Erkan Özdil: Unterschied zwischen den Versionen

Aus StudiGer
Wechseln zu: Navigation, Suche
(Sprechstunden)
(Kontaktdaten)
 
(312 dazwischenliegende Versionen von 12 Benutzern werden nicht angezeigt)
Zeile 1: Zeile 1:
 
[[Bild:Oezdil.jpg]]
 
[[Bild:Oezdil.jpg]]
 
  
 
'''Dies ist das virtuelle Anschlagbrett von Erkan Özdil mit aktuellen Ankündigungen zu Lehrveranstaltungen, Sprechstunden und Prüfungen.'''
 
'''Dies ist das virtuelle Anschlagbrett von Erkan Özdil mit aktuellen Ankündigungen zu Lehrveranstaltungen, Sprechstunden und Prüfungen.'''
  
 
__FORCETOC__
 
__FORCETOC__
 
 
  
 
=Kontaktdaten=
 
=Kontaktdaten=
<big><font color="#008080">'''Özdil, Erkan, Dr. phil. '''</font></big>
+
<big><font color="#77BB44">'''Özdil, Erkan, Dr. phil. '''</font></big>
 
*'''Dienstzimmer''': [[Emil-Figge-Straße 50]],  R. 3.116 ([[Lageplan]])
 
*'''Dienstzimmer''': [[Emil-Figge-Straße 50]],  R. 3.116 ([[Lageplan]])
 
*'''Telefon''': +49 (0)231 755 7965
 
*'''Telefon''': +49 (0)231 755 7965
 
*'''Fax''': +49 (0)231 755 4498
 
*'''Fax''': +49 (0)231 755 4498
*'''E-Mail: [mailto:erkan.oezdil@uni-dortmund.de erkan.oezdil@uni-dortmund.de]'''
+
*'''E-Mail: [mailto:erkan.oezdil@uni-dortmund.de erkan.oezdil@tu-dortmund.de]'''
<br>
+
 
 +
'''Sprechstunden'''<br>
 +
 
 +
In der vorlesungsfreien Zeit: Di 14:00-15:00 Uhr<br>
 +
 
 +
* '''Besuchen Sie meinen Moodle-Raum "Sprechstunde Özdil" (Selbsteinschreibung), in dem eine Video-Sprechstunde verlinkt ist.
 +
 
 +
=Aktuelle Ankündigungen=
 +
* Wegen eines unerwarteten Trauerfalls in der Familie fällt meine Sprechstunde am 25.08. aus.
 +
*Ich werde alle meine Veranstaltungen als Online-Seminar anbieten. Alle Zugelassenen haben automatisch Zugang zu den jeweiligen Moodle-Räumen. <br>
 +
 
