter Kommunikation. TU Dortmund. Eröffnungstagung des gleichnamigen DFG-Netzwerks vom 14.-16.2.2011 an der TU Dortmund.
(gemeinsam organisiert mit Michael Beißwenger (Sprecher des Netzwerks, Dortmund)).
  • Tagung: Text Resources and Lexical Knowledge - Konvens 2008, 30.9. - 2.10.2008
(gemeinsam organisiert von der GSCL und dem Zentrum Sprache der BBAW)
13.-15. März 2008, Zentrum für interdisziplinäre Forschung (ZIF) Bielefeld
(gemeinsam organisiert mit Alexander Mehler, Dieter Metzing, Kai-Uwe Kühnberger, Hennig Lobin & Uwe Mönnich).
  • Workshop: Ontologies and semantic lexica in automated discourse analysis
GLDV Frühjahrstagung, Tübingen, 11.-13.April 2007
(gemeinsam organisiert mit Harald Lüngen und Alexander Mehler)
  • Tagung: Modelling linguistic information resources
12.-14. Januar 2004, Zentrum für interdisziplinäre Forschung (ZIF), Bielefeld
(gemeinsam organisiert mit Dieter Metzing, Daffydd Gibbon, Hennig Lobin und Uwe Mönnich)
  • DFG-Symposium: Chat-Kommunikation in Beruf, Bildung und Medien: Konzepte - Werkzeuge – Anwendungsfelder
8.-10. Mai 2003, Universität Dortmund
(gemeinsam organisiert mit Michael Beißwenger)
  • AG: Text- und Diskursstrukturen in der internetbasierten Wissenskommunikation
25.-28. Februar 2003, AG im Rahmen der Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Sprachwissenschaft (DGfS) in München
(gemeinsam organisiert mit Michael Beißwenger und Ludger Hoffmann)
  • Workshop: SGML/XML-Einsatz in der Lexikographie
Heidelberger Akademie der Wissenschaften, 21. September 1999
(gemeinsam organisiert mit Ingrid Lemberg, Henning Lobin und Bernhard Schröder)
  • Symposium: Computergestützte Produktion und Publikation von Wörterbüchern
Heidelberger Akademie der Wissenschaften, 23.-25. September 1998
(gemeinsam organisiert mit Ingrid Lemberg und Bernhard Schröder)
  • Workshop: Hypermedia für Lexikon und Grammatik
Institut für deutsche Sprache, Mannheim, 21./22. März 1996
(gemeinsam organisiert mit Bettina Harriehausen und Wiebke Möhr)

Mitarbeit in Programmkomitees (Auswahl)

  • Workshop of Annotation of Corpora for Research in the Humanities ACRH 2012 in Heidelberg.
  • Jahrestagung der Gesellschaft für Sprachwissenschaft GSCL 2011 in Hamburg.
  • Workshop on Systems and Frameworks for Computational Morphology SFCM 2011 in Zürich.
  • Konferenz zur Verarbeitung natürlicher Sprache Konvens 2010 in Saarbrücken.
  • Workshop on Systems and Frameworks for Computational Morphology SFCM 2009 in Zürich.
  • Konferenz zur Verarbeitung natürlicher Sprache Konvens 2008 in Berlin.

Dissertationen (als Erstbetreuerin)

Abgeschlossene Dissertationen

Laufende Dissertationsprojekte

  • Nadja Radtke: Korpusgestützte Beschreibung der kombinatorischen Eigenschaften von Nominalisierungsverbgefügen.

  • Thomas Bartz: Digitale Textwerkstatt: Förderung textgrammatischer Kompetenzen im Deutschunterricht mit digitaler Schreibtechnologie.

  • Torsten Holmer: Diskursstrukturanalyse der Chat-Kommunikation

  • Alla Krasnokutskaya: Korpusgestützte Analyse kognitiver Metaphern im Plauder-Chat:
    Untersuchungen am Beispiel des Dortmunder Chat-Korpus mit einem Exkurs zum deutsch-russischen Vergleich.


  • Cong Xu: Phraseologismen im deutschen und chinesischen Chat: Eine korpusbasierte Untersuchung.

Persönliche Seite von Angelika Storrer
Curriculum Vitae . . . Publikationen . . . Vorträge . . . Forschung