Antje Krah

Aus StudiGer
Wechseln zu: Navigation, Suche
Virtuelles Anschlagbrett Studiger.jpg

Dies ist das virtuelle Anschlagbrett von Antje Krah mit aktuellen Ankündigungen zu Sprechstunden etc.


Kontaktdaten

Antje Krah


Projektmitarbeit

FUnDuS (Die Rolle familialer Unterstützung beim Erwerb von Diskurs- und Schreibfähigkeiten in der Sekundarstufe I)

Kooperationspartner: Uni Bielefeld, Prof. Dr. Elke Wild, Dipl. Psych. Jelena Hollmann, Dipl. Psych. Nantje Otterpohl
Leitung: Prof. Dr. Uta Quasthoff
Mitarbeiterinnen: Christian Kluger M.A., Antje Krah M. A.
Förderung: BMBF
Laufzeit: Oktober 2009 bis Ende September 2012; 2. Projektphase: Oktober 2012 bis Ende September 2015


Aktuelle Ankündigungen

  • Derzeit liegen keine aktuellen Ankündigungen von Frau Krah vor.


Publikationen

  • Heller, V. & Krah, A. (2015). Wie Eltern und Kinder argumentieren. Interaktionsmuster und ihr erwerbssupportives Potenzial im längsschnittlichen Vergleich. In: Kinder argumentieren. Interaktive Erwerbskontexte und -mechanismen. Themenheft in den Mitteilungen des Deutschen Germanistenverbandes, 62 (1), 5-20.
  • Arendt, B., Heller, V. & Krah, A. (2015). Kinder argumentieren. Interaktive Erwerbskontexte und -mechanismen. Zur Einführung. In: Kinder argumentieren: Interaktive Erwerbskontexte und -mechanismen. Themenheft in den Mitteilungen des Deutschen Germanistenverbandes, 62 (1), 1-4.
  • Domenech, M. & Krah, A. (2014). What familial aspects matter? Investigating argumentative competences of learners at the beginning of secondary schooling in the light of family-based resources. In: Learning, Culture and Social Interaction 2(3), 77-87.
  • Krah, A. (2013). Argumentation. In: Rothstein, Björn / Müller, Claudia (Hgg.). Kernbegriffe der Sprachdidaktik Deutsch. Ein Handbuch. Baltmannsweiler: Schneider Hohengehren, 3-5.
  • Krah, A., Quasthoff, U. Heller, V., Wild, E., Hollmann, J. & Otterpohl, N. (2013). Die Rolle der Familie beim Erwerb komplexer sprachlicher Fähigkeiten in der Sekundarstufe I. In: Redder, A. & Weinert, S. (Hrsg.). Sprachförderung und Sprachdiagnostik. Interdisziplinäre Perspektiven. Münster: Waxmann, 68-88.
  • Hollmann, J., Wild, E., Quasthoff, U., Krah, A. & Otterpohl, N. (2012). Der Erwerb sprachlicher Kompetenzen im Elternhaus. – Erste Befunde zur Güte eines Fragebogens zur Erfassung des Anregungsgehalts von Familienkonversationen. Unterrichtswissenschaft, 40, 47–63.
  • Quasthoff, U. & Krah, A. (2012). Die familiale Kommunikation als Spracherwerbsressource: Das Beispiel argumentativer Kompetenzen. In: E. Neuland (Hrsg.). Sprache und Generation. Thema Deutsch Bd. 12. Mannheim: Dudenverlag, 115-132.
  • Wild, E., Quasthoff, U., Hollmann, J., Otterpohl, N., Krah, A. & Ohlhus, S. (2012). Die Rolle familialer Unterstützung beim Erwerb von Argumentationskompetenz in der Sekundarstufe I. Diskurs Kindheits- und Jugendforschung 7(1), 102-112.


Vorträge & Poster

  • Krah, A. (2014). (Normative) Rahmungen argumentativer Entscheidungsdiskurse. (Vortrag auf dem Symposion Deutsch Didaktik (SDD), Basel)
  • Krah, A. (2014). Sequential organization of decision making in family interaction: the construction of the child’s membership. (Vortrag auf der 4th International Conference on Conversation Analysis (ICCA), Los Angeles).
  • Hollmann, J., Otterpohl, N., Wild, E., Krah, A., Ohlhus, S. & Quasthoff, U. (2012). Entwicklung und Förderung von Argumentationskompetenz in der Sekundarstufe I. (Vortrag auf dem 4. Frühjahrsworkshop der Forschungsinitiative Sprachdiagnostik und Sprachförderung (FiSS), Bamberg).
  • Krah, A. & Ohlhus, S. (2011). Mündliches und schriftliches Argumentieren bei der kooperativen Überarbeitung argumentativer Texte durch Kinder und Eltern. (Vortrag auf der Konferenz „Schriftliches und mündliches Argumentieren im Deutschunterricht“, Hofgeismar).
  • Krah, A. & Strähle, P. (2011). Argumentative Skills of children in secondary school. (Vortrag auf der 12th International Pragmatics Conference (IPrA), Manchester).
  • Krah, A., Quasthoff, U., Ohlhus, S., Strähle, P., Wild, E., Hollmann, J., Otterpohl, N. (2011). “Families‘ Support in the Acquisition of Discourse- and Text-Competence in Secondary School” [FAcTS]. (Poster auf der 2nd International EduCap-Conference “Schools as gate-keepers: New perspectives on pupils, risks and chances”, Dortmund).
  • Otterpohl, N., Hollmann. J., Krah, A., Quasthoff, U. & Wild, E. (2011). Die Rolle familialer Unterstützung beim Erwerb von Diskurs- und Schreibfähigkeiten in der Sekundarstufe I: Rekrutierung und Triangulation im FUnDuS-Projekt. (Vortrag auf dem 2. Frühjahrsworkshop der Forschungsinitiative Sprachdiagnostik und Sprachförderung (FiSS), Hamburg).
  • Hollmann, J & Krah, A. (2010). Auswahl der Fälle einer interdisziplinären Triangulation am Beispiel des Forschungsprojekts FUnDuS. (Vortrag auf der 74. Tagung der Arbeitsgruppe für Empirische Pädagogische Forschung (AEPF), Jena).
  • Strähle, P., Hollmann, J., Krah, A., Otterpohl, N., Quasthoff, U. & Wild, E. (2010). Die Rolle familialer Unterstützung beim Erwerb von Diskurs- und Schreibfähigkeiten in der Sekundarstufe I. Vorstellung des Projekts. (Poster auf dem 1. Frühjahrsworkshop der Forschungsinitiative Sprachdiagnostik und Sprachförderung (FiSS), Hamburg).



Bildnachweis: © Stihl024 / PIXELIO