 +
=Informationen zur BLS-Prüfung=
 +
Wenn Sie mich als Prüfer haben, kommen Sie '''frühzeitig''' in meine Sprechstunde und beachten folgende Hinweise:<br>
 +
* Neu: Schicken Sie mir bis spätestens 2 Tage vor der Prüfung Ihr Thesenpapier oder Ihre Themengliederung mit Literaturliste per E-Mail zu und vergessen Sie nicht, Ihren Namen im Dokument aufzuführen!
 +
* Erst kurz vor der Prüfung in die Sprechstunde zu kommen vergrößert den Lernaufwand (die zu lesende Literatur wird dadurch nicht weniger). <br>
 +
* Lesen Sie vorab das Modulhandbuch (BLS) mit den Anforderungen für die Studierenden. <br>
 +
* Wenn Sie in einem meiner BLS-Seminare waren, setze ich voraus, dass das Seminarthema in der Prüfung berücksichtigt wird. So kann es je nach Themenschwerpunkt eines von drei Themengebieten darstellen. Schauen Sie dann, welche zwei Themenbereiche aus der Lektüreliste mit dem Schwerpunktthema in Bezug gesetzt werden können.
 +
* Bringen Sie alle Unterlagen (mindestens den Seminarplan und die Literaturliste der von Ihnen besuchten linguistischen BLS-Veranstaltungen mit der unter Umständen von Ihnen erbrachten Studienleistung in die Sprechstunde mit. Das Thema der Studienleistung kann schon ein Schwerpunktthema darstellen. <br>
 +
* Rekapitulieren Sie das im Seminar behandelte Thema mit seinen Unterthemen (mit Einbettung und Bezug der Unterthemen zum Gesamtthema). Hilfreich ist auch eine schriftlich fixierte Struktur in Form einer Gliederung oder einer Mind-Map.<br>
 +
* Stellen Sie Querbezüge zu bereits besuchten Veranstaltungen (auch zur Einführung in die Sprachwissenschaften) her.<br>
 +
* Überlegen Sie: Welche gesellschaftliche Relevanz hat das Thema mit seinen Unterthemen? (Zum Beispiel haben didaktisch orientierte Themen einen Bezug zur Schule als gesellschaftliche Institution mit u.a. dem Zweck der Wissensvermittlung). <br>
 +
* Ausgangspunkt der Vorbereitung ist die einschlägige Fachliteratur, nicht die Seminarfolien! <br>
 +
* Generell gilt: Kommen Sie nicht uninformiert über die Seminarinhalte / Themen in meine Sprechstunde, d.h. dass Sie sich vorher bereits eingelesen haben sollten. Erst dann können wir über alles Weitere sprechen.<br>
 +
*Allgemeine Infos für die Prüfungen bei mir: <br>
 +
** Ich erwarte, dass Sie sich mit Ihrem Schwerpunktthema intensiv beschäftigen, das heißt, dass Sie das Thema bis in seine Tiefe durchdrungen haben sollten. So vermeiden Sie eine, wie ich es nenne, oberflächliche Behandlung des Themas. Grundlegende Voraussetzung für solch eine intensive Auseinandersetzung ist das Lesen von ganzen Texten und nicht lediglich ein Überfliegen bzw. selektive Lesen der Einleitungen/ des Abstacts und die Zusammenfassung am Ende eines wissenschaftlichen Textes, in der die wesentlichen Ergebnisse rekapituliert werden. Das selektive Herauspicken dieser Informationen reicht nicht aus. Es führt eher dazu, dass man die Ergebnisse zwar nennen, aber nicht die (kausalen Zusammenhänge, in denen sie interpretiert werden, darlegen kann. Die Zusammenhänge werden im Text argumentativ dargelegt. Wissenschaftler*innen leisten mit ihren Texten so einen Beitrag zum ''wissenschaftlichen Diskurs'' zu einem Thema. Darin können je nach Themenbereich u.a. unterschiedliche Perspektiven, Positionen und Methoden vertreten sein, in die sich die Autor*innen, mal mehr, mal weniger, positionieren oder sie zumindest vertreten. Aus diesem Grund müssen zu einem Thema mehrere Texte verschiedener Autor*innen im ganzen gelesen werden, was dazu führen sollte, dass sie in der Prüfung die Autor*innen zitieren und nicht einfach ungeprüfte Behauptungen aufstellen. So können Sie z. B. nicht einfach behaupten: "Der Mensch hat die Grammatik in seinen Genen", sondern können lediglich sagen, dass die u.a. auf Chomskys Annahmen beruhende nativistische Hypothese davon ausgeht, dass dem so ist. Aus welchem Grund die Nativist*innen ihre Hypothese vertreten, können Sie natürlich auch sagen, d. h. Sie kennen die ''wissenschaftliche Argumentation''. <br>
 +
* Die Ein-Fach-Prüfung, d.h., wenn Sie nur in der Sprachwissenschaft von mir geprüft werden, ist die Prüfung folgendermaßen strukturiert: <br>  
 +
** Die Prüfung dauert 45 Min. Neben mir wird noch ein*e weitere*r Prüfer*in, die/der das Prüfungsgespräch protokolliert, aber ebenso Fragen stellen darf, anwesend sein. Legen Sie als erstes Ihre BOSS-Anmeldung und einen Lichtbildausweis vor. Der/die Protokollantin wird Ihnen bei dieser Gelegenheit ein, zwei protokollarische Fragen stellen. Danach beginnt die eigentliche Prüfung. Ich gebe Ihnen die Gelegenheit, die Prüfung mit einem einleitenden Vortrag in der Länge von 10-15 Min. zu beginnen. Der Vortrag sollte in das Schwerpunktthema einleiten und seine wissenschaftliche sowie gesellschaftliche / schulische Relevanz hervorheben. Außerdem sollte der Bezug des Schwerpunktthemas zu den anderen gewählten Themenfeldern hergestellt werden. Ihr Vortrag dient somit als Ausgangspunkt für das weitere Prüfungsgespräch. Nach Ablauf der 45 Minuten werden Sie aus dem Raum gebeten, damit die Prüf*erinnen zu einer Note finden können. Danach werden Sie wieder hineingebeten und Ihnen wird Ihre Note mit Begründung mitgeteilt. Die Note wird in der Regel noch am selben Tag in BOSS verbucht.<br>
 +
* Bei der Zwei-Fach-Prüfung mit literaturwissenschaftlichem Anteil reduziert sich der mögliche Vortrag im sprachwissenschaftlichen Prüfungsteil bei mir auf maximal 5 Minuten. Die Prüfungszeit wird auf beide Prüfungsteile zur Hälfte aufgeteilt. Beide Prüfungsteile müssen mit mindestens 4,0 bestanden sein, um die Gesamtprüfung zu bestehen. <br>
 +
*Im Wintersemester 2020/21 werde ich alle meine mündlichen Prüfungen online als ZOOM-Meeting durchführen. Sie werden einen entsprechenden Einladungslink mit allen notwendigen Informationen per E-Mail von mir erhalten.
  
