Curriculum Vitae von Angelika Storrer: Unterschied zwischen den Versionen

Aus StudiGer
Wechseln zu: Navigation, Suche
Zeile 27: Zeile 27:
 
*'''seit 2007:''' Mitglied der Lenkungsgruppe im Akademievorhaben [http://www.dwds.de/ ''Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache DWDS''] an der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften.
 
*'''seit 2007:''' Mitglied der Lenkungsgruppe im Akademievorhaben [http://www.dwds.de/ ''Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache DWDS''] an der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften.
 
*'''seit 2011:''' Mitglied der fachspezifischen Arbeitsgruppe ''F-AG 7 "Angewandte Sprachwissenschaft (Übersetzung, Computerlinguistik, Text Mining, Lexikographie, Sprachlehrforschung)"'' des BMBF-Verbundprojekts ''CLARIN-D: Common Language Resources and Technology Infrastructure – Deutschland''.
 
*'''seit 2011:''' Mitglied der fachspezifischen Arbeitsgruppe ''F-AG 7 "Angewandte Sprachwissenschaft (Übersetzung, Computerlinguistik, Text Mining, Lexikographie, Sprachlehrforschung)"'' des BMBF-Verbundprojekts ''CLARIN-D: Common Language Resources and Technology Infrastructure – Deutschland''.
 +
*'''seit 2011:''' Mitglied im Publikationsausschuss der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften. 
 +
*'''seit 2012:''' Mitglied im wissenschaftlichen Beirat des BMBF-geförderten Verbundprojekts DARIAH-DE (Digital Infrastructure for the Arts and Humanities – Deutschland).
 
<br/>
 
<br/>
  

Version vom 5. Februar 2012, 14:05 Uhr

Persönliche Seite von Angelika Storrer
Curriculum Vitae . . . Publikationen . . . Vorträge . . . Forschung



Name: Angelika Storrer
Geboren 1958 in Stuttgart

Wissenschaftlicher und beruflicher Werdegang


Funktionen in wiss. Vereinigungen, Initiativen, Kommissionen etc. (Auswahl)

  • seit 2004: Mitglied der Kommission des Akademievorhabens Deutsches Rechtswörterbuch an der Heidelberger Akademie der Wissenschaften.
  • seit 2007: Mitglied des Vorstands derGesellschaft für Sprachtechnologie und Computerlinguistik (GSCL) (ehemals GLDV).
  • seit 2007: Mitglied der Kommission Zentrum Sprache an der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften.
  • seit 2009: Mitglied in der europäischen CLARIN-Initiative (Common Language Resources and Technology Infrastructure).
  • seit 2010: stellvtr. Vorsitzende der Gesellschaft für Sprachtechnologie und Computerlinguistik GSCL.
  • seit 2007: Mitglied der Lenkungsgruppe im Akademievorhaben Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache DWDS an der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften.
  • seit 2011: Mitglied der fachspezifischen Arbeitsgruppe F-AG 7 "Angewandte Sprachwissenschaft (Übersetzung, Computerlinguistik, Text Mining, Lexikographie, Sprachlehrforschung)" des BMBF-Verbundprojekts CLARIN-D: Common Language Resources and Technology Infrastructure – Deutschland.
  • seit 2011: Mitglied im Publikationsausschuss der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften.
  • seit 2012: Mitglied im wissenschaftlichen Beirat des BMBF-geförderten Verbundprojekts DARIAH-DE (Digital Infrastructure for the Arts and Humanities – Deutschland).


Funktionen in der akademischen Selbstverwaltung (Auswahl)

  • seit 2004: Mitglied des Fakultätsrats der Fakultät Kulturwissenschaften der TU Dortmund.
  • seit 2009: Mitglied der Finanzkommission der Fakultät Kulturwissenschaften der TU Dortmund.
  • 4/2004–3/2005 und 4/2009 – 3/2010: Geschäftsführende Direktorin am Institut für deutsche Sprache und Literatur der TU Dortmund.
  • 2008-2010: Vorsitzende des Promotionsausschusses der Fakultät Kulturwissenschaften der TU Dortmund.


Gutachtertätigkeit


Forschung und Lehre


Persönliche Seite von Angelika Storrer
Curriculum Vitae . . . Publikationen . . . Vorträge . . . Forschung