Für was werden die Studienbeiträge ausgegeben?: Unterschied zwischen den Versionen

Aus StudiGer
Wechseln zu: Navigation, Suche
 
Zeile 1: Zeile 1:
 
{{FAQ-Frage}}Für was werden die '''Studienbeiträge'''/'''Studiengebühren''' eigentlich ausgegeben?
 
{{FAQ-Frage}}Für was werden die '''Studienbeiträge'''/'''Studiengebühren''' eigentlich ausgegeben?
  
{{FAQ-Antwort}}Die Konferenz der Lehrenden des Instituts für deutsche Sprache und Literatur hat mit Zustimmung der StudierendenvertreterInnen am 28. Januar 2009 ein Programm für die Verausgabung der Mittel aus Studienbeiträgen im akademischen Jahr 2009/10 verabschiedet. Laufzeit des Programms ist 1. April 2009 bis 31. März 2010.<br><br>In einem der Konferenz vorausgegangenen Treffen am 21. Januar war der von der [[Institutsgeschäftsführung]] erarbeitete Programmentwurf den StudierendenvertreterInnen vorgestellt und mit ihnen ausführlich diskutiert worden.<br<br>>Der '''[http://www.studiger.tu-dortmund.de/images/Studgeb_2009-10.pdf verabschiedete Verausgabungsplan (PDF)]''' geht - solange die definitive Höhe der Mittel aus Studienbeiträgen für 2009/10 nicht bekannt ist - von einem Mittelvolumen gleicher Höhe wie im akademischen Jahr 2008/09 aus. Das Programm läuft zum 1. April vorbehaltlich seiner Finanzierbarkeit an.<br><br>Über den Erfolg der im Programm vorgesehenen Maßnahmen wird gemeinsam mit den Studierenden-VertreterInnen zu gegebener Zeit im Rahmen eines Qualitäts-Audits beraten.
+
{{FAQ-Antwort}}Die Konferenz der Lehrenden des Instituts für deutsche Sprache und Literatur hat mit Zustimmung der StudierendenvertreterInnen am 28. Januar 2009 ein Programm für die Verausgabung der Mittel aus Studienbeiträgen im akademischen Jahr 2009/10 verabschiedet. Laufzeit des Programms ist 1. April 2009 bis 31. März 2010.<br><br>In einem der Konferenz vorausgegangenen Treffen am 21. Januar war der von der [[Institutsgeschäftsführung]] erarbeitete Programmentwurf den StudierendenvertreterInnen vorgestellt und mit ihnen ausführlich diskutiert worden.<br><br>
 +
Der '''[http://www.studiger.tu-dortmund.de/images/Studgeb_2009-10.pdf verabschiedete Verausgabungsplan (PDF)]''' geht - solange die definitive Höhe der Mittel aus Studienbeiträgen für 2009/10 nicht bekannt ist - von einem Mittelvolumen gleicher Höhe wie im akademischen Jahr 2008/09 aus. Das Programm läuft zum 1. April vorbehaltlich seiner Finanzierbarkeit an.<br><br>Über den Erfolg der im Programm vorgesehenen Maßnahmen wird gemeinsam mit den Studierenden-VertreterInnen zu gegebener Zeit im Rahmen eines Qualitäts-Audits beraten.
 
{{FAQ-Ende}}
 
{{FAQ-Ende}}
  
 
[[Kategorie: Fragen zur Organisation des Studiums]]
 
[[Kategorie: Fragen zur Organisation des Studiums]]
 
[[Kategorie: Häufig gestellte Fragen zum Studium]]
 
[[Kategorie: Häufig gestellte Fragen zum Studium]]

Version vom 20. Oktober 2009, 14:09 Uhr

100-FAQ-3D-MAESSIG.JPG Diese Seite ist Teil der Rubrik "Häufig gestellte Fragen zum Studium (FAQ)", in der wir eine Anzahl von Fragen (und Antworten) zusammengestellt haben, die in der Studienberatung immer wieder vorgebracht werden und die daher offensichtlich für viele Studierende von Interesse sind.

Frage

FAQ-Frage.jpg

Für was werden die Studienbeiträge/Studiengebühren eigentlich ausgegeben?

<p style="background-color:#7CCD7C; font-size:13pt; color:#000080; text-align:center; font-variant:small-caps; font-weight:bold;">Antwort

FAQ-Antwort.jpg

Die Konferenz der Lehrenden des Instituts für deutsche Sprache und Literatur hat mit Zustimmung der StudierendenvertreterInnen am 28. Januar 2009 ein Programm für die Verausgabung der Mittel aus Studienbeiträgen im akademischen Jahr 2009/10 verabschiedet. Laufzeit des Programms ist 1. April 2009 bis 31. März 2010.

In einem der Konferenz vorausgegangenen Treffen am 21. Januar war der von der Institutsgeschäftsführung erarbeitete Programmentwurf den StudierendenvertreterInnen vorgestellt und mit ihnen ausführlich diskutiert worden.

Der verabschiedete Verausgabungsplan (PDF) geht - solange die definitive Höhe der Mittel aus Studienbeiträgen für 2009/10 nicht bekannt ist - von einem Mittelvolumen gleicher Höhe wie im akademischen Jahr 2008/09 aus. Das Programm läuft zum 1. April vorbehaltlich seiner Finanzierbarkeit an.

Über den Erfolg der im Programm vorgesehenen Maßnahmen wird gemeinsam mit den Studierenden-VertreterInnen zu gegebener Zeit im Rahmen eines Qualitäts-Audits beraten.