=Sprechstunden=
+
=Erasmusberatung der Dortmunder Germanistik=
<!--*'''... in der vorlesungsfreien Zeit:'''-->
 
  
*'''...im [[Semester|Wintersemester]] 2012/2013:'''
+
Die Erasmusberatung richtet sich an Studierende der Dortmunder Germanistik. In der Beratung können Sie sich über die Möglichkeiten informieren ein bis zwei Semester an einer unserer Partneruniversitäten zu studieren. <br>
**dienstags, 13:00 - 15:00 Uhr<br>
+
Bitte informieren Sie sich vorab auf der Erasmus-Seite des Referat Internationales der TU Dortmund auf folgender Seite: [http://www.aaa.tu-dortmund.de/cms/de/Dortmunder_Studierende/Studium_im_Ausland/Austauschprogramme_der_TU/Europa/ERASMUS/index.html Erasmus TU Dortmund] und auf der Seite der [http://www.germanistik.tu-dortmund.de/cms/de/Institut/Erasmus/index.html Dortmunder Germanistik]
 
<br>
 
<br>
 +
Bis auf weiteres findet die Beratung in meiner regulären Sprechstunde statt. Schicken Sie mir vorher eine E-Mail.
  
=Aktuelle Ankündigungen=
 
*Das Seminar '''"Einführung in Deutsch als Zweitsprache, Kurs C"''' findet ab sofort in Raum '''3.427''' statt. (23.10.12)
 
 
<br>
 
<br>
 +
 +
=Aktuelle Ankündigungen (Erasmusberatung)=
 +
 +
Um ein erfolgreiches Deutschstudium, vor allem als zukünftige Deutschlehrer/in, zu gewährleisten, sind folgende Sprachanforderungen zu berücksichtigen: [[Media:Erfolgreich Deutsch studieren während eines Auslandsstudiums an der TU Dortmund- Referenzrahmen- sprachliche V.pdf|Anforderungen]]
 +
 
<br>
 
<br>
  
=Lehrveranstaltungen im Wintersemester 2012/2013=
+
=Lehrveranstaltungen im Wintersemester 2019/20=
 
{{Vorlage:Seminar 1.2
 
{{Vorlage:Seminar 1.2
|Name der Veranstaltung=Codeswitching
+
|Name der Veranstaltung=Einführung in die Sprachwissenschaft
|LSF-Seite der Veranstaltung verlinken &  mit LSF-Veranstaltungsnummer maskieren=BaMa 2005 / LPO: [https://www.lsf.uni-dortmund.de/qisserver/rds?state=verpublish&status=init&vmfile=no&publishid=120956&moduleCall=webInfo&publishConfFile=webInfo&publishSubDir=veranstaltung 151409]
+
|LSF-Seite der Veranstaltung verlinken &  mit LSF-Veranstaltungsnummer maskieren=LABG 2009: [https://www.lsf.tu-dortmund.de/qisserver/rds?state=verpublish&status=init&vmfile=no&moduleCall=webInfo&publishConfFile=webInfo&publishSubDir=veranstaltung&veranstaltung.veranstid=215243 150114]
*LABG 2009: [https://www.lsf.uni-dortmund.de/qisserver/rds?state=verpublish&status=init&vmfile=no&publishid=120957&moduleCall=webInfo&publishConfFile=webInfo&publishSubDir=veranstaltung 151409a]
+
|Studiengänge=BS 1.1
|Studiengänge=L4, DaF/DaZ-Zertifikat
+
|Raum/Zeit= R. 3.427 [[Emil-Figge-Straße 50]]
*BS 2.2, DaF/DaZ-Zertifikat
+
*Mo., 10:00 - 14:00 Uhr
|Raum/Zeit= R. 3.112
 
*Mi, 12:00 - 14:00
 
 
|Anmerkungen='''Anmeldeverfahren:''' Anmeldung über das LSF, Vergabe der Plätze über das zentrale Vergabesystem durch das Team Studienkoordination! Die Teilnahme an der ersten Seminarsitzung ist obligatorisch!
 
|Anmerkungen='''Anmeldeverfahren:''' Anmeldung über das LSF, Vergabe der Plätze über das zentrale Vergabesystem durch das Team Studienkoordination! Die Teilnahme an der ersten Seminarsitzung ist obligatorisch!
 
}}
 
}}
 +
 
{{Vorlage:Seminar 1.2
 
{{Vorlage:Seminar 1.2
|Name der Veranstaltung=Einführung in Deutsch als Zweitsprache, Kurs A
+
|Name der Veranstaltung=Orthographieunterricht im inklusiven Setting (Schwerpunkt: Schriftspracherwerb)
|LSF-Seite der Veranstaltung verlinken &  mit LSF-Veranstaltungsnummer maskieren=BaMa 2005 / LPO: [https://www.lsf.uni-dortmund.de/qisserver/rds?state=verpublish&status=init&vmfile=no&publishid=120785&moduleCall=webInfo&publishConfFile=webInfo&publishSubDir=veranstaltung 151219]
+
|LSF-Seite der Veranstaltung verlinken &  mit LSF-Veranstaltungsnummer maskieren=LABG 2009: [https://www.lsf.tu-dortmund.de/qisserver/rds?state=verpublish&status=init&vmfile=no&moduleCall=webInfo&publishConfFile=webInfo&publishSubDir=veranstaltung&veranstaltung.veranstid=215269 152228]
*LABG 2009: [https://www.lsf.uni-dortmund.de/qisserver/rds?state=verpublish&status=init&vmfile=no&publishid=120786&moduleCall=webInfo&publishConfFile=webInfo&publishSubDir=veranstaltung 151219a]
+
|Studiengänge=BS 2.2
|Studiengänge=L2, DaF/DaZ-Zertifikat, BiWi
+
|Raum/Zeit= R. 3.112 [[Emil-Figge-Straße 50]]
*BS 2.2, DaF/DaZ-Zertifikat
+
*Mi., 08:00 - 10:00 Uhr
|Raum/Zeit= R. 3.112
 
*Do, 10:00 - 12:00
 
 
|Anmerkungen='''Anmeldeverfahren:''' Anmeldung über das LSF, Vergabe der Plätze über das zentrale Vergabesystem durch das Team Studienkoordination! Die Teilnahme an der ersten Seminarsitzung ist obligatorisch!
 
|Anmerkungen='''Anmeldeverfahren:''' Anmeldung über das LSF, Vergabe der Plätze über das zentrale Vergabesystem durch das Team Studienkoordination! Die Teilnahme an der ersten Seminarsitzung ist obligatorisch!
 
}}
 
}}
 +
 
{{Vorlage:Seminar 1.2
 
{{Vorlage:Seminar 1.2
|Name der Veranstaltung=Einführung in Deutsch als Zweitsprache, Kurs B
+
|Name der Veranstaltung=Standards wissenschaftlichen Arbeitens
|LSF-Seite der Veranstaltung verlinken &  mit LSF-Veranstaltungsnummer maskieren=BaMa 2005 / LPO: [https://www.lsf.uni-dortmund.de/qisserver/rds?state=verpublish&status=init&vmfile=no&publishid=120791&moduleCall=webInfo&publishConfFile=webInfo&publishSubDir=veranstaltung 151220]
+
|LSF-Seite der Veranstaltung verlinken &  mit LSF-Veranstaltungsnummer maskieren=LABG 2009: [https://www.lsf.tu-dortmund.de/qisserver/rds?state=verpublish&status=init&vmfile=no&moduleCall=webInfo&publishConfFile=webInfo&publishSubDir=veranstaltung&veranstaltung.veranstid=215245 150204]
*LABG 2009: [https://www.lsf.uni-dortmund.de/qisserver/rds?state=verpublish&status=init&vmfile=no&publishid=120787&moduleCall=webInfo&publishConfFile=webInfo&publishSubDir=veranstaltung 151220a]
+
|Studiengänge=BS 1.2, BVM 1
|Studiengänge=L2, DaF/DaZ-Zertifikat, BiWi
+
|Raum/Zeit= R. 3.405 [[Emil-Figge-Straße 50]]
*BS 2.2, DaF/DaZ-Zertifikat
+
*Di., 10:00 - 12:00 Uhr
|Raum/Zeit= R. 3.112
 
*Do, 12:00 - 14:00
 
 
|Anmerkungen='''Anmeldeverfahren:''' Anmeldung über das LSF, Vergabe der Plätze über das zentrale Vergabesystem durch das Team Studienkoordination! Die Teilnahme an der ersten Seminarsitzung ist obligatorisch!
 
|Anmerkungen='''Anmeldeverfahren:''' Anmeldung über das LSF, Vergabe der Plätze über das zentrale Vergabesystem durch das Team Studienkoordination! Die Teilnahme an der ersten Seminarsitzung ist obligatorisch!
 
}}
 
}}
 +
 
{{Vorlage:Seminar 1.2
 
{{Vorlage:Seminar 1.2
|Name der Veranstaltung=Einführung in Deutsch als Zweitsprache, Kurs C
+
|Name der Veranstaltung=Sprachdidaktik in mehrsprachigen Lerngruppen
|LSF-Seite der Veranstaltung verlinken &  mit LSF-Veranstaltungsnummer maskieren=BaMa 2005 / LPO: [https://www.lsf.uni-dortmund.de/qisserver/rds?state=verpublish&status=init&vmfile=no&publishid=120789&moduleCall=webInfo&publishConfFile=webInfo&publishSubDir=veranstaltung 151221]
+
|LSF-Seite der Veranstaltung verlinken &  mit LSF-Veranstaltungsnummer maskieren=LABG 2009: [https://www.lsf.tu-dortmund.de/qisserver/rds?state=verpublish&status=init&vmfile=no&moduleCall=webInfo&publishConfFile=webInfo&publishSubDir=veranstaltung&veranstaltung.veranstid=215297 151605]
*LABG 2009: [https://www.lsf.uni-dortmund.de/qisserver/rds?state=verpublish&status=init&vmfile=no&publishid=120788&moduleCall=webInfo&publishConfFile=webInfo&publishSubDir=veranstaltung 151221a]
+
|Studiengänge=MLS 1.1
|Studiengänge=L2, DaF/DaZ-Zertifikat, BiWi
+
|Raum/Zeit= R. 3.427 [[Emil-Figge-Straße 50]]
*BS 2.2, DaF/DaZ-Zertifikat
+
*Mi., 10:00 - 12:00 Uhr
|Raum/Zeit= R. 3.427
 
*Do, 14:00 - 16:00
 
 
|Anmerkungen='''Anmeldeverfahren:''' Anmeldung über das LSF, Vergabe der Plätze über das zentrale Vergabesystem durch das Team Studienkoordination! Die Teilnahme an der ersten Seminarsitzung ist obligatorisch!
 
|Anmerkungen='''Anmeldeverfahren:''' Anmeldung über das LSF, Vergabe der Plätze über das zentrale Vergabesystem durch das Team Studienkoordination! Die Teilnahme an der ersten Seminarsitzung ist obligatorisch!
 
}}
 
}}
 +
 +
 
{{Vorlage:Seminar 1.2
 
{{Vorlage:Seminar 1.2
|Name der Veranstaltung=Einführung in die Sprachwissenschaft
+
|Name der Veranstaltung=Texte und Textverständnis in der Zweitsprache Deutsch in der Schule (Kurs A)(Schwerpunkt: DaZ)
|LSF-Seite der Veranstaltung verlinken &  mit LSF-Veranstaltungsnummer maskieren=BaMa 2005 / LPO: [https://www.lsf.uni-dortmund.de/qisserver/rds?state=verpublish&status=init&vmfile=no&publishid=120674&moduleCall=webInfo&publishConfFile=webInfo&publishSubDir=veranstaltung 150110]
+
|LSF-Seite der Veranstaltung verlinken &  mit LSF-Veranstaltungsnummer maskieren=LABG 2009: [https://www.lsf.tu-dortmund.de/qisserver/rds?state=verpublish&status=init&vmfile=no&moduleCall=webInfo&publishConfFile=webInfo&publishSubDir=veranstaltung&veranstaltung.veranstid=215267 152226]
*LABG 2009: [https://www.lsf.uni-dortmund.de/qisserver/rds?state=verpublish&status=init&vmfile=no&publishid=120675&moduleCall=webInfo&publishConfFile=webInfo&publishSubDir=veranstaltung 150110a]
+
|Studiengänge=BS 2.2
|Studiengänge=G1/F1
+
|Raum/Zeit= R. 3.112 [[Emil-Figge-Straße 50]]
*BS 1.1
+
*Do., 10:00 - 12:00 Uhr
|Raum/Zeit= R. 3.405
 
*Di, 08:00 - 12:00
 
 
|Anmerkungen='''Anmeldeverfahren:''' Anmeldung über das LSF, Vergabe der Plätze über das zentrale Vergabesystem durch das Team Studienkoordination! Die Teilnahme an der ersten Seminarsitzung ist obligatorisch!
 
|Anmerkungen='''Anmeldeverfahren:''' Anmeldung über das LSF, Vergabe der Plätze über das zentrale Vergabesystem durch das Team Studienkoordination! Die Teilnahme an der ersten Seminarsitzung ist obligatorisch!
 
}}
 
}}
 
{{Vorlage:Seminar 1.2
 
{{Vorlage:Seminar 1.2
|Name der Veranstaltung=Schriftspracherwerb bei mehrsprachigen Kindern in der Grundschule ''(Blockseminar)''
+
|Name der Veranstaltung=Texte und Textverständnis in der Zweitsprache Deutsch in der Schule (Kurs B)(Schwerpunkt: DaZ)
|LSF-Seite der Veranstaltung verlinken &  mit LSF-Veranstaltungsnummer maskieren=BaMa 2005 / LPO: [https://www.lsf.uni-dortmund.de/qisserver/rds?state=verpublish&status=init&vmfile=no&publishid=120804&moduleCall=webInfo&publishConfFile=webInfo&publishSubDir=veranstaltung 151227]
+
|LSF-Seite der Veranstaltung verlinken &  mit LSF-Veranstaltungsnummer maskieren=LABG 2009: [https://www.lsf.tu-dortmund.de/qisserver/rds?state=verpublish&status=init&vmfile=no&moduleCall=webInfo&publishConfFile=webInfo&publishSubDir=veranstaltung&veranstaltung.veranstid=215268 152227]
*LABG 2009: [https://www.lsf.uni-dortmund.de/qisserver/rds?state=verpublish&status=init&vmfile=no&publishid=124976&moduleCall=webInfo&publishConfFile=webInfo&publishSubDir=veranstaltung 151227a]
+
|Studiengänge=BS 2.2
|Studiengänge=L2, DaF/DaZ-Zertifikat
+
|Raum/Zeit= R. 3.112 [[Emil-Figge-Straße 50]]
*DaF/DaZ-Zertifikat
+
*Do., 12:00 - 14:00 Uhr
|Raum/Zeit= [https://www.lsf.uni-dortmund.de/qisserver/rds?state=verpublish&status=init&vmfile=no&publishid=120804&moduleCall=webInfo&publishConfFile=webInfo&publishSubDir=veranstaltung siehe LSF]
 
 
|Anmerkungen='''Anmeldeverfahren:''' Anmeldung über das LSF, Vergabe der Plätze über das zentrale Vergabesystem durch das Team Studienkoordination! Die Teilnahme an der ersten Seminarsitzung ist obligatorisch!
 
|Anmerkungen='''Anmeldeverfahren:''' Anmeldung über das LSF, Vergabe der Plätze über das zentrale Vergabesystem durch das Team Studienkoordination! Die Teilnahme an der ersten Seminarsitzung ist obligatorisch!
 
}}
 
}}
 
 
Eine Übersicht über Lehrveranstaltungen früherer Semester finden Sie auf der Seite '''[[Erkan Özdil: Lehrveranstaltungen]]'''.
 
Eine Übersicht über Lehrveranstaltungen früherer Semester finden Sie auf der Seite '''[[Erkan Özdil: Lehrveranstaltungen]]'''.
  
 
----
 
----
 
<p align="right"><small>Bildnachweis: © Stihl024 / [http://www.pixelio.de PIXELIO]</small></p>
 
<p align="right"><small>Bildnachweis: © Stihl024 / [http://www.pixelio.de PIXELIO]</small></p>

Aktuelle Version vom 22. September 2020, 10:30 Uhr

Oezdil.jpg

Dies ist das virtuelle Anschlagbrett von Erkan Özdil mit aktuellen Ankündigungen zu Lehrveranstaltungen, Sprechstunden und Prüfungen.


Kontaktdaten

Özdil, Erkan, Dr. phil.

Sprechstunden

In der vorlesungsfreien Zeit: Di 14:00-15:00 Uhr

  • Besuchen Sie meinen Moodle-Raum "Sprechstunde Özdil" (Selbsteinschreibung), in dem eine Video-Sprechstunde verlinkt ist.

Aktuelle Ankündigungen

  • Wegen eines unerwarteten Trauerfalls in der Familie fällt meine Sprechstunde am 25.08. aus.
  • Ich werde alle meine Veranstaltungen als Online-Seminar anbieten. Alle Zugelassenen haben automatisch Zugang zu den jeweiligen Moodle-Räumen.

Informationen zur BLS-Prüfung

Wenn Sie mich als Prüfer haben, kommen Sie frühzeitig in meine Sprechstunde und beachten folgende Hinweise:

  • Neu: Schicken Sie mir bis spätestens 2 Tage vor der Prüfung Ihr Thesenpapier oder Ihre Themengliederung mit Literaturliste per E-Mail zu und vergessen Sie nicht, Ihren Namen im Dokument aufzuführen!
  • Erst kurz vor der Prüfung in die Sprechstunde zu kommen vergrößert den Lernaufwand (die zu lesende Literatur wird dadurch nicht weniger).
  • Lesen Sie vorab das Modulhandbuch (BLS) mit den Anforderungen für die Studierenden.
  • Wenn Sie in einem meiner BLS-Seminare waren, setze ich voraus, dass das Seminarthema in der Prüfung berücksichtigt wird. So kann es je nach Themenschwerpunkt eines von drei Themengebieten darstellen. Schauen Sie dann, welche zwei Themenbereiche aus der Lektüreliste mit dem Schwerpunktthema in Bezug gesetzt werden können.
  • Bringen Sie alle Unterlagen (mindestens den Seminarplan und die Literaturliste der von Ihnen besuchten linguistischen BLS-Veranstaltungen mit der unter Umständen von Ihnen erbrachten Studienleistung in die Sprechstunde mit. Das Thema der Studienleistung kann schon ein Schwerpunktthema darstellen.
  • Rekapitulieren Sie das im Seminar behandelte Thema mit seinen Unterthemen (mit Einbettung und Bezug der Unterthemen zum Gesamtthema). Hilfreich ist auch eine schriftlich fixierte Struktur in Form einer Gliederung oder einer Mind-Map.
  • Stellen Sie Querbezüge zu bereits besuchten Veranstaltungen (auch zur Einführung in die Sprachwissenschaften) her.
  • Überlegen Sie: Welche gesellschaftliche Relevanz hat das Thema mit seinen Unterthemen? (Zum Beispiel haben didaktisch orientierte Themen einen Bezug zur Schule als gesellschaftliche Institution mit u.a. dem Zweck der Wissensvermittlung).
  • Ausgangspunkt der Vorbereitung ist die einschlägige Fachliteratur, nicht die Seminarfolien!
  • Generell gilt: Kommen Sie nicht uninformiert über die Seminarinhalte / Themen in meine Sprechstunde, d.h. dass Sie sich vorher bereits eingelesen haben sollten. Erst dann können wir über alles Weitere sprechen.
  • Allgemeine Infos für die Prüfungen bei mir:
    • Ich erwarte, dass Sie sich mit Ihrem Schwerpunktthema intensiv beschäftigen, das heißt, dass Sie das Thema bis in seine Tiefe durchdrungen haben sollten. So vermeiden Sie eine, wie ich es nenne, oberflächliche Behandlung des Themas. Grundlegende Voraussetzung für solch eine intensive Auseinandersetzung ist das Lesen von ganzen Texten und nicht lediglich ein Überfliegen bzw. selektive Lesen der Einleitungen/ des Abstacts und die Zusammenfassung am Ende eines wissenschaftlichen Textes, in der die wesentlichen Ergebnisse rekapituliert werden. Das selektive Herauspicken dieser Informationen reicht nicht aus. Es führt eher dazu, dass man die Ergebnisse zwar nennen, aber nicht die (kausalen Zusammenhänge, in denen sie interpretiert werden, darlegen kann. Die Zusammenhänge werden im Text argumentativ dargelegt. Wissenschaftler*innen leisten mit ihren Texten so einen Beitrag zum wissenschaftlichen Diskurs zu einem Thema. Darin können je nach Themenbereich u.a. unterschiedliche Perspektiven, Positionen und Methoden vertreten sein, in die sich die Autor*innen, mal mehr, mal weniger, positionieren oder sie zumindest vertreten. Aus diesem Grund müssen zu einem Thema mehrere Texte verschiedener Autor*innen im ganzen gelesen werden, was dazu führen sollte, dass sie in der Prüfung die Autor*innen zitieren und nicht einfach ungeprüfte Behauptungen aufstellen. So können Sie z. B. nicht einfach behaupten: "Der Mensch hat die Grammatik in seinen Genen", sondern können lediglich sagen, dass die u.a. auf Chomskys Annahmen beruhende nativistische Hypothese davon ausgeht, dass dem so ist. Aus welchem Grund die Nativist*innen ihre Hypothese vertreten, können Sie natürlich auch sagen, d. h. Sie kennen die wissenschaftliche Argumentation.
  • Die Ein-Fach-Prüfung, d.h., wenn Sie nur in der Sprachwissenschaft von mir geprüft werden, ist die Prüfung folgendermaßen strukturiert:
    • Die Prüfung dauert 45 Min. Neben mir wird noch ein*e weitere*r Prüfer*in, die/der das Prüfungsgespräch protokolliert, aber ebenso Fragen stellen darf, anwesend sein. Legen Sie als erstes Ihre BOSS-Anmeldung und einen Lichtbildausweis vor. Der/die Protokollantin wird Ihnen bei dieser Gelegenheit ein, zwei protokollarische Fragen stellen. Danach beginnt die eigentliche Prüfung. Ich gebe Ihnen die Gelegenheit, die Prüfung mit einem einleitenden Vortrag in der Länge von 10-15 Min. zu beginnen. Der Vortrag sollte in das Schwerpunktthema einleiten und seine wissenschaftliche sowie gesellschaftliche / schulische Relevanz hervorheben. Außerdem sollte der Bezug des Schwerpunktthemas zu den anderen gewählten Themenfeldern hergestellt werden. Ihr Vortrag dient somit als Ausgangspunkt für das weitere Prüfungsgespräch. Nach Ablauf der 45 Minuten werden Sie aus dem Raum gebeten, damit die Prüf*erinnen zu einer Note finden können. Danach werden Sie wieder hineingebeten und Ihnen wird Ihre Note mit Begründung mitgeteilt. Die Note wird in der Regel noch am selben Tag in BOSS verbucht.
  • Bei der Zwei-Fach-Prüfung mit literaturwissenschaftlichem Anteil reduziert sich der mögliche Vortrag im sprachwissenschaftlichen Prüfungsteil bei mir auf maximal 5 Minuten. Die Prüfungszeit wird auf beide Prüfungsteile zur Hälfte aufgeteilt. Beide Prüfungsteile müssen mit mindestens 4,0 bestanden sein, um die Gesamtprüfung zu bestehen.
  • Im Wintersemester 2020/21 werde ich alle meine mündlichen Prüfungen online als ZOOM-Meeting durchführen. Sie werden einen entsprechenden Einladungslink mit allen notwendigen Informationen per E-Mail von mir erhalten.

Erasmusberatung der Dortmunder Germanistik

Die Erasmusberatung richtet sich an Studierende der Dortmunder Germanistik. In der Beratung können Sie sich über die Möglichkeiten informieren ein bis zwei Semester an einer unserer Partneruniversitäten zu studieren.
Bitte informieren Sie sich vorab auf der Erasmus-Seite des Referat Internationales der TU Dortmund auf folgender Seite: Erasmus TU Dortmund und auf der Seite der Dortmunder Germanistik
Bis auf weiteres findet die Beratung in meiner regulären Sprechstunde statt. Schicken Sie mir vorher eine E-Mail.


Aktuelle Ankündigungen (Erasmusberatung)

Um ein erfolgreiches Deutschstudium, vor allem als zukünftige Deutschlehrer/in, zu gewährleisten, sind folgende Sprachanforderungen zu berücksichtigen: Anforderungen


Lehrveranstaltungen im Wintersemester 2019/20

Einführung in die Sprachwissenschaft
Veranstaltungsnummer Modulzuordnung Raum und Zeit
  • BS 1.1

Anmeldeverfahren: Anmeldung über das LSF, Vergabe der Plätze über das zentrale Vergabesystem durch das Team Studienkoordination! Die Teilnahme an der ersten Seminarsitzung ist obligatorisch!


Orthographieunterricht im inklusiven Setting (Schwerpunkt: Schriftspracherwerb)
Veranstaltungsnummer Modulzuordnung Raum und Zeit
  • BS 2.2

Anmeldeverfahren: Anmeldung über das LSF, Vergabe der Plätze über das zentrale Vergabesystem durch das Team Studienkoordination! Die Teilnahme an der ersten Seminarsitzung ist obligatorisch!


Standards wissenschaftlichen Arbeitens
Veranstaltungsnummer Modulzuordnung Raum und Zeit
  • BS 1.2, BVM 1

Anmeldeverfahren: Anmeldung über das LSF, Vergabe der Plätze über das zentrale Vergabesystem durch das Team Studienkoordination! Die Teilnahme an der ersten Seminarsitzung ist obligatorisch!


Sprachdidaktik in mehrsprachigen Lerngruppen
Veranstaltungsnummer Modulzuordnung Raum und Zeit
  • MLS 1.1

Anmeldeverfahren: Anmeldung über das LSF, Vergabe der Plätze über das zentrale Vergabesystem durch das Team Studienkoordination! Die Teilnahme an der ersten Seminarsitzung ist obligatorisch!



Texte und Textverständnis in der Zweitsprache Deutsch in der Schule (Kurs A)(Schwerpunkt: DaZ)
Veranstaltungsnummer Modulzuordnung Raum und Zeit
  • BS 2.2

Anmeldeverfahren: Anmeldung über das LSF, Vergabe der Plätze über das zentrale Vergabesystem durch das Team Studienkoordination! Die Teilnahme an der ersten Seminarsitzung ist obligatorisch!


Texte und Textverständnis in der Zweitsprache Deutsch in der Schule (Kurs B)(Schwerpunkt: DaZ)
Veranstaltungsnummer Modulzuordnung Raum und Zeit
  • BS 2.2

Anmeldeverfahren: Anmeldung über das LSF, Vergabe der Plätze über das zentrale Vergabesystem durch das Team Studienkoordination! Die Teilnahme an der ersten Seminarsitzung ist obligatorisch!


Eine Übersicht über Lehrveranstaltungen früherer Semester finden Sie auf der Seite Erkan Özdil: Lehrveranstaltungen.


Bildnachweis: © Stihl024 / PIXELIO